Nachbarn beschweren sich über "Hundegestank" im Flur?

Hallo zusammen,

ich erzähle grob die Vorgeschichte :) Ich lebe mit meinem Mann und meinen zwei Hunden in einer Mietswohnung in einem sehr großen Haus mit 20 Wohnparteien. Die Wohnungen sind zu 90% von Eigentümern oder wie auch bei uns privat vermietet. Unsere Hunde sind im Mietvertrag eingetragen und wir halten regelmäßig Rücksprache mit unserem Vermieter, da es 2x jährlich eine Eigentümerversammlung.

Es gab von Anfang an, immer mal einige, die es nicht so toll fanden, dass die Hunde im Haus sind, aber das sind die alteingesessenen die eh immer was zu "kacken" haben. Wir fragen regelmäßig nach ob die Hunde zu laut sind, bei den Nachbarn über uns uns auf der gleichen Etage. Keine Beschwerden.

Dann gab es mal das ein oder andere Gerücht, dass die Hunde in den Vorgarten machen usw. So typisch... wurde aber alles geregelt.

Jetzt das neuste, was in der nächsten Versammlung als Tagespunkt mit eingebracht wird: Nicht artgerechte Haltung von zwei Hunden bei uns in der Wohnung und GERUCHSBELÄSTIGUNG im Flur! Wir wohnen im EG und der Hauseingang besitzt einen kleinen Vorraum der mit einer Tür abgetrennt ist, wo Briefkästen und Co sind. DORT sowie im EG soll es laut wem auch immer, dem Eigentümervorsitz STINKEN und das käme ja NUR von den Hunden, denn angeblich wäre es erst so, seit wir dort wohnen. Zudem sollen auch MASSIV Hundehaare im Flur liegen, das dies nicht so ist, haben mir aber schon die Putzfrauen bestätigt, die 1 mal die Woche alles im Haus putzen. Also liegt es nicht an meinen Augen, es liegt wirklich nichts da! Die Hunde laufen beim rein und rausgehen am gesamten Tag vll GANZE 2 Minuten rein und raus! Dazu ist auch noch zu sagen: Wir leben jetzt seit gut 2 Jahren hier und NUN kommt diese Beschwerde... Wir wissen auch, dass es von einer einzigen Person ausgeht, die dauernd rumrennt und versucht mit Unterschriften und Co die Hunde hier rauszukriegen und nur Müll erzählt. Die Hunde würden in den Flur pinkeln und so ein Schwachsinn!

Wie seht ihr das? Könnte da wirklich jemand was machen, weil es unangenehm RIECHEN soll? Mir ist das auch aufgefallen, dass der Flur STINKT, aber das ist eben auch schon bei MEINEM Einzug gewesen und bestätigen mir auch meine Besucher. DIe sagen mir aber auch, dass es in meiner Wohnung nicht der Fall sei, also kommt es ja wohl nicht von den Hunden. Bei 20 Parteien ist es für mich aber auch nicht auf die Hunde rückzuführen... alle laufen dort rum, alle riechen eben anders usw. da kommt sowas nicht von ZWEI Tieren!

Wie würdet ihr reagieren? Wir sollen laut unserem Vermieter an der nächsten Versammlung mit teilnehmen um uns selber äußern zu können. Was soll man denn zu so einem Schwachsinn sagen??? Soll ich meinen Hunde nun ein DEO KAUFEN??

...zur Frage

Hunde haben manchmal einen Eigengeruch, aber meistens nur, wenn sie nass sind. Für manche Menschen kann das unangenehm sein, andere stört es nicht udn wieder andere riechen es gar nicht.

Bring doch deine 2 Hunde für eine Woche zu Freunden/erwandten ohne den Nachbarn Bescheid zu geben, und dann frag mal jemanden, ob es besser geworden ist. Sollte er/sie fragen warum, sagst du einfach du hättest ein Hundeshampoo gekauft! ;)

Mal sehen, ob der Geruch aus dem Flur selbst kommt oder von den Hunden...

...zur Antwort

Das ist von Ort zu Ort unterschiedlich. schau einfach auf der Homepage deines Wohnortes nach, dort wird etwas stehen wie z.B.:

"Compactdiscs und DVDs können auf allen Sammelstellen für Elektro(nik)schrott und auf allen eingezäunten Recyclinghöfen kostenlos abgegeben werden. Die Verwertung von Polycarbonat schont nicht nur Ressourcen. Bitte geben Sie alle nicht mehr gebrauchten CDs und DVDs auf Ihrem Recyclinghof oder einer Sammelstelle für Elektro(nik)schrott ab."

CD's also auf keinen Fall im 'normalen' Hausmüll, gelben Sack o.ä. entsorgen.

...zur Antwort