Chronische Erkältung Hilfe?

Hallo,

Kurz zu mir, ich bin 23 Jahre

Habe derzeit viel Stress wobei ich sagen würde mehr pschycher Stress als körperlicher.

2018 hat das glaube ich im Winter angefangen ich war ständig erkältet daraufhin habe ich ständig Nasenspray genommen was ich auch bis Dezember 2019 durchgängig genommen habe da sich leider eine Abhängigkeit entwickelt hat die ich mittlerweile besiegt habe und seid 2 Monaten nicht mehr nehme.

Krank war ich in letzter Zeit sehr selten, was aber mein Problem ist, ist glaube ich das ich seid dem ich das nasenspray abgesetzt habe dauer erkältet, sprich Nase immer noch ständig zu, mal flüssig weiß mal gelblich, dann wieder zäh wie Gummi also das Nasensekret.

Und dazu jeden früh Halsschmerzen bzw trockenen Hals, und meiner Meinung nach auch leicht gerötet ist.

War auch mittlerweile zich mal beim Hausarzt/HNO arzt, Blut soweit alles gut, röntgen der Nase und anebenhöhlen unauffällig. Das einzigste ist das meine nase Muscheln ein wenig geschwollen sind, was aber laut HNO nicht weiter schlimm sein soll. Nasenscheidewand etc alles unauffällig.

Etliche Medikamente sollte ich schon probieren, sinupret, verschiedene nasensprays auch mit cortisol, Nasenspüllungen usw, selbst eine Immunkur sollte ich schon machen. Alles ohne wirklichen Erfolg nase ist weiter hin mehr oder weniger zu. Allergie ist auch ausgeschlossen meinte die HNO.

Hat jemand auch dieses Problem bzw was hat bei euch geholfen?

Weil langsam oder sicher macht es mir auch zu schaffen das ich daher das Gefühl habe bei anstrengungen nicht ausreichend Luft zu bekommen und mittlerweile auch schon unruhig werde.

Da ich mittlerweile das talent entwickelt habe in mich hinein zu horchen..

Gesundheit, Schnupfen, Erklärung, Gesundheit und Medizin
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.