Ja, du kannst Tweets löschen. Berücksichtige aber, dass alles was du erst mal als Tweet  veröffentlichst sofort für das ganze Internet sichtbar ist. Selbst wenn du Tweets nachträglich löscht, könnte es sein, dass diese bereits irgendwo archiviert sind.

...zur Antwort

Locker und gechillt sind mir die liebsten. Bloß keine Tussis bitte.

...zur Antwort

Hab gerade auf eine ähnliche Frage geantwortet, vielleicht trifft ja auch bei euch der Widerrufsjoker zu: https://www.gutefrage.net/frage/wie-komme-ich-aus-meinem-baufinanzierungvertrag-raus#answer-155826732

Ferner bin ich mir nicht sicher, inwiefern schon damals das Beratungsprotokoll Pflicht war oder ob du weitere Zeugen bei den Vertragsverhandlungen hattest. Vielleicht würde sich so noch etwas über einen spezialisierten Rechtsanwalt regeln lassen.

...zur Antwort

Das schaut leider echt nicht gut aus. Ich würde euch auch empfehlen, die Unterstützung einer Verbraucherzentrale in Anspruch zu nehmen. Sonst weise ich auf den Tipp hin, die Tilgungsleistung anzupassen - vielleicht ist die Bank da kulant.

Wann wurde euer Kreditvertrag eigentlich genau abgeschlossen? Sollte die Unterschrift vor dem 11. Juni 2010 gesetzt worden sein, habt ihr eventuell die Möglichkeit euren Darlehensvertrag zu widerrufen: http://haus-finanzieren.org/widerruf-darlehensvertrag-immobiliendarlehen/ Jedoch dauert es einige Monate bis so ein Widerruf durch ist...

Ich drück euch auf jeden Fall die Daumen, dass sich für euer Problem eine gute Lösung findet!

...zur Antwort

K.O.-Tropfen = GHB = 4-Hydroxybutansäure = seit März 2002 als BTM klassifiziert.

...zur Antwort

Schade um die XBox. Ich würde vielelicht den Ofen mal 20 Minuten auf 220° Grad laufen lassen, damit auch die restlichen Plastikdämpfe oder sonstiges entfliehen kann. Gut durchlüften. Dann solltest du auf der sicheren Seite sein.

Schöne Bescherung auf'n Freitag! Lass dir trotzdem nicht das Wochenende vermiesen.

...zur Antwort

Ich hab mal in meinem Depotkonto gelesen, dass man die Herausgabe in Papierform beantragen kann. Verursacht aber zusätzliche Kosten von mindestens 20 Euro :O

...zur Antwort

Kellnern - was mache ich falsch?

Hallo,

ich arbeite seit gestern auf einem mehrtägigen (recht kleinen) Fest als Kellnerin. "Hauptberuflich" bin ich Studentin.

Ich gebe mir sehr große Mühe: bin freundlich und höftlich, aufmerksam, schnell und mache keine Fehler. Ich halte die Tische sauber und versuche den Gästen alles recht zu machen. Weiters bin ich sehr gut organisiert, vergesse keine Bestellungen, bringe auch nicht das Falsche und mache jeden noch so absurden Wunsch ohne Diskussion möglich.

Ich frage regelmäßig nach, ob alles ok ist oder ob sie noch einen Wunsch haben, räume immer gleich alles ab und entleere die Aschenbecher in regelmäßigen Abständen.

Weiteres lächle ich ständig und bin gut gelaunt, versuche auch manchmal etwas Small-Talk und gebe mich weder überheblich noch unterwürfig.

Mein Motto ist: Der Gast ist König (egal welcher, alle sind gleich)

Tortzdem bekomme ich so gut wie kein Trinkgeld und habe ständig das Gefühl dass mich die Gäste überhaupt nicht leiden können. Alle sind unfreundlich und schauen mich entgeistert an wenn ich frage ob alles in Ordnung ist.

Ich habe wirklich das Gefühl dass ich alles falsch mache :(

Könnt ihr mir bitte helfen herauszufinden woran es liegt? Was stört euch - wenn ihr Gäste seid - bei Servicekräften? Was sind NoGo's? Kann man zu freundlich und zu "unterwürfig" sein?

Noch eine kleine Anmerkung: Ich sehe sehr jung aus, bin klein und zart und habe eine recht kindliche Stimme g kann das womöglich auch ein Grund sein? Das man vor mir keinen Respekt hat bzw. mich nicht ernst nimmt?

DANKE schon mal für eure Antworten.

LG Magicsound

...zur Frage

Trinkgeld hängt auch sehr von den Gästen, der Region und dem eigentlichen Fest ab. Wenn zum Beispiel alle eine Pauschale für Essen und Trinken bezahlt haben, vergessen viele das Trinkgeld einfach. Ich würde das gar nicht so persönlich nehmen ;)

...zur Antwort