Nierenschmerzen.. Nochmal zum Arzt?

Hi Leute..

Ich wollte mal wieder eure Meinung hören.

Letzte Woche musste ich wegen einer Blasenentzündung - meine erste - zum Arzt. Dieser nahm eine Urinprobe von mir, gab mir danach eine Pulverlösung, die zur einmaligen Einnahme gedacht war. Vier Tage lang hatte ich Ruhe, danach ging das Ganze von vorne los. Das war am Sonntag. Ich beschloss, nochmal zum Arzt zu gehen, bekam aber erst für heute Nachmittag einen Termin.

Gestern sollte dann meine Periode kommen, eigentlich. Daher hab ich mich nicht über die plötzlich starken Unterleibsschmerzen gewundert. Mein Bauch schmerzt immer vor der Regel.

Heute war ich dann beim Arzt, schilderte ihm Symptome und musste erneut Urinprobe abgeben, diesmal hab ich Antibiotika gekriegt. Von den starken, "komischen" Bauchschmerzen sagte ich jedoch nichts, da ich eben dachte, es kommt von der Regel.

Meine Regel hab ich bis jetzt nicht gekriegt, auch die Schmerzen haben sich verändert. Seit etwa einer Stunde nach dem Arzttermin schmerzt meine Niere. Ich kann kaum sitzen, geschweige denn richtig laufen, schon gar nicht weit.

Eigentlich würde ich jetzt ja geradewegs ins Krankenhaus fahren, aber da ich erst heute beim Arzt war und ja jetzt auch Antibiotika habe, frage ich mich, ob es nötig ist? Habe erst eine Tablette aus der Antibiotikapakung genommen, also musste heute Abend beginnen.

Was denkt ihr, doch noch kurz ins Krankenhaus oder erstmal abwarten, ob das Antibiotika anschlägt?

Krankheit, Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung, Nierenschmerzen
4 Antworten
Blasenentzündung...(?) Was hilft gegen dieses unerträgliche Druckgefühl?

Hi Leute..

Ich weiss, ihr seid keine Ärzte, dennoch brauche ich euren Rat.

Ok, also war gerade zwei Wochen im Urlaub in Italien. Kaum zurück gekommen, begann meine Blase ihr Eigenleben. Anfangs musste ich oft zur Toilette, dann wurde das Druckgefühl (das meine Blase voll ist) immer schlimmer, irgendwann kam das Brennen hinzu. Meine Vermutung danach -> Blasenentzündung. Meine erste.

War dann auch beim Arzt. Dieser liess mich dann in einen Becher pinkeln. Aus der Diagnose wurde ich jedoch selbst nicht richtig schlau.

Der Arzt meinte, in meinem Urin wären vermehrt weisse Blutkörperchen vorhanden, Blut sei ebenfalls ein wenig im Urin, ansonsten sei er jedoch sauber. Daraufhin meinte der Arzt, er würde es einmal wie eine Blasenentzündung behandeln. Ich bekam ein Medikament darauf, welches jedoch nur zur einmaligen Einnahme vor Ort gedacht war, weitere Medikamente gab es nicht. Er meinte aber, ich solle viel trinken. Das war letzte Woche am Mittwoch gewesen.

Habe dann ganz nach Anweisung viel getrunken und es wurde zwischenzeitlich ein wenig besser mit meiner Blase. Ich musste zwar noch genauso oft auf Toilette, jedoch kam jedesmal ordentlich was raus und es hatte nicht gebrannt.

Seit Sonntag jedoch, ist davon wieder nichts mehr zu sehen. Ich muss beinahe alle fünf Minuten aufs Klo - ohne Übertreibung. Raus kommt beinahe nie was. Brennen tut es auch, jedoch hält es sich in Grenzen. Dafür aber "schmerzt" meine Klitoris so komisch, direkt nachdem ich meine Blase "entleert" habe.. Ein ganz komisches Gefühl, weshalb ich es nicht wirklich beschreiben kann. Gestern Abend habe ich dann auch auf dem Toilettenpapier nach jedem Toilettengang ein wenig Blut entdeckt, oder zumindest eine Rotfärbung des Urins. Heute Morgen war mein Urin dann aber wieder normalfarbig, jedoch sind alle anderen Symtome noch immer gleich stark vertretten, wie die letzten Tage auch. Zudem kommen seit heute Morgen auch noch leichte Unterbauchsschmerzen hinzu.

Normalerweise würde ich noch heute zum Arzt gehen, schlicht und einfach, weil ich dies so nicht kenne und selbst noch nie eine Blasenentzündung hatte - bis jetzt- , jedoch ist mein Hausarzt diese Woche noch im Urlaub und bei seinem Ferienersatz war ich bereits - da hab ich dann eben dieses Mittel zur einmaligen Einnahme erhalten. Zi mein FA kann ich auch nicht, da dieser zum einen 1.5h von mir entfernt ist, zum anderen nun ebenfalls im Urlaub ist.

Ich brauche jetzt euren Rat auf verschiedene Dinge, bitte. Denkt ihr, es reicht, wenn ich mit dem Arzt bis Montag warte? Nächste Woche Dienstag beginnt meine neue Ausbildung, weshalb ich keine Krankschreibung gebrauchen kann. Ist es denn nun eine Blasenentzündung, oder fühlt diese sich anders an? Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich dieses Druckgefühl loswerde oder sonst irgendwie die Symtome mindern kann? Und kann sowas die Periode beeinflussen? Hätte meine Tage nämlich bereits am Samstag kriegen sollen, bis heute jedoch noch nichts..

Ich danke für jede Hilfe!

Krankheit, Blasenentzündung, Urin
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.