Diätassistent/in Ausbildung mit einer Lebensmittelunverträglicheit?

Hey gutefrage Community,

ich erkläre den Titel mal damit man sich vorstellen kann was ich meine. Ich habe seit etwa 8 Monaten mit vielen Problemen in Richtung Ernährung zu tun, ich leide schon seit einer Weile an chronischen Magenschmerzen und weiteren unangenehmen Symptomen. Es kam erst später heraus: Ich habe eine Fructoseintoleranz. Und da es mir trotz Ernährungsberatung und dem strikten einhalten davon schon seit Monaten nicht besser geht, vermute ich da noch weitere, die nun auch getestet werden. Doch durch die Ernährungsumstellung habe ich mich viel mit dem Thema Ernährung befasst und kam nun zu dem Entschluss, dass ich gerne eine Ausbildung zur Diätassistentin machen möchte. Doch zu den Fächern gehört ja auch z.B das Kochen. Aber wie ist das? Wenn ich z.B Fructose- und Laktoseintoleranz habe, kann ich dann dennoch diesen Beruf ergreifen? Ich denke, dass ich mich so gut in Leute hineinversetzen kann, die plötzlich ihre Ernährung umstellen müssen wegen diverser Unvertäglichkeiten. Aber, da man selber in der Ausbildung kochen lernen muss, muss man da nicht auch selbst von dem Essen etwas essen (z.B abschmecken)? Was ist dann wenn ich dieses nicht vertrage? Vielleicht eine eigenartige Frage, aber sie beschäftigt mich.

Vielen Dank schon mal an alle Antwortenden.

Liebe Grüße
Ayyumii

kochen, essen, Beruf, Ernährung, Schule, Ausbildung, diätassistentin, fructoseintoleranz, Gesundheit und Medizin, Lebensmittelunverträglichkeit, Unverträglichkeit, Ausbildung und Studium
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.