Wahre Liebe ist eine tiefe Liebe, die auch Höhen und Tiefen, Glück und Unglück, Gesundheit und Krankheit übersteht. Wahre Liebe ist eine tiefe Sehnsucht der Menschen: Inmitten der vielen Veränderungen sucht man etwas, was fest ist, was Halt gibt, worauf man bauen kann. Dafür steht wahre Liebe.

...zur Antwort

Hat die Polizei deine Personalien aufgenommen?

...zur Antwort
  1. Eine Anzug/Kleid
  2. Seine Familie und Freunde
  3. Im Rahmen der Konfirmation wird am Tage der Zeremonie gemeinsam das Abendmahl in der Kirche gefeiert, bei dem traditionell Eltern, Geschwister, Onkel, Tanten und Freunde der Familie teilnehmen. Höhepunkt der Feier ist die Segnung der Konfirmanden.
  4. Ist jedem selbst überlassen
  5. Ist dir/deine Erziehungsberechtigten überlassen
  6. Dies ist auch dir/euch überlassen, üblicherweise im Restaurant
...zur Antwort

1. Cannabis ist viel harmloser als Alkohol oder Nikotin.

Das Abhängigkeits- und Gesundheitsrisiko bei Cannabis ist um einiges geringer als bei erlaubten rekreativ [Anm.: für den freizeitlichen Gebrauch] verwendeten Substanzen wie Alkohol und Nikotin.

2. Cannabis hilft bei Asthma Bronchiale.

THC-haltiges Cannabis durch den Vaporisierer zu inhalieren erweitert die Bronchien. Atemprobleme verschwinden dadurch. Auch chronisch obstruktive Lungenerkrankungen und die Fibrosierung der Lunge schreiten dadurch nicht so stark voran.

3. Das Risiko von Alters-Diabetes sinkt.

Aus der Grundlagenforschung ist ersichtlich, dass die Wahrscheinlichkeit, an Altersdiabetes zu erkranken, sinkt, wenn CBD über lange Zeit hinweg genommen wird.

4. Cannabis hilft uns bei der Stressbewältigung.

Viele wünschen sich, nach der Arbeit „runterkommen“ sowie ihren Stress abbauen zu können und sich binnen kurzer Zeit entspannter zu fühlen. Cannabis kann das bewirken.

5. Cannabis ist keine Einstiegsdroge, sondern eine Ausstiegsdroge.

Anstatt des oft gehörten Arguments, Cannabis sei eine Einstiegsdroge, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall: Man kann mit Cannabinoiden sehr gut Entzüge durchführen. Jemand, der jahrzehntelang viel Alkohol konsumiert hat, kann sich damit den körperlichen Entzug erleichtern, denn in der Phase nach der Detoxifizierung kann man den Patienten mit Cannabis noch substituieren. Das Gleiche gilt für Opiatabhängigkeit. Diese lässt sich teilweise substituieren und dann reduzieren, wenn man Cannabinoide verabreicht.

6. Rheuma kann durch Cannabis gelindert werden.

CBD wirkt entzündungshemmend und kann an bestimmte Schmerzrezeptoren andocken, was rheumatischen Zuständen entgegenwirkt.

7. Cannabis ist wirksam bei ADHS.

Ritalin, das oft bei der Behandlung von ADHS zur Anwendung kommt, hat zahlreiche Nebenwirkungen wie Schlafstörungen oder eine andauernde Unruhe. Cannabinoide haben eine beruhigende Wirkung, besonders wenn sie vaporisiert werden, was innerhalb von Sekundenschnelle hilft.

8. Cannabis kann bei Allergien helfen.

Cannabis pusht das Immunsystem, weil Cannabinoide immunmodulierend sind. Man ist auf dem besten Weg, Salben zu produzieren, um Juckreiz zu lindern. Es hat eine reduzierende Funktion, aber keine auflösende.

9. Cannabis beeinflusst Tumore positiv.

Die Grundlagenforschung ist noch am Anfang, aber es sieht gut aus: Bei Glio­blastomen – schwer zu behandelnden Gehirntumoren – könnte eine Kombinationstherapie Erfolge erzielen. Mit niederen Dosen von THC und sehr hohen Dosen von CBD konnten Tumorzellen zumindest im Reagenzglas am Wachstum gehindert werden.

10. Es hilft bei psychischen Problemen.

Cannabinoide sind anerkannte Stimmungsaufheller. Und es sind die einzigen antidepressiv wirkenden Substanzen, die auch zum Lachen anregen.

WARNUNG: DROGEN GEFÄHRDEN DEINE GESUNDHEIT.

...zur Antwort

Moin,

Es ist immer sehr schwierig Phasen im Leben, diese persönlichen Konflikte sind immer schwer alleine zu lösen. Ich glaube, du solltest dich einfach auf die schönen Dingen im Leben besinnen, klar, es ist scheiße, das du Stress zu Hause hast oder das du viele Freunde verloren hast, ABER, du hast noch eine Freundin, die für dich im Ernstfall da ist (wenn dich die Freunde im Stich lassen, waren diese auch keine richtigen Freunde), und du wirst sicherlich noch weitere Menschen in deinem Leben haben, welchen du trauen kannst. Des Weiteren besinne, dich auf deine Hobbys und lenke dich ab, egal mit was hauptsache, du kommst raus und isoliertes dich nicht. Isolation bei so einer schwierigen Zeit nicht gut, auch kannst du versuchen viele Dinge zu unternehmen und dich abzulenken, sei es durch Sport, Serien, wie (Animes, weil die du ein Anime Profilbild hast :D) oder auch andere Dinge wie zeichnen.

Es gibt immer Menschen, die einem Helfen können, ob im echten Leben oder online. Falls du wirklich ernsthafte Probleme haben solltest, bitte ich dich mit Menschen zusprechen, den du vertraust. Ich wünsche dir alles Gute.

PS: Nach jedem Tief kommt ein Hoch.:)

...zur Antwort

https://www.chip.de/news/Unvorstellbares-Ausmass-Das-wuerde-passieren-wenn-eine-Atombombe-in-Deutschland-explodieren-wuerde_120508133.html

Im obigen Video von unseren Kollegen von FOCUS Online wurde der Atombombenabwurf via NUKEMAP simuliert. Als Bombentyp wurde die Tsar-Bomba, die stärkste Atombombe der Welt, gewählt. Das Ergebnis: Nach einer Detonation der Bombe über Berlin würde es über 3,5 Millionen Todesfälle und eine knappe Million Verletzte geben.

Der Feuerball im Kern der Explosion mit Temperaturen von über einer Million Grad Celsius wäre rund 117 Quadratkilometer groß. Die radioaktive Strahlung würde sich in einem Radius von etwa sieben Kilometern umgehend vernichtend auswirken, und der Druckwelle im Umkreis von 32 Kilometern könnte kaum ein Gebäude standhalten. Die Hitzewelle hätte noch in 80 Kilometern Entfernung dramatische Folgen.

...zur Antwort

Moin,

ich persönlich finde "Online" Dinge immer kritisch. Aber Frage doch die Person, ob ihr euch mal treffen wollt.:)

Ich wünsche dir viel Glück, vielleicht wird es ja etwas. Jede findet, letztendlich immer die richtige Person. Bin mittlerweile mit meiner Freundin seit 4 Jahren zusammen.

Alles Gute ^^

...zur Antwort

Dagegen kannst du leider nichts machen. Du kannst noch vielleicht, versuchen ihn zu blockieren.

...zur Antwort