Moin,

ich selber, so als Hobbyschrauber, fahre und fuhr sehr oft Autos von Audi / VW und zwischendrin auch mal einen Japaner. Ich kaufe sie gebraucht, bastel gerne, und meistens gehen sie so nach ein bis zwei Jahren weg. Daher versuche ich es mal "einfach" mit dem Vergleich, da du ja nicht so viel Ahnung von Autos hast ;-)

Die Optik ist natürlich Geschmackssache, da möchte ich dir nicht hinein reden. Allerdings sollte das nicht alleine der ausschlaggebende Punkt für einen Kauf sein.

Und weiterhin muss man erstmal sagen: Pech könnte man mit jedem Auto mal haben. Ich will dir keine Angst machen ;-) Aber wenn zum Beispiel der Honda mal ein Problem hat, kann man nicht sagen, hätte ich mal den Audi genommen. Oder umgekehrt.

Genug geschwafelt, hier mal meine Sicht der Dinge:

Der Honda ist eher etwas emotionales finde ich. Nur oft sind die Japaner leider relativ hoch in der Typenklasse der Versicherung eingestuft.

Weiterhin ist es schwer, Ersatzteile auf dem freien Markt zu bekommen, außer gängige Verschleißteile wie Zündkerzen, Ölfilter, Bremsen usw. Daher bleibt dir oft nur der Gang oder die Fahrt zum Vertragshändler und es wird halt (teilweise bedeutend) teurer. So meine Erfahrung als Schrauber.

Auch wenn du etwas für die Optik machen möchtest, wie z.B. andere Heckleuchten, innen ein bissel Styling, da wird es dann halt schwerer etwas günstiges zu finden. Auch bei Gebrauchtteilen ist die Chance dann eher gering etwas zu ergattern.

Zum Audi: Da er aus dem VAG Konzern kommt und ein Modell ist, welches massenweise gefahren wird, ist die Ersatzteilversorgung und auch die Versorgung für Zubehörteile bestens. Man findet eben immer günstige und doch hoch qualitative Ersatzteile auf dem freien Markt. Egal ob irgendein Sensor oder halt etwas größeres.

Weiterhin ist es auch einfacher, falls er ein Problem hat, eine Tiefendiagnose durchzuführen. Weil selbst die meisten freien Werkstätten die entsprechende Software haben. Oder man kauft sie selber ;-) Lohnt sich aber nur, wenn man viel selber macht.

Möchtest du ihn "aufhübschen", dann findest du auch bedeutend mehr Angebote.

Um es mal abzukürzen:

In Bezug auf Folgekosten, Ersatzteilversorgung und Wertbeständigkeit würde ich den Audi nehmen.

Will man im Einheitsbrei auf der Straße bissel herausstechen: der Honda^^

Wichtig wäre allerdings noch, wie die beiden Autos gewartet und gepflegt wurden. Ein vollständiges Serviceheft wäre da von Vorteil. Und man muss halt gucken, was in Kürze an Service ansteht, vor allem wenn es kostenintensiver wäre.

Hier noch mal etwas allgemein zum Gebrauchtwagenkauf:

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/auto-kaufen-verkaufen/gebrauchtwagenkauf/gebrauchtwagen-kauf/

Und am besten, du nimmst jemanden mit, der sich auskennt ;-) das wäre dann soweit meine Einschätzung aus der Ferne.

...zur Antwort

Moin Nerostar,

auf den ersten Blick sind das für mich die Audi S-line Felgen im 12 Speichen Design. Unter anderm ausgeliefert mit dem damailgen Audi A8 Modell. Auf dem Foto wirken sie wie die Ausführung in 18 Zoll (max. 19 Zoll, was ich aber nicht glaube).

Wie hier schon in den Kommentaren erwähnt, kann man den Nabendeckel ja einfach austauschen, und schon steht da VW statt Audi. Lochkreis und Nabendurchmesser sind ja bei VW / Audi ja fast immer passend untereinander, daher kann man sie halt auch einfach auf den Passi schrauben.

Hier mal die Felge:

https://www.original-felgen.com/4f0601025aaz33.html

Oft gab es sie in polierter oder halt matter Ausführung. Allerdings (was man auf dem Foto natürlich nicht erkennen kann) könnte es auch ein Nachbau sein. MAM hat solche Felgen z.B. im Programm. Für den etwas schmaleren Geldbeutel ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn: Suche bitte einfach nach Audi S-line Felgen / 12 Speichen / 18 Zoll.

Was du dann fahren darfst oder nicht kann dir ja dann im Vorfeld jemand vom TÜV / DEKRA / GTÜ usw. erklären. Oft ist die Abnahmegeschichte bissel komplizierter, wenn explizit dieses Felgenmodell nicht für den Passi ausgewiesen wurde von Werk aus. Kann, muss aber nicht ;-)

...zur Antwort

Moin,

leider hast du nicht erwähnt, um was für ein Auto es geht ;-) Also mal grundsätzlich geantwortet:

Straight Pipe:

Hier wird ja, teilweise sogar der Kat, alles aus der Abgasanlage (AGA) entfernt. Natürlich ist es nicht legal, und führt bis zur sofortigen Stilllegung deines Fahrzeuges. Denn man hört es, und zusätzlich hast du das Abgas- und Geräuschverhalten deines Autos verändert.

Das nur mal vorneweg ;-) Ob es besser ist? Das Klangbild ist natürlich je nach Motor ein anderes. Generell ist es aber kein Klang mehr, sondern einfach Krach. Krach, der dich selber nerven wird im Auto. Meistens hört es sich nur nach Billigtuning an, der Umbau kostet dich geld und zieht Ärger nach sich. Der richtig teuer werden kann. Da rollen dann die Euros aus den Taschen...

Active Sound Booster:

Auch diese sind seit 2018 (?) nicht mehr zulässig. Originale und bereits verbaute sind davon ausgeschlossen, aber die Nachrüstung ist halt auch nicht mehr legal.

Wenn es dir um das Klangbild geht: Sie können sich sehr gut anhören, ja. Und sind ja meistens über eine App oder halt im Fahrzeug von der Lautstärke her veränderbar.

Aber auch hier gilt: Wirst du erwischt, dann musst du es ausbauen lassen und dein Auto erneut vorführen. Also wieder: Nervenkitzel und viel Geld ggf. für nix.

Alternative:

Ich würde mich an deiner Stelle bei offiziell zugelassenen AGAs für dein Fahrzeug umschauen. Soundfiles findet man oft auf YouTube oder beim Hersteller.

Am besten eine Edelstahl-AGA ab Kat. Wichtig: am besten mit EG-Genehmigung genau für dein Fahrzeug. Bedeutet: keine Eintragung notwenig, nur ein Zettelchen mitschleppen.

Gute Erfahrungen habe ich gemacht mit Fox und Friedrich Motorsport. Weitere empfehlenswerte Hersteller sind Eisenmann und BN-Pipes. Zu beachten ist nur, dass diese AGAs erst nach einigen Kilometern ihr volles Klangbild entwickeln. Also sollte man nach dem Einbau nicht gleich enttäuscht sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: lieber Geld für einen legalen Umbau in die Hand nehmen und sich über den satten Klang freuen. Ist besser als viel Geld zu verlieren ;-)

Hast du den Passat CC 3.6 V6 noch? Wenn ja, dann mal als Eindruck, auch wenn die Quali schlecht ist vom Vid. Aber der Sound ist wirklich gut der AGA und bringt ein Grinsen ins Gesicht^^

https://www.youtube.com/watch?v=OL0U5MNDB5g

...zur Antwort

Moinsen,

wunderschön? Ja, das stimmt. Nicht so wunderschön ist dann die Eintragungsgeschichte in Deutschland ;-)

Liegt für dies Kit kein Teilegutachten vor (aus D natürlich), dann beginnt der bürokratische Aufwand. Man soll nicht glauben, was das für Ausmaße annehmen kann.

Es geht damit los, dass für einige Anbauteile wenigstens ein Materialgutachten vorliegen muss. Gibt es das nicht mit dazu (ebenfalls muss es in D gültig sein), dann kannst du das gerne selber erstellen lassen. Die Kosten liegen gefühlt bei wenigstens 4000 Euro aufwärts.

Weiterhin kann es sein, dass man schon mal in den Windkanal geschickt werden muss. Ohne Witz. Damit wird dann halt das Verhalten während der Fahrt geprüft und der Einfluss auf die Fahrwerte (Luftleitlinie, Widerstand, Haltbarkeit....) und die damit verbundene Sicherheit.

Zur eigenen Sicherheit sollte man dann noch wenigstens 3 Bodykits ordern, damit man welche übrig hat, nachdem der ggf. nötige Crashtest absolviert wurde. Ich weiß nicht ob noch ein paar nötige Vorbedingungen fehlen, aber irgendwann erreichst du dann die entsprechenden Anforderungen um zum TÜV oder halt zur Dekra zu fahren für die benötigte Einzelabnahme nach § 21 StVO :-)

Da hättest du aber schon Summen im 5 - 6 stelligen Bereich ausgegeben, mindestens. Der Prüfer schaut dann halt ob alles passt, und stellt vielleicht fest, dass das Bodykit für die Montage angepasst werden musste (zusätzliche Bohrungen am Kit, Schleifarbeiten usw.). Somit sind die vorher erstellten Gutachten wieder hinfällig. Kontrolliert wird natürlich im unlackierten Zustand.

Lange Rede, gar kein Sinn:

Importierte Bodykits ohne die entsprechenden Gutachten als Grundlage für eine Abnahme kann man in D vergessen. Teilweise auch zum Glück, denn Sicherheit geht ja bekannterweise vor.

Sorry für die Textwand, aber vor Jahren beschäftigte mich das Thema selber. Basis war eine Celica von Toyota. In D gab es nur hässliche und prollige Bodykits. Importierte fielen dann halt aus o.g. Gründen aus.

Bei solchen Vorhaben empfielt es sich immer mit Bildern vorher zum Prüfer zu gehen, und fragen, was möglich ist. Oft helfen und beraten die sehr gerne.

Grüße und schönen Tach :-)

...zur Antwort

Moin,

es ist kein Gurtschneider, und auch kein Top-Tether, also die Befestigung für "hinter dem Sitz", wie hier beschrieben wurde.

Das ist lediglich eine Führhilfe für den Gurt, falls dieser zu sehr am Halsbereich des Kindes ist.

Woher ich das weiß? Haben wir auch an der Sitzerhöhung. Anbei ein Bild ;-)

https://lilfan.com/wp-content/uploads/2015/04/Lil-Fan-Backless-Booster-Seat-Should-Belt-Guide.jpg

...zur Antwort

Moin,

um es mal nicht zu kompliziert zu machen: direkt an der AGA selber würde ich gar nichts basteln ;-) Du könntest zwar dem MSD (Mittelschalldämper), bzw. die, durch Rohre ersetzen, ist aber nicht erlaubt. Also fällt das flach, da oft gerade in Großstädten das "Lärmverhalten" gerne mal kontrolliert wird. Da dadurch deine Betriebserlaubnis erlöscht, kann deine Auto auch am Abschlepphaken enden, plus einiger Kosten und Punkte.

Auch ein Sportluftfilter, z.B. von K&N, bringt nicht wirklich etwas. Höchstens ein minimal lauteres Ansauggeräusch.

Damit es legal ist:

Du könntest dich zum Beispiel mal bei Eisenmann oder FOX umgucken, nach einer AGA in Edelstahl ab Kat. Wichtig ist, dass es die zugelassenen Versionen für die Straße sind, mit ABE und / oder EG-Betriebserlaubnis. Damit würde auch die Eintragung und Abnahme entfallen. Zettelchen dabei, fertig ;-)

Soundfiles findet man genug auf YouTube. Allerdings sollte man dann etwas Geld in die Hand nehmen, so ca. ab 1300 € plus Einbau, falls du es nicht selber kannst. Erfahrungsgemäß sind oft noch ein paar kleine Anpassungen nötig. Plus bearbeiten des Heckstoßfängers, falls die Endrohre nicht passen. Soll es etwas günstiger sein: Friedrich Motorsport (falls es die für dein Modell gibt). Glänzen aber oft durch ungenaue Passigkeit...

Soll es teuer sein: AMG, BRABUS

Nächste Option, auch teuer: Individuelle Anfertigung plus Sonderabnahme plus Eintragung.

Andere Kats wären auch noch eine Option, oder "nur" Endschalldämpfer. Da aber (glaube ich) auch an deinem Modell die Mittelschalldämpfer am meisten Klang schlucken, wäre für mich nur die Option ab Kat erste Wahl.

Klappenauspuff: Keine Ahnung wie der momentane Stand der Gesetzeslage ist. Aber ich glaube, das war einmal.

Richtig ordentlich bullernden V8 Sound im Stand wirst du aber schon bauartbedingt nicht hinbekommen. Ja, die Amis können das besser ;-) Außerdem ist das Standgeräusch ja in den Papieren geregelt. Lauter nein, anderer Klang geht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Bitte kein Billigtuning mit Erlöschen der Betriebserlaubnis.

AMG Sound siehe Video^^ Leider gibt es dort keine Angaben, was alles verändert wurde. Aber klingt schon "kräftig"...

https://www.youtube.com/watch?v=Ob9AMBbdBIs

...zur Antwort

Moinsen,

da du ja noch einen guten alten Astra F fährst, ist der Einbau kein Hexenwerk. Der Astra hat ganz normal ISO-Anschlüsse (die beiden kleineren).
Der obere breite ist lediglich dazu da, Informationen an das integrierte Display (Bordcomputer) zu übertragen. Wie Sendername, Frequenz, CD Titel usw.

Auf diese Funktion musst du natürlich dann verzichten, also die Anzeige. Denn ein entsprechender Adapter dafür kostet viel Geld. Weiterhin, falls er es hat, werden durch den oberen Stecker die Lautstärke und der Sendersuchlauf der Lenkradtasten, sowie (falls vorhanden) die Wechslersteuerung ans originale Radio weitergeleitet.

Um auf deine Frage zurückzukommen: ein passender ISO Adapter auf den Pioneeranschluss sollte eigentlich beim Radio beiliegen. So steht es jedenfalls im Lieferumfang. Und manchmal ist auch gleich der passende Antennenadapter dabei.

Falls nicht, dann brauchst du einfach einen DIN-ISO Autoradio Antennenadapter. Gibt es überall für einen schmalen Taler. (siehe Bild)

Was du noch beachten solltest: Es kann sein, dass du den oberen breiten Stecker entweder etwas wegbiegen musst oder vom "Gesamtstecker" abkneifen muss, so dass er einzelnd am Kabelbau baumelt. Damit der Pioneer Adapter passt ;-) Aber nicht am Kabel abschneiden^^

Falls dein Radio dann die Sender und Lautstärke nicht speichert, einfach entsprechend der Pioneer Anleitung die Kabel tauschen, sprich Gelb und Rot. Hat etwas mit dem Zündungs- und Dauerplus zu tun. Aber ich möchte dich jetzt nicht mit Fachbegriffen verwirren.

Und es kann sein, dass der Einbaurahmen vom Pioneer nicht richtig passt. Denn das originale Blaupunkt vom Astra F klipst in den vorhanden Schacht ein. Entweder etwas schleifen und basteln, oder das Pioneer in den vorhandenen Schacht stecken.

Viel Spaß.

PS: Zitat Produktbeschreibung
Über eine Memory Backup Funktion lassen sich viele Einstellungen sowie der Senderspeicher auch bei kompletter Trennung der Stromversorgung speichern.

Super ;-) Falls das geht bei dem Radio, dann sparst du dir vielleicht sogar den Kabeltausch.

...zur Antwort

Guten Morgen,

da hast du ja echt einen Klassiker ausgegraben ;-) Die ATS Felge wurde u.a. unter dem Golf 1 gefahren und anderen Oldies.

Hierbei handelt es sich um die ATS Felge Typ 5043. Zu finden ist sie auch unter der Bezeichnung ATS 16-Speiche, historisches Rad. Siehe mein Bild unter dem Beitrag.

Hier hast du mal einen Link zum Gutachten für die Felge. Hier handelt es sich um die 13 Zoll Version, 5,0 x 13, mit einer ET  45 und dem VW-typischen Lochkreis von 4 x 100.

http://www.ats-wheels.com/ats\_wheels/abe\_tuev/ATS-old/Weitere%20Gutachten/ATS\_16-Speiche/16-Speiche-5034\_5,0x13/5034\_4-98\_ET45.pdf

So, das war es eigentlich ;-)

© Foto: ATS GmbH

Gruß Kasi

...zur Antwort

Moin Rafidhi,

erstmal top, dass du zu deinem Problem auf den entsprechenden Sound hochgeladen hast.

Erste Möglichkeit, die ich aber fast ausschließe:

Erstmal sollten alle Hitzebleche und Verkleidungen am und in der Nähe des Auspuffsgeprüft werden. Inklusive den Aufhängungen. Das kann man, wenn man die Möglichkeit hat, auch kostengünstig selber machen. Zum Beispiel in einer Mietwerkstatt. Mit einem Blick unter das Auto ist eigentlich alles selbsterklärend.

Zweite Möglichkeit, die schon wahrscheinlicher ist:

Ein Endschalldämpfer (kurz ESD) oder Mittelschalldämpfer (kurz MSD) kann auch einfach mal von innen nach außen vergammeln. Von außen sieht er noch gut aus, aber innen lösen sich die Resonanzkammern und Teile der Dämmung, und schon ergibt das ein bescheidenes Klangbild und rasselt wie eine Packung Schrauben. Ich als VW / Audi "Freak" kenne nicht die Ersatzteilpreise der Japaner, aber das wäre noch eine relativ kostengünstige Möglichkeit. Und nach 11 Jahren kann das schon mal passieren.

Dritte Möglichkeit, diesen Fall hatte ich damals:

Der Kat fing an zu zerbröseln. Dadurch gelangten Teile des Keramikkörpers in die Auspuffanlage und erzeugten bei einer bestimmten Umdrehungszahl dieses Klangbild. Auch wenn man dagegen klopfte, wie bei dir, hörte es sich an wie ein Sack Nüsse. Festgestellt hatte ich es, weil ich die Auspuffanlage auseinandernahm, den MSD aufmachte und das Elend sah ;-) Schon bei Schütteln kamen Brösel heraus.

Das eigenartige: AU wurde bestanden. Warum auch immer. So habe ich den KAT drinnen gelassen.

Was du nun tun kannst: Wenn es den KAT komplett zerlegt hast, sollten eigentlich Fehlermeldungen auftauchen. Ansonsten müssen die entsprechenden Optionen eben von dir oder einer Werkstatt geprüft werden. Es muss auch nicht unbedingt ATU sein ;-) Einfach mal umhören oder im Netz gucken, welche Werkstätten im Umkreis etwas taugen. Gerne auch freie, denn dann bist du nicht an Originalpreise für Ersatzteile und Arbeitsstunden gebunden.

Wie man so ein Geräusch als normal bezeichnen kann, das ist mir allerdings ein Rätsel. Mehr kann man dir aus der Ferne leider nicht helfen ;-)

Gruß Kasi

...zur Antwort

Guten Morgen,

kurz und knapp: möglich ist fast alles ;-) Jetzt kommt das aber: Welchen Aufwand möchtest du betreiben? 

Die zulässigen Rad- / Reifenkombinationen findet man in der EWG Übereinstimmungserklärung. Diese Kombinationen darf man fahren ohne Veränderungen an der Karosserie (sprich u.a. Kotflügel bördeln oder ziehen). Einen Einblick (ohne Gewähr) hast du hier:

http://www.michaelneuhaus.de/golf7/golf7-reifen.shtml#zul7

Vereinfacht gesagt: Entsprechen die Räder den Parametern, dann heißt es drunterschrauben, losfahren, stressfrei und ggf. bei der nächsten Befassung mit den Papieren eintragen lassen. Die Erklärung bekommt man eigentlich zum Kauf dazu, oder man kann sie sich für ca. 50 Euro bei VW erstellen lassen. Vorab kannst du auch zum TÜV, zur DEKRA, GTÜ, oder sonstigen technischen Überwachungsvereinen gehen. Die haben eine Liste in ihrem System, wo die möglichen erlaubten Kombis aufgeführt sind, ohne Nacharbeiten.

Komplizierter wird es, wenn du eine andere ET nimmst, eine andere Größe usw. Bedeutet, zu den entsprechenden Felgen brauchst du das Gutachten (meistens als Download bei jedem Onlinehändler vorher einsehbar) um zu sehen, welche Auflagen es gibt und welche erlaubte Reifengröße. Dann kommst du auch um eine Fahrt zur Eintragung nicht drumherum. Wenn eine Felge keine ABE hat, sondern nur ein Gutachten, dann muss die Änderung abgenommen werden. 

Mit einem geändertem Fahrwerk wird es dann noch komplizierter. Hier kommt man um eine Sonderabnahme nach § 21 STVO nicht drumherum. Und die kostet ca. 150 Euro, plus Eintragung, plus Gebühren für die Änderung der Betriebserlaubnis (ca. 50 Euro) des Fahrzeuges. Habe ich alles durch ;-)

Nur am Ende noch ein kleiner Tipp: 18 Zoll empfinde ich als den besten Kompromiss zwischen Fahrkomfort und Optik. Meistens eintragungsfrei, genug Gummi ist noch auf den Reifen um nicht jeden kleinen Buckel der Straße zu spüren und die Reifen sind mittlerweile günstig, auch Markenreifen. 19 Zoll und 20 Zoll fuhr ich schon, empfand es aber als nervig und man musste bei jedem kleinen Loch zittern wegen Kratzern und Einschlägen in die Felge.

Auch bin ich wieder dazu übergegangen, dass die Räder fast komplett vom Radhaus abgedeckt werden, sprich die normale ET (Einpresstiefe). Stehen die Räder auf Maximum "raus", dann schmeißt es dir ordentlich Steinchen an die Außenspiegel und allgemein an die Karosse. Auch nicht schön.

Lange Rede, kurzer Sinn: 18 Zoll mit Vollspeiche, also kein Tiefbett würde ich fahren. Wirken unter einem Golf groß genug ;-) 19 geht auch noch, 20er wirken "affig".

Ganz stressfrei: wenn neu, dann mit 18 Zoll ausliefern lassen und man hat die Papiere gleich dazu (CoC).

Gruß Kasi




...zur Antwort

Hallo SaintPaddy,

auch wenn man oft der Meinung ist, ein Danke müsste mit "aufwendigen" Begleiterscheinungen versehen sein... Oft ist es am besten, sich einfach direkt und persönlich Weg mitzuteilen.

An erster Stelle steht da bei mir innerlich noch das persönliche Gespräch, dicht gefolgt von der Möglichkeit der schriftlichen Kommunikation. Das kann auch zurück bis in die Steinzeit gehen: Briefumschlag, Bildchen, eine persönliche Danksagung. Wegen meiner auch eine Steintafel und ein paar Nettigkeiten eingemeißelt.

Ich schätze mal, man wird sich über so eine Abwechslung im alltäglichen Wahnsinn freuen :-)

Tu es, trau dich, hopp!

Ich habe mich unlängst von jemandem verabschiedet. Aber Danke habe ich leider nicht gesagt. Für ein super nettes Telefonat, eine schöne Zeit und sehr witzige und angenehme Schreibereien. Aber vielleicht liest es die Person ja gerade mit.

Das aber nur anbei... Viel Spaß hier SaintPaddy und ich wünsche dir was. Irische Musik hinterher^^

Liebe Grüße, Kasi.

https://youtube.com/watch?v=x-64CaD8GXw

...zur Antwort

Hallo Paiden92,

leider ist es mit bestimmten japanischen Modellen nicht gerade einfach, was die Suche nach Zubehörteilen betrifft. Oft teuer, und wenn, dann meistens irgendwelche Teile ohne TÜV-Gutachten aus Übersee.

Du suchst ja ein Komplettkit? Also mit Front- und Heckstoßfängern plus Seitenschweller? Dann kannst du ja mal bitte hier gucken:

http://short4u.de/55a3a2d23ef44 (Link zu eBay)

Der Preis sollte in deinem Rahmen liegen. Und was ich gut finde, es besteht aus ABS, nicht GFK. Denn zweiter genannter Werkstoff ist sehr empfindlich und neigt vor allem bei tiefen Temperaturen schnell zum splittern bei Feindberührung. Ein Gutachten für die Abnahme beim TÜV ist ebenso dabei.

Was ich dir aber eher ans Herz legen möchte: Ich würde mir an deiner Stelle ein MX-5 Forum suchen, und mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit diesem Hersteller hat. Denn günstige Bodykits bestechen oft durch schlechte Verarbeitung und ungenaue Passform. Was bedeutet, viel Nacharbeit, mehr Kosten.
Bei "guten" Kits ist man schnell bei 2000 - 3000 Euro. Plus Lackierung, Anbau und Eintragung. Die folgenden Kosten hast du bei jedem anderen natürlich auch ;-)

Und nein, ich halte dir jetzt keinen Vortrag über Optik und Aussehen mit solchen Bodykits. Nur ein "geschmacklicher" Tipp meinerseits: paar schöne Felgen plus Tieferlegung (damit die Radhäuser keine Luft mehr haben), das macht meistens auch was her ;-)

Wie auch immer, viel Spaß mit dem MX-5, wenn er es denn wird.

Kasi


...zur Antwort

Moin xBeaTz,

generell ist es ja nicht so einfach aus einem 1,4er TSI vernünftige Klänge zu kitzeln. Ein sonores Brabbeln (alá V8) oder grollen (wie der alte V5 im Golf / Bora mit entsprechender Auspuffanlage), das kannst du leider abhaken. 

Du möchtest einen knackigen und sportlich klingenden Sound mit minimalem preislichen Aufwand. Da liegt ein wenig der Haken.
Denn günstig und trotzdem gut ist ein wenig kompliziert ;-) Wenn du es nur etwas "lauter" möchtest, dann reicht ein Endschalldämpfer aus. Da würde ich mich an deiner Stelle in der "Remus" oder "Sebering" Ecke umschauen.
Gute Passform, entsprechende Soundfiles findest du bei YouTube. ABE (bzw. die EWG) ist fast immer vorhanden. Somit fährst du eintragungsfrei von der Rampe. Kostenpunkt: so ab 300 € aufwärts.

Was ich dir allerdings eher empfehlen würde:
Bissel sparen und in eine komplette Anlage ab KAT investieren. Am Scirocco 3 meines Kumpels wurde eine FSW-Komplettanlage verbaut. (ca. 550 €) mit ABE (EWG).
Gute Passform, günstig, wenig Arbeit zum Nachjustieren bzw. ausrichten (was bei Billigböllern oft der Fall ist), komplett Edelstahl. Was ich gut finde: bei normaler Fahrt verhaltend, bei "Druck" ein guter Sound. Ich habe dir mal ein YouTube Video angehängt. Ob der, den du eventuell verbaust, dann genauso klingt, das ist fraglich ;-) Haut aber oft so hin.

Nach Erfahrungen für die entsprechenden Teile kannst du auch Google fragen. Oft finden sich Autoforen, in denen das besprochen wird. Viel Spaß mit deinem Flitzer, ob mit oder ohne neuen Auspuff^^

Gruß Kasi


https://www.youtube.com/watch?v=WXk2L9_Mzao
...zur Antwort
Wir entwickeln uns zurück

Hallo Geier,

durch diese einseitige Rohkosternährung kann es nur Rückschritte geben. Feldstudien (ja, Feld, was ein Wortspiel) und Betrachtungen in meinem nähren Umfeld ergaben folgendes:

  • das Einsetzen zunehmender Blässe der Haut
  • Pickelbildung
  • Internetforenbelästigungen
  • exzessive Belehrungs- und Bekehrungsausdünstungen
  • militante Schwafelauswüchse
  • Stimmungsschwankungen von aggressiv bis aggressiv
  • Mörderrufe beim Grillabend
  • sektenartige Versammlungen mit Klangschale, Problemkerze und Salatkopf

Fazit des ganzen: Fleisch ist das Gemüse der Neuzeit und wirkt derartigen Rückschritten des menschlichen und sozialem Miteinanders entgegen.

Aufwärts ging es mit der Menschheit seit dem Fleischkonsum: das Rad, der Buchdruck, McDonalds.

Ich habe fertig!

...zur Antwort

Wenn ich ihn nicht übersehen habe, dann fehlt hier Mister Gefühl himself.....

Johnny Cash mit Hurt. Der geht unglaublich tief wie so einige Songs von ihm. Aber das findest du dann ja selber per Youtube oder ähnlichen Plattformen.

sleep well Johnny

www.youtube.com/watch?v=vt1Pwfnh5pc
...zur Antwort

Moin Apfel45,

der E60 sollte eigentlich den sogenannten:

Condition Based Service

..kurz "CBS" an Bord haben. Kurz und einfach erklärt:

Dein BMW legt so etwas wie ein Fahrerprofil an. Mehrere Sensoren messen den Zustand der wichtigsten Verschleißteile / Betriebsflüssigkeiten.
Dazu kommt noch deine Fahrweise bzw. dein Fahrverhalten. Zum Beispiel ob du viel Kurzstrecke fährst, eher der Langstreckentyp bist, ob die "Feuer" gibst oder eher sinnig fährst.

Alle diese Faktoren kommen in einen großen Topf und dein Bordcomputer sagt dir wann du zum Ölwechsel musst.
Es ist etwas ungewohnt wenn man die regelmäßigen Intervalle kennt, aber ich als ziemlich kleinlicher Typ (was die Wartung von Autos betrifft) verlasse mich bei meinem Audi auch darauf.

Je nach meinem Fahrverhalten schwankt dort die Anzeige. Fahre ich ruhig rückt die Inspektion in weitere Ferne, habe ich wieder einen Anfall rückt sie eben näher.


Was ich damit sagen will:

Pauschale Wechselintervalle im Sinne von: alle 15.000 / 30.000 km usw. gibt es nicht in dem Fall. Meistens tritt der Fall eh eher ein (als 30 tsd.). Für diese Art der Intervalle wurden die empfohlenen Öle entwickelt und kosten dementsprechend auch etwas mehr.

Damit du aber nachher nicht sagst: xxxKASIxxx ist Schuld.... ;-) Die beste Rückversicherung ist eine Anfrage bei BMW selber oder eben beim freundlichen Händler in der Nähe, ggf. auch einfach per Telefon.

Ich wünsche dir "viel Freude am Fahren" mit dem E60 (schick schick).

Gruß Kasi

...zur Antwort

Hallo,

also ein bissel erstaunt bin ich gerade über dieses Problem ;-)
Denn mit Safari und iOS7 (auf dem iPad) kenne ich so etwas einfach nicht.

Leider habe ich das Gerät nicht vor mir, also versuche es mal mit folgenden Schritten:

  • Doppelklick Homebutton
  • dann sollten die laufenden Apps als Fenster erscheinen
  • scrolle mal bis zu Safari
  • wische Safari mal nach oben aus dem Schirm und stoppe den Browser damit

Ich kann leider nur weiter vermuten. Irgendwo bist du vielelicht mal auf irgendeiner Seite gewesen und irgendetwas klebt dir nu"am Hintern".
Also weiter geht es:

  • Einstellungsapp öffnen
  • bis zu Safari scrollen
  • Safari anwählen
  • es gibt die Optionen: Verlauf / Daten / Cookies löschen, zwei Buttons
  • jeden wählen und bestätigen

Nun sollte dein Browser geputzt sein und Hinterlassenschaften von einigen Seiten bereinigt sein.
Teste es einfach mal und starte Safari neu.


Dann kann ich dir noch eine Option empfehlen:

  • Einstellungen
  • Datenschutz suchen und wählen
  • Werbung auswählen
  • den "Schalter" für "Kein Ad-Tracking" auf grün stellen

Damit deaktivierst (jedenfalls offiziell) du personalisierte Werbung und die Datenübermittlung des Nutzungsverhalten.

Ich hoffe das war nun nicht zuviel Input. Allgemein, falls du es nicht sowieso machst, sollte man per Doppelklick mal die Apps einfach bremsen bzw. stoppen.
Und ich bin von einem iPhone ohne jailbreak ausgegangen.

Nachfragen einfach hier oder per Kompli, Gruß Kasi.

http://www.youtube.com/watch?v=zar5z9dwGtc
...zur Antwort

Moin Paarthurnax,

lasse dich durch diesen Aufkleber nicht verunsichern ;-)
Dem Baujahr nach wurde dein B5 noch in der Zeit gefertigt, in der sich die Autohersteller, wie in dem Fall Audi, noch nicht sicher waren wie lange die Airbags haltbar sind.

Um sich dann abzusichern wurden diese Aufkleber an die Karosse gepappt und man war eben auf der sicheren Seite was Schadensersatzansprüche angeht falls etwas passiert. Und nein:

Du musst den Airbag nicht austauschen lassen.


Audi hat sich übrigens dazu auch einmal offiziell geäußert:

Die Autofirmen hatten zwischenzeitlich entsprechende Erfahrungen gesammelt, wie sie der für Technik zuständige Audi-Pressemann Udo Ruegheimer stellvertretend für alle wiedergibt: "Audi hat im Lauf der Jahre die Airbag-Lebensdauer geprüft und ist dann zu dem Ergebnis gekommen, sie mit der Fahrzeuglebensdauer gleichzusetzen."

Quelle MotorKlassik


Ich bin übrigens ein Audifan und habe auch zwei befreundete KFZ Mechaniker. Sie kennen den Aufkleber, aber gewechselt wird nur bei Problemen, nicht nach Intervall.

Zu deiner anderen Frage:

Muss ich die jetzt für Wucherpreise austauschen lassen, oder wie? Was ist Versicherungstechnisch, TÜVtechnisch, etc.. wenn ich es nicht mache?

Nein, du musst nichts ;-) Denn die Funktion des Airbags wird bei einer TÜV / Dekra / GTÜ Untersuchung nicht geprüft. Es sei denn du möchtest anschließend den Airbag wieder zusammenfalten und das Armaturenbrett kleben...
Nur eine leuchtende Airbaglampe lässt dich durch die Prüfung rasseln.


Mache den Aufkleber ab und rufe sonst zur inneren Absicherung einfach nochmal beim freundlichen Audi Händler an.
Jedenfalls wirst du auch über eine Internetrecherche keine anderen Aussagen bekommen.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, und noch viel Spaß mit deinem B5, so als Herr der Ringe....

Kasi

...zur Antwort

Hey Gebraucht123,

vor kurzem habe ich gerade etwas über die Teilbeschulung gelesen.
Ein wenig ist noch hängen geblieben, aber trotzdem ist meine Antwort etwas unter Vorbehalt ;-)


Soweit ich weiß wird die Teilbeschulung individuell auf dich zugeschnitten.
Nach den Gesichtspunkten wo deine Stärken sind, wo deine Schwächen sind, wie lange du dem Unterricht folgen kannst.

Erstmal werden wohl die Stunden reduziert.
Um die 20 pro Woche, so habe ich es noch in den Ohren ;-) Dann wird noch festgelegt wann und wie du aktiv am Unterricht teilnimmst, und was du für Aufgaben neben dem Unterricht bekommst.


Und Stück für Stück, je nachdem wie die Erfolge verlaufen wirst du wieder an den normalen Unterricht herangeführt.
Gelesen hatte ich auch, dass die betroffenen Schüler auch mal eher nach Hause geschickt werden falls sie stören oder einfach nicht mehr aufgrund ihrer Konzentration dem Unterricht folgen können....


Das wäre erstmal das was ich noch weiß und was ich so gelesen hatte. Was ich dir aber sonst mit auf den Weg geben möchte:

Mache dich vorher erstmal nicht wild.
Ich denke mal die entsprechenden Leute werden dir in Ruhe erklären was alles auf dich zukommt, was du machen kannst und was für dich gut ist ;-)

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen das es für dich nicht so schwer wird und wünsche dir noch einen schönen Sonntag.

Gruß Kasi

...zur Antwort

Hallo Biggi,

des Rätsels Lösung zu finden wird hier bestimmt schwierig sein. Die Macke kann leider an einigen Stellen sitzen.
Ich bin kein Fachmann, aber ein paar kleine Ansätze fallen mir erstmal ein :-)


Wichtig wäre erstmal ein Ausschlussverfahren. Zum Beispiel dein Telefon.

Hast du die Möglichkeit mit einem anderen Telefon einen Test zu starten? Tritt dieses Phänomen mit einem anderen Telefon ebenso auf, dann liegt es nicht an deinem Panasonic.
Nicht unbedingt mit 100%iger Sicherheit, aber doch relativ unanfechtbar der Nachweis :-)


Der nächste Punkt wäre dein Router:

Versuche mal bitte die billigste Methode und trenne deine Unitymedia-Box mal für mindestens 5 Minuten vom Netz.
Danach wieder starten lassen und dann kannst du ja mal probieren ob das Problem weiterhin besteht.


Mehr fällt mir leider auch nicht ein...bei der weiteren Stöberei im Netz traten einige Möglichkeiten auf.
Eine sehr gute Alternative sind aber die sogenannten inoffiziellen Foren für die entsprechenden Anbieter.

Bei Problemen mit Kabel Deutschland half mir auch so ein Forum. So eins gibt es auch für Unitymedia.
Es scheint auch ganz gut frequentiert zu sein. Hier wäre mal der entsprechende Link:

http://www.unitymediakabelbwforum.de/

Vielleicht bringt dich die Forensuche weiter oder du fragst dort selber mal. Auf jeden Fall viel Erfolg. Ansonsten quäle die Kundenhotline nochmal, manchmal landet man bei Mitarbeitern die bessere Lösungsvorschläge haben.

Gruß Kasi

...zur Antwort