Das beantwortet meine Frage ja mal so überhaupt gar nicht!!! Die Art der Anlage ist doch egal...ich habe eine drehende Welle und will wissen wie es weiter geht, fertig! Hoffe mal, dass andere helfen können und einfach die Frage beantworten und nicht kommentieren bzw. diskutieren wollen.

...zur Antwort

Es ist nicht wirklich das gleiche, aber beides beschreibt das bekifft sein:Im Prinzip musst du es nur ins deutsche übersetzen.Grob kann man sagen, dass dope eher stoned und Gras eher high macht, aber es gibt auch grassorten, die eher stoned machen und dope, das dich en bisschen high macht. aXXLJ hat es schon gut beschrieben. Das ursprüngliche high wird am besten von sinsemillia verursacht und stoned von nem schönen harzigen marokk. Ach...das waren noch Zeiten ;-)

...zur Antwort

Also ich habe Venla jetzt ca. 1 1/2 Jahre genommen und bin seit nem halben Jahr dabei es abzusetzen, was wunderbar funktioniert. Es wäre auch schneller gegangen aber weil ich zur Uni gehe kamen zur Sicherheit nur die Semesterferien für eine Reduzierung der Dosis in Frage. Ich nehme auch Tavor und selbst mein Arzt war der Meinung, dass es sein könnte dass ich davon erstmal mehr nehme aber so war es nicht. Die ersten 2-3 Tage mit weniger Venla sind immer en bisschen komisch aber wenn man es geschafft den Hooror beim ansetzen zu überstehen ist das absetzen echt locker!!!

...zur Antwort

Also so wie du dich anhörst, solltest du einfach wieder ausziehen, weil du da gar nichts machen kannst. En Altersheim oder ne verlassene Insel wäre wohl passen! ;-) zum "Klientel": abgesehen, dass ich als angehender Ingenieur früher von kiffen bis Koks alles ausprobiert habe, arbeite ich als Aushilfe an ner Tanke und verkaufe Longpapers (zum kiffen) an so ziemlich jeden vom Hartz 4 Empfänger bis zum Manager!!! Einfach unglaublich!

...zur Antwort

Also ich kann nur eins sagen: DURCHHALTEN LOHNT SICH!!!!! Mir wurde Venlafaxin verschrieben (Panikattacken mit Schwindel und den damit verbundenen Depris) und nach drei Tagen haben wir es abgesetzt, weil ich es nicht aushielt...Fehler!!! Nach nem halben Jahr ohne Verbesserung und verschiedenster Medis war Venla fast die letzte Möglichkeit und weil ich en Forenbeitrag gefunden habe der eben beschrieb wie das wirkt haben wir es nochmal versucht...meine Rettung!!! Konnte zwar zwei Wochen zu Beginn und vier Tage bei der Erhöhung auf 150mg nicht ausm Haus aber das war es Wert!!! Durchhalten ist angesagt!!! Nimmst du noch was dazu? Bei mir war/ist die Kombi aus Venla und Tavor perfekt aber leider kann man das ja nicht verallgemeinern.

...zur Antwort

Also...anscheinend versteht ihr die Fragen nicht! Hängt euch an Kleinigkeiten auf. Vielleicht von mir falsch formuliert. Egal. Probier's morgen nochmal ;-)

...zur Antwort

Also das ist schon sehr merkwürdig. Venlafaxin soll eigentlich die gegenteilige Wirkung haben! Ich habe Venla einmal abends genommen und war die ganze Nacht wach.

Aber kann es sein, dass du Venla erst kurz nimmst(<3Wochen)??? Die ersten Wochen sind nämlich der reinste Horror!!! Aber durchhalten lohnt sich, von einem Tag zum anderen ist dann alles gut!

...zur Antwort

Also, über diese spezielle Kombi weiß ich nichts, aber...1. Wirkt mirtazapin, wie alle ADs nicht bei der ersten Tablette und 2. Ist mirtazapin so ziemlich das schlechteste was es gibt, um am nächsten Tag ausgeruht zu sein-hat gerade den gegenteiligen Effekt!!! 3. Nichts geht über Tavor!!!

...zur Antwort

Also mal abgesehen von Klebstoff, Kaffee usw. hängt das vor allem vom Wohnort bzw. der Gegend statt. Meistens ist es so, dass es umso günstiger wird, je näher du an ner Grossstadt wohnst. Schon 100km können den Preis verdoppeln. Dann kommt es aufs Preis-Leistungs-Verhältnis an. Wenn ein g X 5€ kostet, du es aber in ner Stunde aufgebraucht hast und ein g Y 50€ kostet, du es aber ne Woche hast ist schon en Unterschied! Aber allgemein (aufsteigend): Medikamente(je nach Zuzahlung), Klebstoff, Deo usw., Alkohol, Dope, XTC, Zigaretten, Speed, Pilze, Koks (Von H, Crack, GBL usw. hab ich keine Ahnung)

...zur Antwort

Tavor ist so ziemlich das beste was es gibt ;-) Macht einen (je nach Typ und "Vorgeschichte") müde oder einfach nur entspannt. Das ist so eine tolle innere Ruhe. Hatte auch Panikattacken und da hilft das bestens. Entzugserscheinungen sind vernachlässigbar! Angst musst du nicht haben. Tavor ist z.B. das Medikament bei Prüfungsangst und in den Unis sehr beliebt ;-) Vorrausgesetzt du wirst Net müde davon! Ich denke mal, dass du bei Panics schon andere Medis hattest und keins ist so harmlos wie Tavor!!! Wird halt en bisschen verteufelt, wie alles was einen künstlich entspannt ;-) Außerdem reden wir hier bestimmt von "mal einer" und da kann ich nur sagen, dass ich bis zu 5mg am Tag genommen hab und noch weit vom Zombie weg war!!!

...zur Antwort

1.Warum gleich 1,5mg morgens? 2.Warum überhaupt Tavor, wenn du bei einem Tag Abstinenz gar keinen Unterschied merkst?

Also ich habe Tavor verschrieben bekommen um sie bei Bedarf zu nehmen!!! Und dann auch erstmal nur 0,5mg, obwohl ich schon weniger auf Lorazepam anspreche als andere, weil ich Be recht heftige Vergangenheit habe ;-) Das mit der Abhängigkeit und Behandlungszeit ist so ne Sache. Ich nehme Tavor jetzt 1,5 Jahre(!!!) und habe am Anfang bis zu 4mg am Tag genommen! Jetzt bin ich innerhalb von 3-4 Monate auf 0,5-1,5mg pro Tag runter und das ohne Probleme!!!

Mein Tipp: Dosierung so gering wie möglich halten d.h. morgens erstmal 0,5-1 mg nehmen und über den Tag schauen, ob du überhaupt noch mehr brauchst!!!

...zur Antwort
  1. Sag auf jeden Fall, dass du Tavor genommen hast wegen der Narkose (man sollte in solchen Fällen eh alles sagen, auch wenn es illegal ist!!!)

Zu Tavor: Ist ja mal das genialste Pillchen überhaupt. Meine Erfahrung: Macht nicht müde, sondern innere Ruhe, was aber auch dafür sorgt, dass man besser schlafen kann. Die Angst vor der op ist 100%ig weg (genauso wie Angst vor Klausuren ;-))

Kurz um: 3 mal ja!!!

...zur Antwort

Das ist normal bei Perazin, ekelhaft das Zeug. Bei mir war es so, dass ich müde war aber sonstige Wirkung ausblieb. Obwohl ich jahrelang Drogen genommen habe hat das Zeug mich fertig gemacht. Das beste und wirkungsvollste und vor allem angenehmste Beruhigungsmittel ist und bleibt Tavor(Lorazepam). Frag deinen Arzt danach, die reinste Wunderpille!!! Trotzdem musst du immer bedenken, dass Tabletten nur ne Starthilfe und als Unterstützung zur Selbstheilung dienen! Da helfen auch keine Therapien oder sonst was. Abfinden, dass es dir schlecht geht, versuchen es zu übergehen und selbst rausholen. Tabs helfen dir aber das Ziel muss sein sie wieder loszuwerden!!! Wie ist denn deine Diagnose?

...zur Antwort