Beziehungsunfähig oder Ausreden? Die andere Art Mann

Ein Mann, den ich lange kenne. Fakten über ihn: Chefposten, Arbeit neben Freizeit an erster Stelle, sehr intelligent, freundlich aber immer ehrlich und direkt und absoluter Gentleman. Menschen beeindrucken ihn nur selten und Frauen würdigt er nicht mal eines längeren Blickes. Und auch wenn wir Frauen uns gerne viel einbilden oder auf den äußeren Schein hoffen, er war tatsächlich schon immer so, auch vor vielen Jahren. Nun entstand vor einiger Zeit täglicher Schreibkontakt. Er kann mit Worten malen, ich bei Bedarf ebenfalls, behaupte ich. Die Gespräche waren tiefsinnig, ließen tief blicken, wir waren auf einer Wellenlänge. „Meine Seite ist klar“ schreib er einmal. An Komplimenten wurde auch gespart, bewusst. Schrieben wir welche, waren sie ehrlich und berührten tief. Wir wussten auch an welchem Tag wir uns treffen und erwarteten diesen gegen Ende auch mit immer größerer Vorfreude. Er war sich klar, mich als Einzelstück zu sehen und wollte sich wieder verlieben und wäre bereit dazu.

Es kam zum Treffen. Tolle Gespräche, immer noch auf eine tolle, malerische Art, tiefsinnig, traurige wie lustige. Bis morgens um 6. Getrunken wurde gut, von besoffen kann man keinesfalls sprechen. Von One-Night-Stands halten wir beide nichts mehr. Ich wäre auch keine für ihn, die man mal schnell… Nein! Und so war es, wir schliefen ohne jeglichen Versuch des Näherkommens ein. Tatsache ist übrigens, dass er mich trotz dieses Fakts der vorher beiden klar war, trotzdem mit in sein Bett genommen hat.

Nach dem Aufwachen sagte er, er muss das alles wirken lassen und wirkte sehr nachdenklich. Letztendlich ist es nun so, dass er komplett zu macht. Regelrecht panisch bzw. sehr schnell sagte und schrieb er mir nochmal später, dass ich toll bin, der Abend toll war, aber ihn etwas abhält weiterzugehen. Nämlich er sich selbst. Betziehungsressistent, beziehungsunfähig…solche Worte fielen ganz hektisch. Er versteht sich selbst nicht. Nun würde ich als ab und an klischeehaft denkende Frau sagen: der hat dich einfach abgeschossen! Allerdings muss ich bei ihm, dieser anderen Sorte Mann echt extrem nachgrübeln. Diese ganzen Gespräche wenn auch per Chat sind nicht einfach weg, wir haben uns, auch an dem Abend besondere Dinge erzählt und alles war gut. Und ich könnte mir nun vorstellen,er war locker und gelöst wenn auch etwas aufgeregt als wir uns bei ihm trafen. Früh dann der Hammer: „ne Frau, die ich mag, die toll ist, die mich auch mag. Und ich hab hier meine neue Wohnung eingerichtet, bin erfolgreich im Beruf, habe viel Arbeit, will noch studieren in ein paar Monate,de stellt mein Leben auf den Kopf. „Bin ich zu leichtgläubig oder ist das bei manchen Männern wirklich so, dass sie zb. solchen Gründen nicht in der Lage sind, eine neue Person in ihr Leben zu lassen? Er schau übr. immer noch oft nach mir und meinen Beiträgen, wenn ich online bin. Schreiben die letzten Tage nicht mehr, haben vereinbart das sacken zu lassen. Eine andere Frau gibt es in seinem Leben derzeit übr. nicht.

...zur Frage

Wenn ihr euch so viel erzählt habt, kennst Du seine Lebensgeschicht und müsstest wissen, ob es einen Grund geben kann ( gebranntes Kind usw. ). Aber jemand der euch beide nicht kennt, wird das kaum genauer sagen können. Und manchmal springt der Funke einfach nicht über- das kribbeln bleibt aus- natürlich gibt es sowas - bei Frauen und Männern gleichermaßen...

...zur Antwort

Ich würde meinen das sie das mitnehmen...aber bin gespannt was die Leute, die wirklich Ahnung haben, dazu sagen...

...zur Antwort