Muss man als Kaufmann ein sehr breites Sprachverständnis mitbringen um sich auf allen eben klar ausdrücken zu können?

Ich hatte einen psychologischen eignungstest bei der Bundesagentur für Arbeit gemacht der auch gut verlief nur konnte ich eine Aufgabe nicht sonderlich meistern, ich sollte Wörter raus suchen die sich am meisten ähneln wie:
Haus - Dach oder Bleistift - Spitzer

Die Aufgaben wurden auch schwieriger wo ich dann fehler begann, nun heißt es aus der sicht des Psychologen das die Agentur für Arbeit mir bei meinem wunschberuf dem Kaufmann nicht weiterhelfen können da ich laut diesem test dafür nicht geeignet wäre, stattdessen aber der Fachinformatiker oder der IT-systemelektroniker infrage kämen. Ich finde das irgendwie komisch und weiß gar nicht was ich davon halten soll.

Wie sieht ihr das? es geht darum mich für dieses Jahr noch in eine (außerbetriebliche) Berufsausbildung zu vermitteln, da ich im November 25 werde und ich somit dann in der regel keinen anspruch mehr habe auf dieses
"Jugendhilfe programm" der Bundesagentur für Arbeit zudem muss gesagt werden das ich nur einen Hauptschulabschluss habe bzw. auch einen Realabschluss habe der aber richtig schlecht ist, weil ich damals fehlzeiten hatte aus gesundheitlichen gründen und mich nicht auf die Schule konzentrieren konnte.
Was soll ich nur machen?
Danke

Arbeit, Beruf, Wissen, Studium, Schule, Bildung, Ausbildung, Berufsausbildung, Universität, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Weiß wer was diese Psychologische gutachten test bei der Bundesagentur für arbeit soll?

Ich nahm an solch einem test gestern teil das 4h lang verlief und irgendwie kamen zuletzt 150 Fragen über meine Persönliche grundeinstellung zum leben also da waren fragen dabei, wo ich mir nur dachte muss das etwa sein??... fragen wie ob ich Menschen hasse oder wie lange ich brauche zum Luft einatmen oder ausatmen so fragen wo ich mir ernsthaft sorgen machte ob die mich umlegen wollen wenn ich ein nichtsnutz sein sollte... also ich fand manche fragen etwas psycho und würde gerne wissen was der hintergrund ist, was das ganze auf sich hat, werden die Daten gespeichert? was machen die damit? ich habe diesen Test gemacht weil meine Sachbearbeiterin von der Bundesagentur für Arbeit das von mir wollte um festzustellen ob ich für meinen Wunschberuf den Fachinformatiker geeignet wäre obwohl ich nur einen Hauptschulabschluss habe, gut ich war auch auf der Realschule aber konnte am ende nicht an der prüfung teilnehmen aus gesundheitlichen gründen und es ist auch 7 jahre her als ich noch zur Schule ging bin mittlerweile 25 Jahre alt. Nachdem ich gestern fertig war mit dem test ging der Psychologe mit mir die ergebnisse durch und meinte das ich ganz gut bin und leistungen hervor bringe die überdurchschnittlich gut sind auf der Mittleren Reife Niveau und ich somit für die außerbetriebliche Ausbildung zum Fachinformatiker infrage käme. Die ergebnisse werden an meine Sachbarbeiterin weitergeleitet und dann folgen weitere schritte. Ich weiß nicht ob das jetzt gut ist für mich oder nicht, weil ich erwarte nicht viel von dem ganzen vielleicht könnte meine Sachbearbeiterin mich ja noch mit einem nein entäuschen vielleicht gibt es keine freien Plätze mehr, es soll ja eine außerbetriebliche Ausbildung werden für mich kurz BaE ich weiß nicht worauf ich mich da einlasse vielleicht wisst ihr mehr darüber und ob sich das als gute chance bietet für mich oder ist das alles nur quark und ich such mir lieber eigenständig eine richtige Berufsausbildung?

Ich hab es bisschen in die länge gezogen wollte einfach mal eure meinung über das ganze wissen.

Dumme anmerkungen sind nicht erwünscht.

Danke

Arbeit, Ausbildung, Psychologie, Bundesagentur für Arbeit, Ausbildung und Studium
4 Antworten