Meine französische Bulldogge hat Angst vorm Gassi gehen?

Hey, habe seit Juli eine französische Bulldogge, ist mittlerweile 11 Monate alt also habe ihn seit er 7 Monate alt ist. Am Anfang wollte er nie laufen und war auch nicht stubenrein. Okay, das lag daran dass die Züchterin ihm beigebracht hat auf Zeitungen zu machen, sie hatte aber auch einen großen Garten wo er viel Auslauf hatte, daher hat er davor noch nie in seinem Leben eine Straße gesehen. In den letzten 4 Monaten hab ich es geschafft ihn stubenrein zu kriegen und dass er normal an der Leine läuft. Seit ein paar Tagen ist er allerdings total komisch. Vor ein paar Tagen wollte er nicht laufen obwohl er das schon lange nicht mehr hatte, habe dann aber festgestellt dass er irgendwas hatte. Er hat kaum Luft gekriegt und total gezittert und musste sich mehrmals übergeben. Bin dann mit ihm zum Tierarzt wo er dann auch Blut gespuckt hat. Sie konnten seine Lunge nicht abhören da er ziemlich laut grunzt, ist aber auch normal bei den Bulldoggen. Die haben uns dann in die Tierklinik geschickt. Dort meinte der Tierarzt dass mein Hund nur irgendeinen Magen-Darm Effekt hat, aber um sicher zu gehen sollte ich 3 Tage lang seinen Kot in so einem Röhrchen sammeln und es dann vorbei bringen. Hab es nicht in die Klinik sondern zum normalen Tierarzt gebracht, ist aber noch im Labor also weiß noch nicht was jetzt ist. Die letzten 2-3 Tage war eigentlich fast alles gut (außer dass er sich täglich übergibt).

Heute hat er sich wieder übergeben, aber das ist nicht alles. Er hatte aus irgendeinem Grund total Angst vorm Gassi gehen. Er wollte unter keinen Umständen laufen sondern hat sich einfach nur hingesetzt und total gezittert. Habe dann ein bisschen an der Leine gezogen und dann fing er total an zu kläffen. Wenn ich ihn dann trage ist alles ok aber sobald ich ihn wieder auf den Boden setze zittert er wieder so. Ich überlege schon ob ich gleich wieder mit ihm zum Tierarzt soll weil das definitiv nicht normal ist.

Hättet ihr vielleicht eine Idee was das sein könnte?

LG.

Tiere, Hund, bulldogge, gassi, gassi gehen, Gesundheit und Medizin, Hundepsychologie
8 Antworten
Liebesgeständnis machen an Mädchen?

Hi, habe seit längerer Zeit Kontakt zu einem Mädchen. Sind beide 13. Haben uns über Facebook kennengelernt und sofort gut verstanden und Nummern ausgetauscht. Ich habe sie auch nach einem Treffen gefragt. Sie meint dann immer sie würde wirklich gerne, aber sie ist auf einem Gymnasium und schreiben da manchmal 2 Arbeiten die Woche und nebenbei muss sie auch noch ihren Welpen erziehen. Ich glaube ihr das eigentlich auch, also ich hab nicht das Gefühl dass sie mich nur verarscht oder keinen Bock auf mich hat. Wir schreiben täglich miteinander. Auch wenn ich sie (noch) nie persönlich kennengelernt habe muss ich voll oft an sie denken, hab halt das Gefühl dass ich mich in sie verliebt habe, auch wenn wir bisher nur geschrieben und telefoniert haben. Allerdings weiß ich dass noch 2 andere Jungs aus sie stehen. Dem einem hat sie einen Korb gegeben weil er 5 Stunden von ihr entfernt wohnt, aber ich weiß nicht was mit dem anderen ist. Ich würde es ihr wirklich gerne persönlich sagen, aber vielleicht hat es bis dahin schon der andere getan.

Soll ich es ihr heute Abend oder so schreiben? Weil wenn ich warte bis sie endlich mal Zeit hat (sie meinte in 2 Wochen würde es vielleicht gehen weil sie da einen beweglichen Ferientag hat.) Allerdings denke ich dass der andere es ihr bis dahin schon gesagt hat.

Also soll ich es machen?

LG.

Freundschaft, Mädchen, Liebe und Beziehung, liebesgeständnis
3 Antworten