FSJ Kündigung wegen psychischer Probleme und vielen terminen?

Hallo. Ich mache aktuell ein FSJ in einem Kindergarten.Ich mache dies jetzt erst seit ungefähr 4 wochen.2 tage vor beginn meines FSJ wurde ich sexuell belästigt und dieser jemand wohnt noch in meinem haus. Da es keiner mitbekommen hat stand es aussage gegen aussage und die Polizei konnte nichts machen.Allerdings legt sich dis ziemlich auf die Psyche bei mir. Ich bin also in der ersten woche 2x früher gegangen, da es mir nicht gut ging.Wir hatten nur noch 2 Kinder und damit war das für meine Erzieherin okay. Ich habe auch tausendmal nachgefragt ob es wirklioch okay wäre. Die Woche darauf, war ich dann beim Arzt wegen dem vorfall, da ich nicht mehr geschlafen habe. Dieser hat mich dann 2 Tage krank geschrieben. Ich habe dann auch die Telefonseelsorge angerufen und mir ging es dann besser. Die Arbeit in der Kita macht mir auch sehr viel Spaß und die Erzieherin ist auch sehr zufrieden mit mir. Bei der Arbeit kann ich mich super ablenken und tut mir in meiner gewohnten gruppe auch echt gut. Seit dem WE geht es mir aber wieder sehr beschissen deswegen und weil ich generell viel anderen Stress habe mit Ämterwegen, Papierkram und Bewerbungen, wegen denen ich auch oft nicht auf arbeit war. Ich habe natürlich aber alles mit der chefin abgesprochen und die nachweise gebracht. Diese Woche bin ich aber in meiner eigentlichen gruppe sondern muss in eine andere. Mit der Erzieherin dort vertsehe ich ich aber nicht so wirklich. Das trägt nicht gerade zur besserung meiner aktuellen Situation bei. Bin dann heute morgen 2x umgekippt wegen kreisluaf und wurde dann nachhause geschickt. War auch eim Arzt und habe mich aber nur für heute krank schreiben lassen, damit ich nicht so oft fehle. Habe mir auch eine psychologin gesucht und bald einen termin. Da ich aber in der probezeit bin, habe ich un angst dass sie mich in dem fsj kündigen, was ich auf gar keinen fall will, da es mior wirklich freude bereitet. Dürfen die mich wegen pschischer probleme kündigen?

Kündigung, Schule, FSJ, psychische Probleme, Ausbildung und Studium
2 Antworten