Wenn du Diablo und Torchlight gut findest, dann solltest du dir auf jeden Fall Path of Exile anschauen! Ziemlich geniale Umsetzung, keine kosten, aber ziemlich grindlastig.

Ansonsten ist Neverwinter auch ziemlich gut. Besonders das Kampfsystem ist etwas actionlastiger.

...zur Antwort

Den Bon brauchst du, ohne den hast du ja keinen Beweis, dass du die Kopfhörer auch dort gekauft hast. Also am Besten den Bon von deiner Mutter holen/bringen lassen und dann schauen, ob sie etwas machen.

Was genau ist denn eigentlich genau mit den Kopfhörern?

...zur Antwort

Gaming Kopfhörer der Preisklasse 40€- 60€

Ich hätte gerne ein Kopfhörer hauptsächlich für Gaming. Ich brauche einen Kopfhörer der In ear ist und nicht auf die Ohrmuschel gelegt wird. Tragekomfort ist für mich sehr wichtig da ich Brillenträger bin und zudem noch große Ohren habe. Am besten einen mit guter Polsterung und den Ohr soll es gut umschließen.

Bei der Soundqualität will ich zwar ein Kophörer mit Gaming Qualität aber ich hatte bisher nur mit Billigmodellen der Preisklasse 10€-20€ zu tun, dementsprechend ist meine Erwartungshaltung relativ niedrieg und ich weis nicht wirklich wie sich Gaming Qualität anhört. Für die Profis heist das,dass die Soundqualität in euren Augen nur ausreichend sein muss um bei mir gut zu sein.

Ich brauche kein Mikro weil ich kaum Sprachchats nutze und per Teamspeak habe ich nur schlechte Erfahrung die nicht mit meiner Sprachqualität zu tun hat.

Eine Lautstärkeregelung am Kabel wäre praktisch aber nicht notwendig und der Kabel muss nicht lang sein weil ich es auf dem Laptop nutze und daher nicht wirklich einen langen Kabel brauche.

Wie oben schon erwähnt hatte ich bisher nur mit Kopfhörer dere Preisklasse 10€-20€ zu tun aber diesemal will ich gerne mehr ausgeben für eine gute Qualität 40€-60€ (kann auch mehr sein wen es sich lohnt) und das wichtigste ist für mich der Tragekomfort ,dennoch sollte das Material sich für lange Nutzung eignen und nicht aus den leichten Material sein wie die Billigheadsets die zwar leicht sind aber nach den nächstbesten Sturz in 1000 Teile zerfetzt.

Danke das ihr diesen langen Text gelesen habt und ich bin schon auf eure Antwort gespannt.

...zur Frage

Ich brauche einen Kopfhörer der In ear ist und nicht auf die Ohrmuschel gelegt wird. Tragekomfort ist für mich sehr wichtig da ich Brillenträger bin und zudem noch große Ohren habe. Am besten einen mit guter Polsterung und den Ohr soll es gut umschließen.

Du widersprichst dir hiermit selber. InEar Kopfhörer sind diese kleinen "Stöpsel", die man in das Ohr steckt. Du meinst vermutlich einen OverEar Kopfhörer, also einen Bügelkopfhörer, der die Ohren umschließt. Liege ich da richtig?

Ich würde sagen, hier würde ein Superlux 668B wohl ziemlich gut passen (zumindest, wenn du keine Isolation brauchst), denn damit bist du besser bedient, als mit so ziemlich alllem, was du bis 100€ bekommen würdest.

Wenn jedoch Isolation bedingt gebraucht wird, dann eventuell noch ein Creative Aurvana Live, aber hierbei hättest du schon einbußen in der Räumlichkeit, ansonsten ist er sehr gut, aber wirklich ideal isolieren tut er nicht.

Die letzte geschlossenen Alternative wäre noch der Shure SRH 240, dieser ist jedoch recht neutral und nicht so bequem, wie die beiden ersten Genannten.

...zur Antwort

Wie lange hast du das Handy denn schon? Vermutlich ist die Kopfhörerbuchse kaputt, bzw. hat einen Wackelkontakt, dass ist beinem IPod Touch 2g leider auch nicht anders...

Du könntest versuchen, dass Handy irgendwo in Reperatur zu geben, aber billig wird sowas leider nicht, da das Handy hierfür (teils) auseinandergenommen werden muss, anders, als wenn man nur ein neues Kabel an einen Kopfhörer lötet (hier findet man ja eher einen Kabelbruch/Wackelkontakt). An den Buchsen von Handys/MP3-Playern ist das eher selten.

...zur Antwort

Wir scheinen einen ähnlichen Musikgeschmack zu haben (A7x ist meine Lieblingsband ;-) ) von daher kann ich ja mal aufzählen, was ich ansonsten noch sehr gerne höre. Immer mal mit nem Titelvorschlag.

  • Disturbed (Stricken)

  • Bullet for my Valentine (Hit the Floor)

  • Bring me the Horizon (It never Ends)

  • Lacuna Coil (Trip the Darkness)

  • As i lay Dying (This is who we are)

  • Trivium (Strife)

  • System of a Down (B.Y.O.B)

  • Clawfinger (I close my Eyes)

  • Skillet (Awake and Alive)

  • Hollywood Undead (It Never Ends)

  • Five Finger Deathpunch (Bad Company)

  • Headcrash (Black Gold)

Ich hoffe, es ist etwas für dich dabei :-)

...zur Antwort

Hier würde sich zuerst mal die Frage stellen, wo du die Kopfhörer genau verwenden willst? Die von dir genannten Modelle sind halboffen, würden also somit für den Heimgebrauch in Betracht gezogen werden können (nur falls dir das nicht bewusst ist :-) ).

Wie groß wäre denn das Gesamtbudget? Denn tendenziell würde ich eher empfehlen den Kauf der Sounkarte etwas nach hinten zu verschieben und erstmal mehr in den Kopfhörer zu stecken, da hättest du wesentlich mehr davon.

Nach deiner Beschreibung suchst du also einen Kopfhörer (wohl für den Heimgebrauch?) der nicht zu Badewannenlastig sein soll, aber dennoch guten Druck im Bassbereich hat?

Da würde zum Einen der Fidelio X1 relativ gut drauf passen (wie du siehst, ist er aber teuerer) zum anderen evtl. noch der DT 990 Pro. Letzterer ist wirklich ziemlich gut für den Preis, hat aber einen ziemlich präsenten Hochton, was bei höheren Lautstärken ziemlich unangenehm werden kann. Ebenfalls einen Blick wert, wäre der Sennheiser HD 558. Er ist mMn. nicht ganz auf dem Niveau des DT 990 Pro, oder des Fidelios, aber seine Abstimmung mit dem etwas dunkleren Hochton (dennoch eine Höhenbetonung) und dem etwas angehobenen Bass machen ihn zu einem relativ passenden Kandidaten in deiner Suche.

Ebenfalls gut, wäre der K612 Pro von AKG, der ebenfalls ganz gut passen könnte. Er wäre aber noch am Ehesten auf der neutralen Seite der Kopfhörer.

Von der Pegelfestigkeit im Sinne von relativ angenehmen hören würde ich sagen:

X1 -> K612 -> HD 558 -> DT 990 Pro

Dennoch, wenn du auch mit mehr Hochton klarkommst, können alle Kopfhörer auch bei extremen Lautstärken bei entsprechender Quelle noch sauber spielen.

Rein von der "Soundqualität" würde ich sagen:

DT 990 Pro/K612 Pro -> X1 -> HD 558

Wobei ich hier dennoch die Entscheidung eher an dem persöhnlichen Soundgeschmack festmachen würde, da alle genannten Kopfhörer schon ziemlich unterschiedlich klingen.

Bei Gebrauchtkauf, gäbe es übrigens sogar einen HD 650 im Hififorum für aktuell 185€, was ein ziemlich gutes Angebot wäre.

Wie würdest du denn den Klang deiner 2.1 Anlage beschreiben? Was gefällt dir / stört dich daran? Mit den Informationen könnte ich vielleicht nochmal eher Rückschlüsse auf deine Klangvorlieben schließen :-)

Ansonsten bei Fragen / Wünschen / Anmerkung gerne raus damit und eine Beantwortung der Fragen könnte nicht schaden, dann kann ich nochmal besser weiterhelfen :-)

...zur Antwort

Wenn du die Kopfhörer nur für Zuhause verwenden willst, und die Soundkarte wirklich nur für die Kopfhörer gedacht ist, dann würde sich eher ein KHV mit integriertem DAC anbieten.

Eine sehr gute Kombination wäre hierbei der Beyerdynamic DT 990 Pro mit einem FiiO E10. Einzig zu nennen wäre hierbei, dass der DT990 ein offener Kopfhörer ist und somit keine nennenswerte Isolation nach innen, sowie nach außen hat, dafür klingt er sehr gut und vor allem recht "luftig" und besitzt dazu eine sehr gute Bühne/Ortung, was besonders bei Games gut zum Tragen kommt, aber auch bei Musik!

Optimaler kannst du das Budget eigentlich nicht ausnutzen.

Fragen beantworte ich übrigens gerne :-)

...zur Antwort

Der AKG K518 würde hier wohl gut passen. Wenn du aber auf etwas Isolation verzichten kannst und dafür einen besseren Klang und mehr Komfort bevorzugst würde ich den Creative Aurvana Live als B-Ware von Amazon kaufen, damit wärst du auch bei deinen 50€ :-)

...zur Antwort

Er sollte funktionieren, nur klappt vermutlich das Mic nicht.

Aber wieso soll es denn der Mixr werden? Ist zwar noch einer der "annehmbaren" Beats, aber dennoch ca. 150€ zu teuer...

Wenn du einen wirklichen guten Kopfhörer suchst, dann bekommst du schon für 109€ einen ATH-M50 bei Redcoon (per Gutscheincode, welcher direkt auf der Seite ist), der einiges besser als der Mixr ist!

Wenn du jedoch bereit bist das Budget zu halten, dann wäre der Custom One Pro hier ziemlich gut. Bei ihm hättest du sogar eine 20 jährige Einzelteilegarantie, ein komplett indivdualisierbares Design und einen einstellbare Bassstärke. Insgesamt klingt der Kopfhörer auch wesentlich (!) besser als der Mixr.

Hier mal ein paar Beispiele, wie er aussehen könnte ->http://my-headphone.com/en/vote.html Kannst dich ja auch mal an den Konfigurator wagen ;-)

Ansonsten wäre eine ebenfalls gut aussehende Alternative der V-Moda M100. Ist jedoch teuerer und lohnt sich meiner Meinung nach eigentlich nicht, wenn man den Beyer für weniger Geld bekommt, denn dieser ist auf dem selben Niveau (wenn nicht sogar etwas über dem V-Moda).

Es ist leider so, dass es sich einfach nicht lohnt Beats zu kaufen, da sie für das was sie leisten einfach maßlos überteuert sind...

Wenn noch Fragen offen sind, kann ich sie gerne versuchen zu beantworten :-)

...zur Antwort

Preislich unter 100€ und InEar wäre wohl der Shure SE215. Etwas besseres wirst du für den Preis nicht bekommen.

"Gut funktionieren" ist eine Sache (das schafft jeder Kopfhörer ;-) ) und gut klingen, bzw. lange halten eine Andere. Mit dem Shure wirst du jedoch bei entsprechender Behandlung noch lange deinen Spaß haben, denn er ist für einen InEar (besonders dieses Budgets) ziemlich stabil gebaut, mit einem Kabel, dass auch mal mehr aushällt.

Jedoch solltest du ihn nach der Benutzung immer locker um 3 Finger wickeln und die Kopfhörer samt Kabel in die mitgelieferte Tasche geben, damit das Kabel nicht unnötig geknickt wird.

Auch sollte man immer darauf achten, dass Handy möglichst so in die Tasche zu legen, dass das Kabel nicht abgeknickt ist.

Müssen tut man das alles nicht, aber es wirkt sich beträchtlich auf die Langlebigkeit des Kopfhörers aus.

...zur Antwort

Die Angaben sollen normalerweise aussagen, welche Bandbreite an Frequenzen der Kopfhörer ausgeben kann.

Das Problem hierbei ist jedoch, dass sie im Grunde frei von den Herstellern erfunden und somit komplett vernachlässigbar sind. Das einzig interessante wäre hier eine Frequenzmessung des Kopfhörers, durch die man eine Frequenzkurve angeben kann, von der sich (mit vielen Vergleichen und Erfahrung) die Soundsignatur einigermaßen ablesen lässt, mehr aber auch nicht... Die Qualität lässt sich auch hierbei nicht wirklich ablesen.

DIe Impendaz, sowie die Empfindlichkeit ist hier eher entscheident, um zu wissen, an welchem Gerät du die Kopfhörer verwenden kannst.

Wenn du einen Kopfhörer suchst, dann starte hier aber am besten eine Anfrage (oder in dem Thread hier), dann können wir dir einen guten Kopfhörer empehlen, denn der beste Weg um einen guten Kopfhörer zu finden ist immernoch Erfahrung :-)

...zur Antwort

Mir wäre in der Preisklasse kein Kopfhörer bekannt, der ein auswechselbares Kabel besitzt...

Ansonsten würde ich hier einen Klipsch Image One, als B-Ware von Amazon in den Raum werfen, oder ansonsten einen AKG K518. Klingen beide sehr ordentlich für den Preis, haben jedoch einen sehr stark ausgeprägten Bass (muss man mögen).

Bei dem Preis muss man leider immer irgendwo Abstriche machen.

Falls du dennoch Fragen hast, dann gerne raus damit :-)

...zur Antwort

Du kannst es eigentlich mal mit Amazon direkt probieren und dort mal auf Kulanz anfragen, ob du neue Kopfhörer bekommen könntest, denn unter die Garantie fällt das vermutlich nicht, da es als Eigenverschulden angesehen werden kann. Wobei es auch sein kann, dass ein Treiber ausgefallen ist, wenn du sagst, dass es ebenfalls mit dem Ersatzkabel nicht funktioniert.

Aber wieso auch die Beats? Executive/Mixr und Pro sind die Einzigen, die nicht gleich auseinanderfallen, wenn man sie schief anschaut, und selbst hier stimmt der Preis vorne und hinten nicht...

Hast du die Kopfhörer direkt über Amazon, oder über einen Händler auf Amazon gekauft? Bei Letzterem musst du dich in erster Instanz an den Händler wenden und nur wenn dort nichts passiert, kannst du dich an Amazon direkt melden, die normalerweise sehr Kulant mit solchen Dingen umgehen.

Mit Glück könntest du dein Geld zurrückbekommen und dir bessere Kopfhörer kaufen ;-)

...zur Antwort

Das hört sich für mich perfekt nach der Askirreihe an, beginnend mit "Das erste Horn".

Sehr schön geschrieben wird eine riesige Welt beschrieben, die sich jedoch im ersten Band noch nicht wirklich erahnen lässt. Zudem sollten mit der Buchreihe auch alle deine Punkte ziemlich gut vertreten sein :-)

...zur Antwort

Ich trainiere seit mitlerweile 10 Jahren selbst WT und kann es dir eigentlich sehr empfehlen.

Kurz nochmal etwas zu der eigentlichen Idee des WT:

Das Grundprinzip von Wing Tsun ist es im Grunde genommen, die Kraft des Gegners umzuleiten und sein eigene Kraft hinzuzufügen. Man versuch sich auf Anwendungen zu verlassen, die zwar viel Übung, aber keinen großen Kraftaufwand oder eine gute Dehnung verlangen.

Was besonders in den höheren Programmen gefragt ist, das ist Gefühl. Man soll ein Gefühl sowohl für seinen eigenen Köper, wie auch für äußere Einwirkungen darauf entwickeln.

Als Beispiel: Du siehst einen Angriff kommen, wirfst deine Arme nach vorne, spürst wo die Kraft hingeht und lässt diese an dir vorbeigehen.

Und ist sie Körperlich anstrengend

Das kommt immer auf den Trainer an. Wenn man sich hauptsächlich auf die Techniksektionen bezieht, dann ist das Training recht locker. Jedoch übt man auch alle möglichen Arten von Schlägen abzuwehren und das kann, besonders in schnellerem Tempo, schon ziemlich anstrengend werden.

Hinzu kommt, dass auch manche Trainer versuchen eine Stresssituation zu simulieren, was ebenfalls sehr anstrengend wir. Zu guter Letzt wäre natürlich der Fittnesseffekt. Bei mir im Training kenne ich es so, dass man gegen Ende des Trainings Tritte und Schläge in Polster übt und auch einige Übungen wie Liegestütze, Sit Ups und ähnliches ausführt, damit man auch schön fitt bleibt.

Würde also sagen, dass Training selbst kann auch mal anstrengender und etwas auslaugend sein, was wiederum aber sehr vom Trainer abhängt. Die eigentlich Techniken hingegen kann man auch ohne wirklichen Kraftaufwand üben und ausführen.

Ist es auch für jüngere meines Alters geeignet (15)?

Klar geht das auch für Jüngere. Ich selber bin auch nicht so viel älter als du, also kannst du dir ausrechnen, wann ich damit angefangen habe ;-)

Fals du noch Fragen hast, werde ich sie gerne versuchen zu beantworten :-)

...zur Antwort

Hier würde der Shure se215 wohl perfekt passen. Er hat für den Preis einen super Klang, der auch recht bassbetont ist und weißt für den Preis im Gegensatz zu den meisten InEars in dem Preissegment auch eine gute Verarbeitung auf.

...zur Antwort

Ganz klar: Nein!

Das hat einen ganz simplen Grund. Man trainiert ja nicht umsonst mit anderen Leuten und lässt sich bestimmte Bewegungsabläufe immer wieder aufs neue erklären und seine Fehler ausbessern, wenn man es auch so einfach zuhause lernen könnte.

Wenn du zuhause übst, kann dir niemand zeigen, wie die verschiedenen Techniken genau funktionieren. Du würdest zwangsläufig sehr viele Fehler eintrainieren, die jeder erfahrenere Kampfsportler sehen und gnadenlos ausnutzen würde.

Selbst bei einem Kampfsport wie Boxen, der auf den ersten Blick recht simpel erscheinen mag, gibt es sehr viele Techniken und Taktiken, die es zu üben und zu perfektionieren gilt. Ohne eine Fachkundige Person, die dir deine Fehler aufzeigen kann würdest du in jedem Fall unterliegen.

Hierbei ist natürlich vorrausgesetzt, dass der Kampfsportler auch weiß was er tut, aber das sollte ja wohl das Mindeste sein...

...zur Antwort

Ich kann jetzt nur für das Canyon sprechen und das hat meiner Meinung nach eine gute Ausstattung für den Preis und besitzt einen wirklich soliden Rahmen, auf den man gut aufbauen kann, falls später aufrüstungsbedarf besteht.

Ich selbe fahre auch ein Canyon Torque, jedoch ein EX, kein FRX und bin damit sehr zufrieden. Das läuft jetzt schon ein paar Tausend Kilometer über Stock und Stein und der Rahmen hat nichts, außer ein paar Kratzer.

Das Bergamont wirkt von der Ausstattung nicht wirklich gut auf mich... Die Domain ist keine schlechte Gabel, die Boxxer jedoch etwas besser. Hier beginnt auch der Gewichtsunterschied von fast 2 Kilo. Macht zwar per se keinen wirklichen Unterschied bei einen reinen DH-Bike, will jedoch erwähnt sein.

Was für mich jedoch ein No-Go ist, sind die Bremsen! Eine Elixir 1 hat, für mich persöhnlich, nichts an einem Downhillbike zu suchen, dass ist eine Bremse, die ich an Tourenrädern verbauen würde... Die Kombination des Canyon aus Elixir 7 Hebeln, Code vorne, sowie X0 hinten ist wesentlich zuverlässiger und packt ein gutes Stück brachialer zu. Den Unterschied zwischen einer 2 und einer 4 Kolbenbremse ist für mich schon deutlich spürbar.

Ich würde eindeutig das Canyon nehmen. Erstens aufgrund meiner Erfahrung mit der Marke und zweitens aufgrund der wesentlich besseren Ausstattung.

Falls du noch Fragen hast, gerne raus damit.

...zur Antwort

Mir ist gerade noch eine interessante Alternative eingefallen, nur bin ich mir nicht sicher, ob du sie irgendwo in der Nähe hören kannst...

Der Hifiman HE-400 scheint wohl auch gerade sehr beliebt und nicht wirklich schlechter als der HE-500 zu sein, nur eben etwas anders.

Im HiFi-Forum, besonders so gegen Ende dieses Threads -> http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=110&thread=14185&back=2&sort=lpost&z=1 gibt es einige Meinungen zu ihm, die wohl größtenteils sehr positiv ausfallen.

Vom Betrieb wird er wohl ungefähr so sein, wie mein HE-500, der eigentlich recht genügsam ist. Sollte somit auch gut mit dem E10 anzutreiben sein.

Da gibt es nur eine Sache... Der Preis. Ich glaube, falls du dich für ihn interessiert, dann wäre es vielleicht nicht schlecht mal einem Gebrauchten aufzulauern, da er neu wohl über deinem angestrebten Budget liegt.

Ansonsten ist der DT 880 auch ein klasse KH, habe ja, wie du weist, auch sehr lange mit ihm gehört :-)

Grüße

...zur Antwort

OnEars gibt es keine wirklich guten bis 150€. Die beginnen so ab ~200€ oder am besten 250€ mit dem Beyerdynamic DT 1350.

Jedoch gibt es einen sehr guten OverEar in dem Preisbereich und das wäre der ATH-M50 für 109 € per Gutscheincode auf Redcoon. Damit hättest du einen wirklich sehr guten Kopfhörer zu einem vergleichsweise niedrigen Preis.

Wenn es wirklich ein OnEar sein muss, kommst du jedoch unter ~190€ nicht weg.

Im Vergleich zu deinen Beats würde der ATH-M50 auf jeden Fall eine Erlösung sein. Er ist eindeutig besser verarbeitet und klingt um Welten besser.

...zur Antwort

Ohne Bedienung für das IPhone würde sich nur der Koss Porta Pro, oder wenn du etwas drauflegst, der K518 von AKG anbieten.

Der einzige anständige Kopfhörer, der mir mit IPhone Bedienung als Bügelkopfhörer einfällt wäre der Klipsch Image One für 70~80 €.

...zur Antwort

Hier stellt sich erstmal die Frage, wo er die Kopfhörer verwenden will. Mobil oder Zuhause? Und woran sollen sie angeschlossen werden?

Mobil taugen die beiden gar nicht, da es offene Kopfhörer sind, d.H. keine Isolation bieten, weder nach innen noch nach außen. Zudem lassen sie sich nicht wirklich an mobilen Zuspielern, wie einem Smartphone oder MP3 Player betreiben.

Auch an einer normalen Oboardsoundkarte am heimischen PC ist es nicht gerade optimal, da hier etwas Saft fehlen kann. Ein gewöhnlicher Verstärker sollte von der Power reichen, verbiegt jedoch oft, bedingt durch die hohe Ausgangsimpedanz, den Klang, weshalb der Kopfhörer nicht so klingt, wie er sollte.

Zuhause am PC sollte da schon noch ein FiiO E10 dazu, damit sich die Anschaffung eines solchen Kopfhörers auch lohnt.

Prinzipiell ist die Entscheidung zwischen den Beiden Geschmackssache. Der DT 990 hat mehr Höhen und einen druckvolleren Bass, wohingegen der DT 880 etwas neutraler, aber dennoch spaßig abgestimmt ist und einen trockeneren Bass liefert. Insgesamt klingt für mich der DT 880 etwas harmonischer und der DT 990 ist eindeutig der Spassigere der Beiden.

Wie du siehst, entscheiden hier die Vorlieben. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass dein Freund bei seinen bevorzugten Musikrichtungen mit dem DT 990 Pro mehr Spaß haben könnte.

ABER: Mobil verwenden geht gar nicht damit! Und am besten noch einen FiiO E10 dazukaufen, damit der Kopfhörer auch so spielen kann, wie er soll :-)

Falls du noch Fragen hast, oder doch einen mobilen Kopfhörer suchst, dann raus nur raus damit. In letzterem Fall würde ich jedoch den Custom One Pro empfehlen, der kommt seinen beiden Brüdern aus dem Hause Beyerdynamic ziemlich nahe.

...zur Antwort

Leg am Besten nochmal 9€ drauf und du hast vermutlich den perfekten Kopfhörer für dich gefunden, denn der ATH-M50 (bei Redcoon mit Gutschein für 109€) hat einen sehr genialen Bassbereich und sorgt für ordentlich Laune.

Die Verarbeitung, sowie der Komfort ist auch sehr ordentlich. Für den Preis bekommst du aktuell nichts besseres :-)

Fragen kann ich gerne auch beantworten, nur raus damit.

...zur Antwort

Wenn dir "Bring me the Horizon" gefällt, dann magst du eventuell auch "Hollywood Undead".

Ein paar Beispiellieder wären:

  • Undead

  • Everywhere I Go

  • Black Dahlia

  • Another Way Out

  • Lion

...zur Antwort

Wieso muss es denn von Sennheiser sein? Sennheiser hat nicht gerade viele sehr empfehlenswerte Kopfhörer. Es ist ein Gerücht, dass Sennheiser immer das Beste hat. Und ich würde von jedem Headset abraten, da sie entweder sehr schlecht sind, oder überteuert (selbst das MMX300 ist teuerer, als es sein sollte).

Eine Lösung mit Kopfhörer + externem Mikro ist immer besser! Wenn es unbedingt ein Sennheiser sein sollte und Isolation nicht wichtig ist, dann wäre der HD 650 bzw. HD 600 einen Blick wert. Der HD 650 ist dunkler abgestimmt und besitzt mehr Bass, der HD 600 ist im Vergleich zu den meisten anderen Kopfhörern auch etwas dunkel, befindet sich jedoch auf der neutraleren Seite.

Sehr empfehlenswert wäre auf jedenfall der Beyerdynamic DT 990, wenn du Bumms magst, oder ein DT 880, wenn es etwas neutraler, aber auch algemein etwas angenehmer vor sich gehen soll.

Falls du unedingt Isolation brauchst, dann würde ich den Beyerdynamic Custom One Pro empfehlen, oder auch evtl. den T70p (die p Version klingt etwas besser als der normale T70). Der T70p ist jedoch vergleichsweise recht schwach auf der Brust, was den Bass angeht.

Als biiligere Alternative gäbe es auch noch den Shure SRH 840, der für einen geschlossenen Kopfhörer vergleichsweise sehr räumlich klingt, oder ein Ultrasone Pro 900 (sollte man jedoch vorher gehört haben, da er sehr eigen abgestimmt ist).

Im Algemeinen würde ich einen offenen Kopfhörer immer einem Geschlossenen vorziehen, da er luftiger und räumlicher klingt. Einen geschlossenen Kopfhörer solltest du nur nehmen, wenn du unbedingt die Isolation brauchst.

Zu den oben genannten Kopfhörern solltest du dir dann am besten noch ein Zalman Mic1, sowie einen FiiO E10 kaufen. Mit dieser Kombination bist du wesentlich besser bedient, als mit jedem Headset!

...zur Antwort

Ganz klar: NEIN! Die Beats solo HD gehören gerade zu den schlechtesten Kopfhörern auf dem Markt. Biilig verarbeitet (gehen extrem schnell kaputt) und ein miserabeler Klang, der von einem 30€ Kopfhörer geschlagen wird spricht, glaube ich, für sich.

Wieviel willst du denn ausgeben? Wo willst du sie verwenden?

Ansonsten würde ich sagen, lieber für 109€ (bei Redcoon) den ATH-M50 kaufen, oder nochmal ca. 90€ drauflegen für den Beyerdynamic Custom One Pro. An den beiden Kopfhörern wirst du wesentlich mehr Freude haben, als an den Beats. Sie spielen von der Verarbeitung, wie auch vom Klang in einer ganz anderen Welt :-)

Fals es unbeding ein OnEar sein müsste, dann wäre evtl. der V-Moda M80 oder der Beyerdynamic DT 1350 empfehlenswert. Der V-Moda wäre aber dennoch schlechter als CoP und ATH-M50.

...zur Antwort

Bis 100€ gäbe es da eigentlich nur den Klipsch Image One. Er ist für den Preis nicht schlecht und hat einen sehr ausgeprägten Bass.

Wenn du aber (wie Alex es angesprochen hat) nochmal 9€ drauflegst und mit OverEars zufrieden wärst, dann nimm lieber den ATH-M50, da gibt es nochmal wesentlich mehr für dein Geld.

Die nächsten brauchbaren OnEars wären erst der V-Moda M-80 und der Sennheiser HD 25II, aber wenn du soviel Geld aufbringen kannst, würden sich weitere 50€ mehr für einen DT 1350 definitiv lohnen, denn er ist einer der wenigen OnEars, die auf dem selben Niveau wie OverEars spielen.

...zur Antwort

Vielleicht könnte dir Celldweller mit den Alben Celldweller oder Wish Upon a Blackstar gefallen.

Wenn dir Linkin Park gefällt könnte ebensogut Breaking Benjamin etwas für dich sein.

Zuletzt würde ich dir empfehlen mal Avenged Sevenfold mit dem Album "Avenged Sevenfold* anzuhören.

Ich hoffe, es gefällt dir etwas davon :-)

...zur Antwort

Lohnt es sich überhaupt, sooooo viel Geld zu zahlen?

Ich finde es lohnt sich sogar noch mehr Kopfhörer zu bezahlen, aber das musst du für dich wissen. Für die Beats jedoch würde ich keine 30€ ausgeben, außer ich wollte sie danach wieder verkaufen ;-)

Die Beats sind einfach egal in welcher Ausführung entweder kompletter Schrott, der schnell kaputt geht und abartig schlecht klingt oder komplett überzogen vom Preis. Naja abgesehen vom Mixr und Pro trifft auf den Rest alles zu. Die beiden genannten sind ungefähr 200-250€ zu teuer...

Interessant wäre zu wissen, wieviel du denn auszugeben gedenkst bzw. wo du die Kopfhörer verwendest und woran du sie verwenden willst?

Würde im Vornheinein schonmal den Beyerdynamic Custom One Pro (200€) in den Raum werfen, oder als billige Alternative den ATH-M50 (109€).

Beantworte dennoch am Besten erstmal die Fragen, dann kann man eher einschätzen, was passen könnte.

...zur Antwort

Es geht. Aber es wird verhälltnissmäßig recht leise sein und dir wird Leistung fehlen. Das heißt der Klang wird darunter leiden (z.B. das weniger Bassdruck aufgebaut wird).

Dabei ist es übrigens im Grunde egal, ob du die 32/80/250 oder sogar 600 Ohm Variante nimmst. Das sind vom Antrieb nur mininmale Unterschiede, aber der Klang der höher Ohmigen ist wesentlich besser.

Ein FiiO E7 könnte da Abhilfe schaffen. Diesen könntest du mobil, wie auch stationär zuhause verwenden und hättest keine Probleme, den Kopfhörer gut anzutreiben.

Besonders, wenn du die Kopförer aber auch mobil verwenden willst, würde ich dir eher zum Beyerdynamic Custom One Pro raten. Er ist der bessere Allrounder und kann auch locker am Smartphone betrieben werden.

...zur Antwort

Hattest du zufällig sonst schon einige Kopfhörer in diesem Bereich gehört? Ansonsten wären einige klangliche Vorlieben ziemlich interessant. Der T90 ist vom Sounding ungefähr so ein Mittelding zwischen dem DT 880 und dem DT 990, wobei er vom Hochton wohl einen ziemlich ausgeprägten Beyerpeak hat, welcher nicht jedem zusagt.

Es wäre erstmal hierzu noch interessant zu wissen, woran du den Kopfhörer denn genau anschließt? Die meisten Vollverstärker sind nicht immer optimal, da der Kopfhörer Ausgang oft eine sehr hohe Ausgangsimpendanz besitzt. Ist jedoch bei niederohmigen Kopfhörern problematischer, als bei solchen mit einer hohen impendanz.

Tendenziell ist ein kleiner KHV von z.B. FiiO nie verkehrt.

Welches Musik hörst du denn?

Ziemlich interessant wären in diesem Preisbereich der DT 880 600 Ohm, der T90, der Shure SRH 1840, sowie der HE-500 ( http://www.sg-akustik.de/shop/HiFi-Schnaeppchen/HifiMan-HE500-gebraucht?gclid=CPilk7j-k7kCFU1f3godxmsAqg ), da gibt es wohl noch ein paar Exemplare zu einem unschlagbaren Preis (Habe selber einen, vor einer Woche, gekauft). Ich befand mich in einer ziemlich ähnlichen Lage wie du, nur das ich davor 2 1/2 Jahre mit einem DT 880 250 Ohm Musik gehört und einige andere Kopfhörer immer mal kurz bessesen und somit eine relativ klare Vorstellung hatte, was ich wollte.

Wenn du die oberen Fragen beantwortest, könnte man dir eine gute Einschätzung geben, welcher Kopfhörer denn noch am Ehesten auf deine Bedürfnisse passen könnte, denn aleine das Sounding der 4 genannten Kopfhörer ist ziemlich unterschiedlich.

Zu dem HE-500 werde ich übrigens im Laufe der nächsten 2-5 Tage ein ausführliches Review (aktuell ca. 6 1/2 Seiten Word) veröffentlichen, fals es dich interessieren sollte.

...zur Antwort

Es könnte zum einen an den InEars liegen, aber jedoch auch an etwas relative simplen.

Und das wäre der Seal. Wenn du keinen Seal hingekommst, kann es gut sein, dass der Klang ziemlich ins Negative abgleitet. Die Kopfhörer müssen so drin sitzen, dass sie den Gehörgang komplett verschließen. Du solltest in dem Fall eigentlich merken, ob es so ist, oder nicht. Ebenfals ganz gut zum Überprüfen ist, indem du ganz tief vor dich hin brummst. Damit solltest du schnell merken, wenn eine Seite nicht richtig abgedichtet ist.

Wenn du diese Abdichtung des Gehörgangs nicht auf Anhieb hinbekommst, musst du ein wenig rumprobieren. Manchmal findet man einige Tricks beim Einsetzen heraus, damit es doch klappt.

Hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen.

...zur Antwort

Die Beats sind komplett überzogen vom Preis, sind (bis auf Mixr und Pro) extrem schlecht verarbeitet und klingen einfach schrecklich. Die I frogz sind wieder irgendein billiger Kopfhörer, der nur auf das Design setzt und abgesehen davon, sehr wahrscheinlich auch überhaupt nichts taugt.

Mal davon abgesehen, liegen die Preise der beiden Kopfhörer schon ziemlich auseinander, aber das weist du wahrscheinlich...

Man könnte dir wesentlich bessere Kopfhörer empfehlen, wenn du willst. Dazu müsstest du jedoch dein Budget nennen, den Verwendungszweck (mobil oder zuhause), sowie woran die Kopfhörer dann angeschlossen werden.

...zur Antwort

Ich sag dir gerade mal die Bücher/Buchreihen, die ich am Besten fand :-)

  • Der Weg der Könige

  • Der Name des Windes

  • Das erste Horn

  • Das Lied der Dunkelheit

Das sind alles Bücher, welche dir eventuell auch sehr gut gefallen könnte, wenn du Eragon mochtest :-)

...zur Antwort

Es kann sein, dass ein Haar in die Treiber gekommen ist. Am Besten mal die Polster abnehmen und schauen ob du dergleichen in/auf dem Treiber finden kannst.

...zur Antwort

Audio Technica ATH-M50. Aktuell über einen Gutscheincode bei Redcoon noch bis Ende des Monats für 109€ zu haben. Damit solltest du mit deinen Anforderungen eigentlich gut beraten sein.

Unterschiede wären noch zwischen den Modellen: M50s steht für das lange gestreckte Kable, wohingegen der normale M50 ein Telefonkabel besitzt. Letzteres kann besonders für unterwegs praktischer sein, muss aber nicht.

...zur Antwort
Over-Ear

Tendenziel sind Over-Ear KH meistens bequemer und bieten oftmals den besseren Klang. Dafür sind sie häufig nicht so einfach anzutreiben, wie On-Ears, die ja bekanntermaßen größtenteils für den mobilen Gebrauch entwickelt werden. Es gibt jedoch immer Ausnahmen von der Regel.

Übrigens kannst du auch nicht jeden OverEar (unabhängig vom Antrieb) unterwegs verwenden, da es dort einige offene Vertreter gibt, die aufgrund der fehlenden Isolation nach innen, wie auch nach außen, schlichtweg untauglich für den mobilen Gebrauch sind.

Dennoch würde es aber auch auf dein Budget und den Einsatzbereich ankommen.

Wieviel willst du denn ausgeben und wo willst du sie verwenden, bzw. woran werden sie angeschlossen?

...zur Antwort

Würde auch, wie nitefiredreams die Frage stellen, ob OverEar nicht auch eine Alternative ist? Da gibt es wesentlich mehr Auswahl.

OnEars gäbe es in dem Preisbereich eigentlich nur den Sennheiser HD 25 II, den Momentum OnEar und den V-Moda M80 für ca. 200€, die schonmal wesentlich besser als die Beats wären (besonders von der Verarbeitung!), jedoch von z.B. einem billigeren ATH-M50 geschlagen werden, dieser ist jedoch ein OverEar.

Eine billige sehr basstarke Alternative, die auch schonmal besser wäre als die Beats, wäre ein Klipsch Image One.

Ansonsten wäre die beste Alternative der Beyerdynamic Custom One Pro für 200€, dieser ist jedoch ein OverEar und relativ groß.

...zur Antwort

Schau dir mal die Beyerdyamic Custom One Pro an, die gibt es aktuell für unschlagbare 150€ auf Amazon. Sehr gute Verarbeitung, sehr guter Klang, dazu einige Individualisierungsmöglichkeiten (was ein langes Wort o.o) und als nettes Feature eine einstellbare Bassstärke.

Damit würdest du auf jedenfall nichts falsch machen und er wischt mit jedem Kopfhörer von Beats und Co. ohne Probleme den Boden auf.

...zur Antwort

Du könntest zum Einen schauen, ob das (je nach Alter) noch in die Garantie fällt, oder (aber auch nur, wenn dir die Kopfhörer wichtig sind. Bei Billigen lohnt sich das in der Regel nicht) du fragst einen Bekannten, der sich mit der Materie auskennt, ob er dir ein neues Kabel anlöten kann, damit hast du das Problem im Normalfall direkt gelöst.

...zur Antwort

Wenn du auf jedenfall unter den 200€ bleiben willst, dann schau dir am Besten die ATH-50 von Audio Technica an. Gibt es gerade sogar in 3 Farben (Schwarz/Rot/Weiß).

Ebenfals sehr gut, bzw. nochmal besser wäre der Beyerdynamic Custom One Pro, aber dieser wäre an deiner obersten Budgetgrenze. Dafür hättest du nette Features, wie einen einstellbaren Bass, eine super Verarbeitung, 20 Jahre Einzelteilgarantie und Konfigurationsmöglichkeiten.

Die Beats solo sind soweit ich weiß OnEars. Die oben genannten Kopfhörer sind alle OverEar. Der einzige OnEar, der noch relativ gut wäre, wäre der Sennheiser HD 25 II, dieser wäre jedoch auch an der Obergrenze und würde klanglisch hinter ATH-M50 und CoP zurückliegen.

Alle diese Kopfhörer schlagen jedoch Beats und Co. um Welten. Besonders was die Verarbeitung und somit die Haltbarkeit angeht ;-)

...zur Antwort

Möglich ist es natürlich. Dir kann aber auch beim Fahrradfahren ein Stein so dämlich ins Auge fliegen, dass du blind wirst, oder du könntest ausrutschen, hinfallen und dir das Genick berechen...

Möglich ist es natürlich aber extrem unwahrscheinlich, weshalb ich mir keine Sorgen darüber machen würde.

Dennoch solltest du bei beiden Kampfsportarten ziemlich gut im Einstecken sein. Da wirst du dich wohl erstmal mit anderen Dingen rumschlagen ;-)

...zur Antwort

Du würdest selbst mit der Soundkarte deines Laptop einen riesigen Unterschied zu deinem Medusa Speedlink feststellen, das sind einfach zwei verschiedene Welten ;-)

Die Isolation eines geschlossenen Kopfhörers brauchst du aber nicht? Nur, damit es nachher nicht zu negativen Überraschungen kommt... Der Dt-99 Pro ist jedoch ein super Kopfhörer.

Du könntest dir evtl. noch einen FiiO e10 dazukaufen, dass sollte nochmal einen Unterschied machen. Generell gilt jedoch, dass ein KHV nochmal mehr Feinheiten aus dem Kopfhörer rausholt, aber ihn klanglisch kaum ändert.

Dein Laptop wird wohl ausreichen, ihn passabel zu betreiben und auf eine ordentliche Lautstärke zu bringen. Fals du im Nachhinein denkst, dass sich noch etwas rausholen lässt, oder er dir zu leise ist, dann könntest du immernoch in Richtung des E10 gehen.

...zur Antwort

Das kannst du in den meisten Fällen recht simpel selbst reparieren.

Du könntest das hier erstmal probieren:

  • Am Besten lockerst du den Bremszylinder (?)(Unten an der Scheibe selbst, wo die Bremsbeläge drin sitzen. Bin mir gerade vom Namen nicht sicher) einmal, aber schraubst sie nicht ganz ab. dann ziehst du einmal am Bremshebel und hällst den Druck. Währenddessen sollte sich durch die Bremsung die Bremse zentrieren. Jetzt versucht du also den Bremsdruck zu halten und den Zylinder wieder feste anschrauben. Im Normalfall müsste die Bremse jetzt relativ schleiffrei sein. Wenn auch das nicht hilft, versuche es nach Augenmaß so anzuschrauben, dass die Bremsbeläge die Scheibe nicht berühren.

Damit kannst du schonmal sicherstellen, dass die Bremsbeläge möglichst so zentriert sind, dass sie die Scheibe nicht berühren.

Dann könntest du auch noch die Beläge ausbauen, um zu schauen, ob überhaupt noch genug von den Belägen da ist, oder ob die Beläge abgefahren sind. Wenn ja, dann wechsel sie mal aus.

Wenn sie nicht abgefahren sind, dann schleif sie mal ab mit feinerem Schmirgelpapier, denn es kann sein, dass sie unregelmäßig abgefahren oder verglaßt sind.

Wenn auch das nichts hilft, dann reinige mal die Scheibe selbst und versuche sie un entfetten. Läuft diese überhaupt rund? Es kann sein, dass sich diese durch zu große Hitzeentwicklung verzogen hat.

Ist die Bremsleistung denn noch gleich, oder bremst sie schlechter? Quietscht sie auch beim Bremsen?

Wenn das alles nicht hilft, solltest du zu einem Händler gehen, denn dann tiefgreifendere Ursachen.

...zur Antwort

Kauf dir am Besten den Superlux 668-B mit einem Zalman ZM-MIC1, damit bist du wesentlich besser bedient als mit allen Headsets bis ca. 150€. Und es kostet dich keine 40€ :-)

Wenn es ein geschlossener Kopfhörer sein muss, dann den Superlux hd681, mit dem oben genannten Zalman, auch diese Kombi ist wesentlich besser, als alle Headsets in dem Preisbereich.

Würde dir aber eher zum offenen 668-B raten, da man bei offenen Kopfhörern eine wesentlich bessere Räumlichkeit hat, was besonders beim Zocken sehr von Vorteil ist.

...zur Antwort

Erstmal vorneweg. Kauf dir auf keinen Fall die Beats, welche hier zur Genüge genannt werden, die sind einfach nur miserabel und ihr Geld nicht annähernd wert!

Als InEar würde sich der Shure Se215 anbieten.

Als OverEar wäre der ATH-M50 ein sehr guter Kopfhörer, wäre jedoch 9€ über dem Budget, oder du wartest, bis der Shure SRH 750 DJ wieder billiger angeboten wird. Der lag eine Zeit lang bei 89€.

Was du jedoch bevorzugst, musst du selber wissen. InEars isolieren besser und sind vor Allem auch besser transportabel. OverEar sind für einige jedoch bequemer.

...zur Antwort

Nochmal 9€ drauf und die ATH-M50 kaufen ;-)

Bei Games, wäre es natürlich nicht schlecht zu wissen, was du denn gerne zockst.

...zur Antwort

Wie wäre es mit:

  • Disturbed

  • Trivium

  • As I Lay Dying

  • Lacuna Coil

  • In Flames

Bin ehrlich gesagt recht schlecht darin Bands in die jeweiligen genaueren Stile einzuteilen, aber meiner Meinung nach, sind die Bands BfmV doch sehr ähnlich und machen auch alle sehr gute Musik ;-)

Wie wäre es übrigens vielleicht noch mit "System of a Down"? Ebenfals eine Band die ich noch bestens empfehlen kann, genauso wie evtl. Avenged Sevenfold.

Hoffe es ist was für dich dabei ;-)

...zur Antwort

Also zwei sehr gute Buchreihen, die in eine ähnliche Richtung gehen, wären zum Einen die Buchreihe um "Der Name des Windes", sowie die Soneareihe, welche mit dem Buch "Die Rebellin" beginnt.

Beides sehr schöne Buchreihen, die gut geschrieben sind, und im Grunde beschreiben, wie die zwei Protagonisten auf jeweils ihrem eigenen Weg den Zugang zur Magie finden und auch eine Ausbildung darin bekommen.

Ich glaube, dass dir die beiden genannten Bücher bestimmt gefallen würden :-)

...zur Antwort

Tounrmaents haben keinen 3 min Delay. Der Delay im Spectatingmode ist nur dafür da, dass du dich nicht einfach mit einem Kumpel absprechen kannst, damit dieser dir immer sagen kann, was die Gegner in dem Moment machen. Ansonsten wäre es ja wohl alles andere als Fairplay.

In dem Tournament ist das anders. Dort sind die Teilnehmer nur mit ihren jeweiligen Teammitgliedern verbunden, d.h. es kann keine Absprache von Außen geben, um sich irgendwelche Vorteile zu verschaffen.

Es gab auch mal zu genau dem Thema einen Skandal, als jemand aus dem, ich glaube, koreanischen Team während des Games auf den Livebildschirm geschaut hat. Darüber gab es heftige Diskussionen.

Tournaments haben keinen Delay, dieser ist im normalen Spectatingmode nur aus oben genannten Gründen reinprogramiert worden und somit kein Resultat aus Spielbedingten Verzögerungen.

Ich rede übrigens von den richtigen Tournaments, also AllStars und Co.

...zur Antwort

Wir bräuchten noch ein genaueres Budget, denn ein riesiger Preis, wird hier von vielen anders interpretiert... Hast du irgendwelche Vorzüge beim Klang?

...zur Antwort

Also von der Schaltung her, wäre es ok, auch wenn ich kein Fan der Acera Schalthebel bin. Was die Gabel angeht, so bist du mit Rock Shox nicht schlecht dabei, besonders, da in diesem Preissegment meistens Sountour verbaut wird, welche ich dir nicht empfehlen würde.

Was die Bremse angeht, würde ich das schon anders sehen, denn besonders, wenn du doch in den Bergen, oder in Hügeligem Gelände algemein Unterwegs bist, sind 160mm vorne meines Erachtens nicht akzeptabel. Dies hat damit zu tun, dass je nach deinem Gewicht (wieviel wiegst du, wenn man fragen darf?) die Bremse sehr schnell überhitzt, was zu fading, also einem Nachlassen der Bremsleistung und eventueller Verglasung der Bremsbelege führen kann.

Ich persöhnlich finde ja vom P/L Verhältniss dieses Rad -> https://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=3001#tab-reiter2 nochmal ein Stück besser, denn hier hättest du nochmal bessere Komponenten verbaut (Alivio Kurbel/Alivio Schalthebel z.B.), sowie eine 180er Scheibe vorne, welche ich als den größten Vorteil sehen würde, besonders da die Elixir 1 keine so schlechte Bremse ist.

Fals du irgendwie Bremsen nachrüsten wolltest, wäre die SLX mit einer 180mm Scheibe vorne perfekt und das für vergleichsweise wenig Geld.

Weil du andere Bremsbeläge angesprochen hattest, da gäbe es für die Hitzebeständigkeit Sinterbeläge, diese haben jedoch eine etwas geringere Bremsleistung als organische Beläge und nutzen die Scheibe etwas stärker ab. Dafür halten sie auch höhere Temperaturen aus.

Ich hoffe mal, ich hab nichts vergessen. Fals du noch Fragen hast, nur raus damit.

...zur Antwort

Da würde mir spontan einfallen:

  • Das Lied von Eis und Feuer

  • Das erste Horn

  • Lied der Dunkelheit

  • Der Weg der Könige

  • Der Name des Windes

  • Der rote Krieger

  • Die Kinder des Nebels

Um nur mal ein paar zu nennen.

...zur Antwort

Also was dir evtl. gefallen könnte wären Vi oder Riven. Machen beide viel Spaß und auf offtank gespielt machen sie immer noch sehr viel Schade und können durch ihre Schilde und cc auch noch gut was einstecken. Ansonsten, wenn du noch einen AD Carry holen willst, solltest du dir am Besten Caitlyn oder Varus holen. Beide zählen gerade zu den besten AD Carries.

...zur Antwort

Dazu musst du deine Füße leicht schräg nach vorne/unten stellen, sowie Pedale mit gutem Gripp haben, dann gehst du mit dieser Fußstellung etwas in die Knie und drückst dich nach oben, während du mit deinen Füßen versuchst das Hinterad mit nach oben zu ziehen.

Das Gewicht muss dafür natürlich etwas nach vorne verlagert werden.

Ich hoffe mal, dass du die Erklärung nachvollziehen kannst, aber so konnte ich es schon einigen Leuten beibringen. Mag am Anfang etwas schwierig wirken, aber wenn du es wie oben genannt ein wenig übst sollte das eigentlich nach ner Weile aus dem FF funktionieren :-)

...zur Antwort

Glückwunsch, du hast gerade das Problem der Menschheit gefunden, dass Theologen, wie auch Physiker schon eine geraume Zeit beschäftigt.

Ich würde das Problem in dem jetzigen Denken des Menschen sehen. Wir wollen alles zurückführen auf einen Anfang. Fals wir wissen sollten, was das Universum erschaffen hat und eventuel sogar was dies ausgelöst hat, stellt sich doch nur wieder die Frage, wie dieses Vorstadium entstanden ist, denn mit der Erklärung, dass alles einfach so aus dem Nichts entstanden ist, will sich auch niemand zufrieden geben.

Es wird ja auch nicht komplett verneint das es eine Ursache gibt, denn die muss es nach unserem jetztigen Denken genauso geben, wie einen Anfang. Ich sage nur, wer hat nicht als Kind gerne mal die Eltern immer mit "Warum?" ausgefragt, bis diese resigniert geantwortet haben: "Weil es so ist....".

Du siehst wo das Problem liegt? Die Physiker und Astronomen haben es mit der jetzigen Denkweise des Menschen nicht einfach, da man immer versucht weiter zu denken und sich nicht vorstellen kann, dass etwas aus dem Nichts entstanden ist. Die einzige jetzige Alternative wäre eine Art Kreislauf, aber wie sollte man sich das vorstellen?

Gott ist hierbei ein Mittel, auf das immer wieder gerne zurückgegriffen wird, wenn die Menschheit an den Grenzen ihrer Vorstellung angekommen ist, doch auch hier könnte man theoretisch fragen: "Und woher kam Gott?"

Meines Erachtens nach gibt es zu dem jetzigen Zeitpunkt einfach keine plausible Erklärung die mit unserem Bild der Physik/Chemie und den Zusammenhängen des Unversums vereinbar ist.

...zur Antwort

Der Unterschied gibt sich aus den verschiedenen Anbauteilen. Insbesondere der Federgabel, sowie der Bremse, den Laufrädern und bedingt der Schaltung.

Ich persöhnlich finde, dass das normale Copperhead 29 für 1.3k das beste P/L Verhältnis hat. Bei dem Plus Modell, wird anstatt einer Recon eine Reba als Federgabel verbaut, die Recon ist jedoch auch schon eine sehr gute Gabel, dass gibt sich also nicht viel.

...zur Antwort

Da würde mir spontan die Musik von Two Steps from Hell; Thomas Bergerson; Audiomachine einfallen.

Was dir auch gefallen könnte wäre Enigma. Die alten Alben von Enigma haben noch den klassischen mystischen Charakter. Schaffe es damit regelmäßig Gedankenmäßig einfach wegzugleiten ;-)

  • http://www.youtube.com/watch?v=Gkhneh9JNnE&feature=related

übrigens mMn. eines der besten Lieder von Two steps from hell.

Vielleicht auch noch das Eluveitie Album: Evocation I the arcan dominion, dass ist auch sehr mystisch angehaucht.

...zur Antwort

Sehr gute Games sind meiner Meinung nach:

  • Skyrim

  • Oblivion

  • Two Worlds 2

  • Dragon Age Origins

  • Borderlands 1/2

...zur Antwort

Ich sehe keinen Grund, dass du dir die Beine rasieren solltest, wenn du, so wie es ist, damit zufrieden bist. Mal davon abgesehen rasieren sich die wenigstens die Haare an den Beinen, außer es ist wirklich ein extremer Haarwuchs, aber das glaube ich bei dir nicht.

Für mich ist das einfach nur ein Zeichen für kindisches Verhalten, denn was hat es sie zu interessieren, ob du dir die Beine rasierst? Es ist dein Körper, sie müssen nicht mit ihm leben, also haben sie dir auch, was das angeht, nichts vorzuschreiben ;-)

Bleib Selbstbewusst und sage, dass es dir so gefällt wie es ist und du es nicht willst. Wenn sie nicht eine komplett vorgefasste und verblendete Meinung haben müssen sie es einfach hinnehmen, denn es ist deine Meinung!

Ich persöhnlich finde es übrigens normal. Würde mir auch nicht die Beine rasieren wollen...

...zur Antwort

Ich würde sagen, zu deinem Profil würden wohl die Shure srh 750 passen, sowie die akg k 518, wobei ich sagen würde, du wärst mit den Shure besser bedient.

Der Akg ist halt immer so ne Sache, besonders was die Bequemlichkeit angeht, außerdem kannste das Budget ja ausnutzen.

Zu den ATH-M50 würde ich sagen, dass sie auch passen könnten, doch auch hier würde ich vermuten, dass dir die Shure besser gefallen würden (besonders was die Bassmenge angeht), außer du hörst gerne rockigere/schnelle Musik, dann wäre der ATH-M50 vermutlich der pefekte Kopfhörer für dich :-)

...zur Antwort

Eigentlich reichen 200MB, aber wenn du ab und an ein Vid schauen willst, dann nimm lieber 500, denn Videos ziehen echt viele Daten.

Ich komme locker mit 100mb aus, aber ich schaue unterwegs nie Vids an.

...zur Antwort

Ich mache selbst Kampfsport und ich übe selbst ab und zu den Kampf gegen bis zu 8 Leute, aber ganz im Ernst? Wenn du rennen kannst, dann renn! Dir muss nur ein Fehler unterlaufen, oder zwei bzw. drei ziehen ein Messer, dann wirst du aber deinen Spaß haben...

Ich bin immernoch der Meinung, dass man niemandem etwas beweisen muss, nur um dafür ein unnötiges Risiko einzugehen.

...zur Antwort

Hier mal ein paar:

  • Der Weg der Könige

  • Der Weg in die Schatten

  • Die Kinder des Nebels

  • Sturmklingen

  • Das schwarze Prisma

  • Das Lied von Eis und Feuer

  • Das erste Horn

  • Die Rebellin

  • Der Name des Windes

  • Elantris

Ich glaube da sollte irgendetwas dabei sein, dass dir gefallen könnte ;-)

Wenn das noch nicht reicht, muss ich wohl nochmal meinen Buchschrank durchwühlen, da liegt noch einiges rum...

...zur Antwort

Wenn es auch etwas Richtung Metal sein darf:

  • Disturbed

  • Avenged Sevenfold

  • Lacuna Coil

  • Bullet for my Valentine

Ansonsten vielleicht noch:

  • Volbeat

  • Nickelback

Alles Bands die ich gerne höre und von denen dir bestimmt ein paar gut gefallen könnten. Bei Avenged Sevenfold z.B. musst du mal schauen, die Alben sind alle sehr verschieden, würde dir da empfehlen mal etwas aus den Alben "City of Evil" oder "Avenged Sevenfold" anzuhören.

Hätte auch noch etwas Oldschoolmetall, weiß aber nicht, ob dir das gefallen könnte ;-)

Hoffe es ist etwas dabei, dass dir gefällt :-)

...zur Antwort

Die Schaltung werden von Alivio, Deore, LX, SLX, XT, XTR robuster und schalten gößtenteils präziser. Auch das Gewicht verringert sich meines Wissens.

Richtig Mountainbike tauglich wird es eigentlich erst ab der Deore.

Ich persöhnliche würde von einem solchen Mix wie du ihn ansprichst abraten. Wieso sollte man das machen? Lieber eine komplette Deore Gruppe, oder wenigstens ein Deore/SLX oder XT Mix.

Wenn an einem Rad eine Alivio Schaltung mit einem XT Schaltwerk verbaut ist, ist das meistens nur zur Schau, denn es zählt das schwächste Glied in der Kette.

...zur Antwort

Selber noch nicht gelesen, aber das "Rad der Zeit" soll sehr gut sein, ist eine Buchreihe, die mitlerweile über 30 Bücher beinhaltet.

Ansonsten lese ich gerade "Der rote Ritter" und kann es bis jetzt auf jedenfall empfehlen, ist jedoch Fantasy lastiger als Game of thrones.

...zur Antwort
The Poison

Mein Favourit ist Poisen. Ich finde hier kommt BfmV einfach noch so rüber, wie ich sie sehe. Harte Riffs, Songs bei denen man einfach mitgröhlen will und dazu noch eine geniale Intro und interessante Texte. Ich persöhnlich finde, dass sie bei ihrem Einstiegsalbum einfach das Beste von Allem zusammengepackt haben.

"[Your words bury me] of what I used to be

I can't erase all those things I've seen

[Your heart smothers me], now its hard to breathe

I cant erase all my memories"

Einfach nur genial!

Alle anderen Alben finde ich auch wirklich gut, nur ist Poisen eindeutig mein Favourit :)

...zur Antwort

http://www.youtube.com/watch?v=GsbniqI0XiQ

Hier siehst du, was hinter Tritten/Knien/Schlägen stecken kann. Die dortigen Angaben werden in Joule gemessen, aber es ist schon gewaltig was für eine Energie hinter solchen Angriffen stehen kann.

...zur Antwort

Von den 5 auf jedenfall Most Wanted, aber das Alte!

Shift ist auch wirklich sehr gut, aber halt in meinen Augen kein "richtiges" Need for Speed.... Das alte Most Wanted und Underground 2 sind bei Weitem meine Favouriten! :-)

...zur Antwort

Ganz normal nicht unbedingt, aber doch sehr weit verbreitet ;-)

Passiert mir regelmäßig. Ich schreibe auch sehr gerne an eigenen Geschichten und es überrascht mich immer wieder, wie die Ideen bei der passenden Musik auf einmal anfangen zu sprudeln.

Musik im eigentlichen Sinne, war ja eigentlich sogar gedacht, die Gefühle der Menschen zum Ausdruckt zu bringen! In dem Sinne also völlig normal ;-)

...zur Antwort

Ich persöhnlich bin ein Fan von so ziemlich allen FF Teilen Es hat sich von den älteren Teilen zu den Neueren schon etwas geändert (besonders das Kampfsystem), dennoch finde ich haben die Alten wie auch die Neuen ihren Reiz, was unter Anderem an eiener wirklich gut erzählte Story zu tun hat.

Wenn du ein Fan von Assassinscreed bist, solltest du jedoch schauen, ob dir das Kampfsystem zusagt, denn Rundenbasierend ist dann doch was Anderes.

...zur Antwort

Zu der Gamepadunterstützung kann ich nichts sagen, da nicht ausprobiert, aber was ich sagen kann ist, dass es Spaß macht! Besonders der Co-op Modus kann schon für Laune sorgen. Würde das Spiel trotzdem eher als etwas für zwischendurch ansehen :)

...zur Antwort

Was willst du denn mit dem PC machen? Für Gaming reicht ein I5, fals du jedoch aufwendigere Videobearbeitung machst, dann würde ich eher zum I7 tendieren.

Fals jetzt wieder jemand sagt, dass man ein I5 fürs Gaming braucht, dass stimmt nicht! Man kann gerne Benchmarks zwischen beiden anschauen, in 99% der Fälle reicht ein I5. Das System beim Gaming wird größtenteils durch die GraKa eingeschränkt.

...zur Antwort

Auf Riven Fähigkeitsstärke zu kaufen, macht keinen Sinn, da keiner ihrer Skills damit skalliert. Demnach macht es wesentlich mehr Sinn, sie auf Angriffstärke zu bauen, mit einigen Tankyitems dazu. Lebensraub macht auf ihr wiederum Sinn, da du abgesehen von ihren Skills noch Autoattacks brauchst, um ihre Passive auszulösen.

Bei Nidalee ist es so, dass ihr Q in der Tigerform Lebensraub auslöst, da er deinen Autohit verstärkt, wohingegen ihre anderen Skills nur mit Zaubervampir healen würden.

Es hat an sich nichts mit Mana oder keine Mana zu tun, sondern ist zumeist so, dass alles was einen Autohit verstärkt mit Lebensraub klappt, wie auch Skills wie der Ezreal Q, die als AA zählen (abgesehen davon, dass es nicht critten kann) und alle anderen offensiven Skills mit Zaubervampir funktionieren

...zur Antwort

Probiers mal mit der Frontkamera deines Handys, wenn es eine hat (Bildschirm zugewandte Seite) und halte damit auf einen Spiegel. Das sollte funktionieren :)

...zur Antwort

Ich kenne den Smiley als Bärchengesicht, dass halt etwas süß rüberkommen soll :)

Gibt bestimmt aber auch andere Bedeutungen...

...zur Antwort

Also ich hatte mit einem Computerprogramm gelernt, dass ich von der Fahrschule bekomme hatte. Bei mir war es so, dass ich auch oft so 3-5 gegen Ende beim Üben sogar meist 0 Fehlerpunkte hatte. In der Prüfung selbst bin ich knapp mit 7 durchgekommen, weil ich das Pech hatte, genau 3 Fragen anzutreffen, die mir kaum etwas gesagt hatte, da vorher nie gelesen...

Aber wenn du wirklich gut lernst, so wie sich ließt, glaube ich kaum, dass du durchfällst. Geh locker an die Sache ran und wenn du mal eine Frage nicht weißt, atme tief durch und überlege nochmal genau, was dir am sinnvollsten erschein, die Fragen sind ja größtenteils sehr logisch aufgebaut.

Wie gesagt, lern einfach so weiter bis dahin, mach dir aber keinen Stress und versuch locker an die Sache zu gehen, sonst erschaffst du dir mit zuviel Druck noch eine eigene Denkblockade ;)

Viel Glück und du wirst das schon packen :)

...zur Antwort

Also zu meinen Lieblings Fantasybüchern zählen gerade: - Lied der Dunkelheit - Der Weg der Könige - Am Rande der Schatten - Kinder des Nebels - Das schwarze Prisma - Das erste Horn - Sturmklänge - Die Novizin

Sind fast alles Buchreihen, die es auch (fals du es lieber magst) bis auf das Erste Horn, soweit ich weiß in englisch gibt. Die von mir genannten Bücher sind jeweils immer die ersten der Buchreihe.

Wie man vielleicht auch erkennt bin ich ein besonders großer Fan von Brandon Sanderson, da mir persöhnlich sein Schreibstil sehr zusagt, von daher kann ich dir auf jedenfall den "Weg der Könige" ans Herz legen, denn dies ist so ziemlich eines der besten Bücher, die ich bisher gelesen habe.

...zur Antwort