Asperger abklären?

Hallo zusammen

Ich musste heute einen Termin für meine Tochter zur Asperger-Abklärung machen. Die Dame am Telefon war auch sehr nett und hat mir gleich erklärt, dass das erste Treffen nur mal so zum kennen lernen ist. Dann nannte sie den Termin: 4. Juli????

Ich weiß auch nicht. Ist das normal?? Erst mussten wir 1 Monat auf einen Termin bei einer Psychotherapeutin warten, weil der Termin bei der Kinderpsychiaterin erst im Mai ist und das der Schule nicht schnell genug ging. Da waren wir jetzt gestern und nun sollen wir uns unbedingt zur Aspergerabklärung anmelden. Alleine bis alle Kennenlerntermine durch sind dauert das nun von Februar bis Juli.

Da ist das Schuljahr dann auch schon um und wir dürfen raten, was denn nun besser ist. Die 3. wiederholen oder auf gut Glück in die 4. wechseln. Wenn sie Asperger haben sollte, würde sie eine Schulbegleitung bekommen (laut Therapeutin) dann wäre die 4. eventuell zu machen. Druck machen in der Schule sollen wir nun lassen, damit nicht noch mehr "kaputt" geht. Allerdings wird sie ohne Druck die Versetzung eh nicht schaffen.

Es ist echt zum Verzweifeln.

Ist denn die Uni-Klinik in Freiburg wirklich die einzige Möglichkeit diese Abklärung zu machen? Kennt vielleicht jemand noch ne andere Klinik, die das machen würde.

Und dann auch noch diese Aussage,(Privat versichert? Ach nicht, also nur ganz normal) kotz,kotz,kotz.

Wäre toll, wenn jemand einen Rat hätte. Schwarzwald-Baar-Klinik hat anscheinend keine Jugendpsychiatrie.

Schule, Autismus
6 Antworten