Kann Hass eine Person (innerlich)"zerstören" bzw. "zunichte" machen?

Hallo Zusammen!

Ich habe mir Gestern den Film Thor angeschaut, was mich auch zu dieser Frage führt. Kurz gesagt: Loki verspürt, nachdem ihm sein "Vater" Odin mitteilt das er ein Frostriese ist und kein Ase, Wut, Hass und Trauer, ausserdem fühlt er sich betrogen, da sein Vertrauen ausgenutzt wurde und sein Neid gegenüber Thor kommt da auch noch hinzu. Man sieht wie er innerlich zu Grunde geht, nicht mehr klar kommt mit dem was er weiss und / oder was um ihn herum passiert, geschweige denn wie er es verarbeiten soll. Als ich die Entwicklung von Lokis Charakter überdacht habe, ist mir aufgefallen das auch ich mal in einer solchen Situation war, ich sie allerdings immer wieder verdrängt habe, in der Hoffnung sie irgendwann zu vergessen. Mich haben damals aus persönlichen Gründen Trauer und das Gefühl von Verrat geplagt. Diese Gefühle haben sich dann in puren Hass umgewandelt, der auf eine Person bezogen ist und mindesten Drei Jahre ein Teil von meinem Leben war. Inzwischen ist weder Hass noch Trauer vorhanden, doch manchmal wenn ich diese Person sehe (in der Schule oder in der Stadt), dann flimmt der Hass für einen kurzen Augenblick wieder auf. Ich bin froh das ich aus diesem Teufelskreis von Gefühlen entkommen bin, jedoch frage ich mich ob er mich in einer ähnlichen, zukünftige Situation wieder einholen könnte und ich wieder einen sehr tiefen Hass auf eine bestimmte Person "pflegen" bzw. "hegen" werde? Und denkt ihr das der Hass, wenn ich mich damals nicht von ihm losgerissen hätte, mich auch heute noch festhalten und meine Gedanken und Taten beeinflussen würde? Denkt ihr, dass es möglich ist innerlich zugrunde zu gehen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten,

Gruss Flockenschweif

Film, Freundschaft, Gefühle, Psychologie, Hass, Liebe und Beziehung, Marvel, Neid, Thor, Wut, Loki, Superschurken
3 Antworten