Mit dem Aufbau kann ich dir nicht weiter helfen, aber mit den Infos (Ich werde dir hier trotzdem nicht dein gesamtes Referat liefern!): 

Die chemische Energie unterliegt dem Energieerhaltungssatz, sie kann weder vernichtet noch erzeugt sondern nur von einer Form in eine andere Umgewandelt werden (z.B thermische Energie -> chemische Energie und umgekehrt). Die Energie eines Stoffs setzt sich zusammen aus : 

 - seiner aktuellen Temperatur

 - dem herrschenden Druck

 - Die Bewegungsenergie : Translations-, Rotations-, Schwingungsenergie

 - Die Energie der zwischenmolekularen Kräfte 

 - Die Energie der chemischen Bindung

 - Die Energie der nicht an der Bindung beteiligten Elektronen

 - Die Energie der Atomkerne (E=mc²)

Quelle : Allgemeine Chemie, Schroedel Verlag

Die Energie einer chemischen Reaktion beschreibt man auch als Änderung der inneren Energie (die innere Energie ist der direkten Messung nicht zugänglich, setzt sich aber wie oben genannt zusammen). Die Änderung der inneren Energie setzt sich zusammen aus der Wärmeabgabe/Aufnahme (=Reaktionsenthalpie) und der verrichteten Arbeit (Volumenarbeit). Zweckmäßig betrachtet man jedoch nur die Reaktionsenthalpien, da die geleisteten Volumenarbeiten klein sind und nur bei wenigen Reaktionen auftreten. 

"Energiereiche Verbindungen" sind Verbindungen, die leicht Reaktionen eingehen bei denen eine hohe negative Reaktionsenthalpie vorliegt (= große Wärmeentwicklung). Dies kann mehrere Ursachen haben : Die Bindungen in der Ausgangsverbindung haben eine geringe Bindungsenthalpie (=Energie, die man aufwenden muss um die Bindung zu spalten = Energie, die bei der Bildung der Bindung frei wird (Bei jeder gebildeten Bindung wird Energie frei, egal wie leicht diese zu spalten ist)) und / oder die Reaktionsprodukte haben eine hohe Bindungsenthalpie. Bei jeder Reaktion müssen vorherige Bindungen gelöst werden (=Energieaufwand), damit neue Bindungen gebildet werden können (=Energieabgabe).

Das dürfte ein erster Start sein.

...zur Antwort

Man könnte eine starke Dämpfung verwenden. Oder man könnte das Objekt aus unterschiedlichen Teilen aufbauen, die unterschiedliche Eigenschaften haben. Etwas genauer : Man könnte die Brücke in verschiedene Segmente unterteilen, diese unterschiedlich lang bei gleicher Dicke und Dichte machen und durch die Wahl eines anderen Belages dafür sorgen, dass dieses Segment dennoch die gleiche Federkonstante hat wie die anderen Segmente (Bei der Betrachtung der Brücke als ein Feder-Masse System). Danach würden niemals alle Segmente gleichzeitig zu stark schwingen (=Resonanzkatastrophe), da sie durch die unterschiedliche Masse eine unterschiedliche Resonanzfrequenz haben: die Brücke würde mit hoher Wahrscheinlichkeit standhalten.

...zur Antwort

Spinatblätter haben einen sehr hohen Anteil an Blattfarbstoffen, auch Chlorophyll. Sie werden deswegen im Schülerversuch zur Isolation von Blattfarbstoffen eingesetzt.

...zur Antwort

Die Essigsäure hat nur eine polare Gruppe (Carboxylgruppe), dementsprechend sind weniger Dipol-Dipol Wechselwirkungen vorhanden die überwunden werden müssen als bei der Zitronensäure, die 3 polare Carboxylgruppen hat und damit mehr Dipol - Dipol Wechselwirkungen zeigt. Außerdem ist die Zitronensäure schwerer und damit steigt auch die Anzahl der Van-der-Waals Bindungen.

...zur Antwort

Es gibt 4 Wechselwirkungen in der Physik, die allem zu Grunde liegen. Das sind die starke und schwache Wechselwirkungen (Kernphysik), der Elektromagnetismus und die Gravitation (letztere sollst du in der Aufgabe angeben)

...zur Antwort

Wenn es um Physik geht : schau dir die Einheiten der Ergebnisse an, dann weißt du auch, was im Nenner und was im Zähler stehen muss z.B: die Geschwindigkeit wird in Meter pro Sekunde angegeben, also muss etwas in Metern (Strecke) durch etwas in Sekunden geteilt werden (Zeit).(v=d(s)/d(t); d=delta).

Ansonsten kann man sich natürlich eine Formel zu einem Satz umbauen, hilft nach meiner Erfahrung auch : Die Anziehungskraft zwischen zwei Massen ergibt sich aus dem Produkt der beiden Massen und der Gravitationskonstanten geteilt durch das Quadrat des Abstandes (F=(y*M1*M2)/r²; y=Gravitationskonstante Gamma)

...zur Antwort

Doch, du liegst richtig. Nur musst du dafür das allgemeine Graitationsgesetz nehmen, da der Abstand zur Oberfläche sehr groß ist. (falls das so heißt, habs nicht mit Namen): (y(gamma)*M1*M2)/r^2

...zur Antwort

Du stellst einen Antrag beim Amt, und weißt vor :

  • keine Vorstrafen außer höchstens einer Freiheitsstrafe, Jugendstrafe oder Geldstrafe von weniger als 60 Tagessätzen
  • fachgerechte Aufbewahrung der Waffen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • keine Drogen- oder Alkoholabhängigkeit körperliche und geistige Eignung

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_Waffenschein

...zur Antwort

Das ist relativ gut. Ich hab die 10 mit 1,78 abgeschlossen und jetzt das erste Halbjahr 1,9. Das heißt, die Leistungen brechen etwas ein, und wenn du nach eben diesem Einbruch noch 2,2 ist das schon durchaus gut.

...zur Antwort

Habe ich auch, mein Hautarzt meint das wären harmlose Zysten die sich aber auch mal entzünden können. Kein Krebs.

...zur Antwort

Bitte lass dich stationär behandeln oder sprich deinen Arzt auf eine Therapie mit anderen Antipsychotika an, eventuell auch auf eine zusätzliche Gabe von Antidepressiva. Wenn du nicht mehr weißt wie es weitergehen soll ist dringend Hilfe angesagt, keine Scheu die Krisenintervention aufzusuchen.

Im Kompetenznetz-Schizophrenie (wo ich nur als Laie angemeldet bin, kann glücklicherweise nicht aus Erfahrung sprechen) habe ich eine Person namens Da Jagna kennengelernt. Er ist seit über 20 Jahren chronisch paranoid schizophren, und auch ihm konnte mit einer Medikamentenumstellung geholfen werden. Eventuell kann das auch bei dir helfen, vielleicht eine Umstellung / zusätzliche Gabe von Haloperidol (Das wirkt stark sedierend und leicht antidepressiv, eventuell das was du brauchst wenn du unter Panikattacken leidest)

...zur Antwort

Ich finde es einfach immer wieder schön, wenn ich zu meinen Expertenthemen (vorrangig im Bereich der Psychopathologie) Informationen oder Tipps gebe und dann positives Feedback bekomme, das ich geholfen habe.

Aber einen besonders prägenden Moment würde ich hier gern teilen : https://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-nur-machen-hypochonder?foundIn=answer-listing#answer131116809

Ich habe nichtmal geglaubt, überhaupt was ändern zu können. Aber mit meinem Rat tatsächlich etwas bewirkt zu haben, und dann auch noch bei einer Krankheit, die meistens nicht eingesehen und angegangen wird, das war schon schön zu sehen.

...zur Antwort

Zugabe von Calciumchlorid. Es entsteht schwer lösliches Calciumcarbonat, welches ausfällt und das CO2 dementsprechend bindet, danach abfiltrieren. Die Menge muss so gewählt werden, dass sich nicht das besser lösliche Hydrogencarbonat bildet.

...zur Antwort

Ja, Rauchen lindert den Stress, allerdings nur für ca 20 min. Danach bist du genau so gestresst wie vorher und wenn du etwas länger keine Zigarette hattest setzen die Entzugserscheinungen ein. Die sind ziemlich heftig, du bist unkonzentriert, nervös, gereizt und müde. Außerdem fördert Nikotin eben Konzentrationsprobleme (nachzulesen in diversen Beiträgen zu Konzentrationsstörungen, dort häufig als mögliche Ursache angeführt). Auch wird dir Sport sehr viel schwerer fallen, du stinkst und deine Stimme wird ekelhaft rau.Mal ganz abgesehen von sonstigen Gesundheitsgefahren oder dem Geld, dass du dafür rauswirfst. Ich bin Raucher, ich weiß wovon ich rede wenn ich sage : FANG NIEMALS AN!

...zur Antwort

Nehmen wir das Beispiel Erdgaskraftwerk. Informiert man sich kurz darüber, so stellt man fest, dass nur 35% der Energie zu Strom werden, der Verlust durch Transport ist dann vernachlässigbar (andere Kraftwerkstypen liegen da wenn überhaupt nur minimal drüber, das Kohlekraftwerk so gar noch leicht darunter wenn ich mich recht erinnere). Also brauchst du das dreifache an Erdgas, um die gleiche Menge an Energie freizusetzen als wenn du es direkt vor Ort verbrennst.

...zur Antwort

Deine Persönlichkeit steht nahezu fest, einmal gereift kann man sie nur noch wenig verändern / langsam. Was du festgestellt hast ist auch schon einigen Psychologen aufgefallen, du hast dich nur im Phänomen geirrt. Sobald du eine Fremdsprache sprichst setzt du eine Maske auf, und veränderst nicht direkt deine Persönlichkeit.

...zur Antwort

Beim Verliebtsein werden verstärkt Adrenalin und Noradrenalin sowie Dopamin freigesetzt. Diese aktivieren den Sympathikus, welcher nicht akut überlebensnotwendige Beürfnisse wie Hunder, Durst und Müdigkeit außer Kraft setzt. So sieht das vom biochemischen / neurologischen Standpunkt aus, dieser große Ausstoß klingt bald ab.

...zur Antwort

Erst Polizei, dann Psychotherapeut und direkt danach zum Jugendamt (sofern die Polizei nicht ohnehin sofort was unternimmt). Das kann zum Teil schwerste Folgen für die psychische Gesundheit haben, hier MUSS professionell geholfen werden, sprich weitere Traumatisierung unterbinden und bestehende Traumata müssen verarbeitet werden.

...zur Antwort

Obwohl ich nichts genaues zu diesem Beispiel weiß kann ich dir das abstrahierte Problem beschreiben : Mendel fand heraus, dass es dominant und rezessiv gibt, das lernt man noch in der Schule. In der Praxis sieht es allerdings so aus, dass es von dominant bis hin zu rezessiv jede Abstufung gibt.

Auch können mehrere Gene das gleiche Merkmal beeinflussen, weshalb man die z.b Haarfarbe nicht genau vorhersagen kann. Kann gut sein, dass das mit Locken auch so ist.

...zur Antwort

Stimmen hören- was soll ich tun?

Hey, ich bin ein Junge und 14 Jahre alt, wie es in der Überschrift steht, geht es um das Stimmen hören. Ich höre seit ca. ner Woche eine Stimme die anfangs einfach nur meinen Namen gesagt, ganz ruhig und leise aber trotzdem sehr realistisch so das ich dachte dass mich wirklich jemanden ruft. Ich hab schon viele darüber gelesen und in einem Beitrag meinte jemand man solle mit der Stimme reden, was ich mich dann vorgestern getraut habe, hier der Dialog: (Ich hab eine Brille und vergess immer sie abzunhemen wenn ich mir ein Tshirt anziehe) Stimme: Zieh beim nächsten mal deine Brille aus. Ich: Okay. Stimme: Danke. Ich war wegen der Antwort so geschockt dass ich anfing zu weinen. Ich Krieg auch sonst immer wenn die stimme mit mir redet ganz starke Kopfschmerzen, Gänsehaut, Fang an zu zittern und meine Augen tränen immer. Es gab außer diesem Vorfall noch zwei weitere Dialoge; (1. ich war im Wohnzimmer) Ich höre die stimme, wie sie mich wieder ruft, aber nicht wie immer ganz nah bei mir, sondern von Flur aus und ich beginne ihr zu folgen. Stimme: ruft meinen Namen und ich folge ihr bin in meinem Zimmer Ich: was soll hier sein ? stimme hört auf (2. Ich war in der Küche) Ich habe gelesen dass man der stimme sahen soll das man will dass sie weg geht und sie würde es dann machen. Ich: weinend bitte geh weg. Stimme: schreit Nein ! Das nein hat so weh getan als würde mich jemand anschreien. Das schreien kam auch ganz oft vor und es tut einfach so weh dass ich zusammen breche. Meine Frage wär jetzt, was soll ich tun ? Und am wichtigsten, soll ich es jemanden sagen?

Ganz viele liebe Grüße!

...zur Frage

Akustische Halluzinationen können einige Ursachen haben, nicht nur Schizophrenie (Ich denke, dass wenn du im Internet warst du dich definitiv auch schon gefragt hast, ob du schizophren bist). Darunter zählen akut belastende Situationen, Medikamente (wenn auch extrem selten), Schlafmangel über längere Zeit.

Da du allerdings massive Angst empfindest (Ich kenne die Angst, habe selber mal eine einzige Nacht lang Stimmen gehört), solltest du dich unbedingt einem Arzt anvertrauen. Ungeachtet der Ursache kann man etwas gegen diese Stimmen unternehmen.

Ja, mir ist bewusst, dass diese Frage schon lange zurückliegt. Sollte die Problematik immernoch bestehen, ist es nun höchste Zeit was zu unternehmen.

...zur Antwort