Hi,
den Geruch konnte ich nicht identifizieren.
Die Attraktion ist - unter Berücksichtigung aller Umstände - recht gut und eine nette Ergänzung für den Park.

Der Soundtrack könnte aber abwechslungsreicher sein und auch die Q-Line ist etwas Ausbaufähig.

(Ich persönlich hätte mir aber eine gruseligere Bahn gewünscht).
LG

...zur Antwort

Hi,
von Wohngebieten sollte man die Finger lassen. Selbst wenn das Luftrechtlich okay ist, macht einen der Datenschutz für gewöhnlich noch einen fetten Strich durch die Rechnung.

LG

...zur Antwort

Hi,
Informiere dich bei offiziellen Quellen - und nicht in einem Laienforum.
Das Luftfahrtbundesamt ist z.B. schonmal eine gute Anlaufquelle.

LG

...zur Antwort

Hi,
innerhalb der in Deutschland gesetzlich erlaubten Flugweite gibt es meiner Erfahrung nach keinerlei Probleme.

(Die Drohne kann zwar technisch gesehen ein paar km weit fliegen; rein rechtlich darf man aber nur weitaus geringere Distanzen zurücklegen. Informiere dich vor deinem Flug also unbedingt zu den gesetzlichen Bestimmungen).

LG

...zur Antwort

Hi,
dann hast du dich mit der Thematik noch nicht ausreichend beschäftigt. Schaue einfach mal beim Luftfahrtbundesamt vorbei - die haben zu dem Thema eine tolle Seite.

LG

...zur Antwort

Hi,
ein Laienforum ist für solche Fragen definitiv der falsche Ort.
Informiere dich auf offiziellen Seiten - wie z.B. dem Luftfahrtbundesamt. Die haben zum Thema Drohnen eine tolle Seite.

LG

...zur Antwort

Hi,
bevor du dich näher mit den Modellen beschäftigst, solltest du dich über die Gesetzeslage informieren. Beim Betrieb von Drohnen gibt es nämlich strenge Auflagen. Unter Umständen wird dann schon automatisch deine Auswahl weiter eingeschränkt.

Und nur weil die Mini 2 ein paar Jahre auf dem Buckel hat, heißt das nicht, dass sie plötzlich schlecht ist. Die Qualität war damals toll und ist es immer noch. Meiner Meinung nach zumindest.

LG

...zur Antwort

Hi,
soweit ich weiß fällt sie in gar keine Klasse, da sie ja nicht dafür getestet wurde. Habe zwar irgendwo gehört, das evt. die Air 2S mal eine Nachzertifizierung bekommt, aber wie weit die nun sind weiß ich nicht.

Für die Bestandsdrohnen gelten meines Wissens nach Sonderregelungen, so dass sich die Air 2 in der Unterkategorie A3 der Offenen Kategorie fliegen lässt.

Ich bin allerdings auch kein Jurist und dies ist nur ein Laienforum.
Detailliert und korrekt informieren musst du dich schon selber. Kannst ja auch mal einen Blick in das Luftfahrtbundesamt werfen und dich dort informieren.

LG

...zur Antwort

Hi,
ist der rote Punkt neben dem Batteriefach ein Knopf?
Den muss man vermutlich zum resetten betätigen. Vielleicht muss man dann direkt den neuen Code eingeben und mit * oder # bestätigen. Vielleicht muss man zum Start aber auch erstmal eine der beiden Tasten drücken.

Musst dich da einfach mal ausprobieren. Einen Schlüssel zum Notöffnen scheinst du ja zu haben. Beim testen wäre es u.U. schlau die Tür nicht wirklich zu schließen und die Schließbolzen so auszufahren.

LG

...zur Antwort

Hi,
ich finde, dass es eine nette Abwechslung zum "normalen Programm" ist.
Beachten sollte man aber, dass diese Teile als Einwegartikel konzipiert wurden. Manche waschen sie allerdings aus und nutzen sie mehrmals - was jedoch eben vom Hersteller so nicht vorgesehen ist.

Cool finde ich auch noch das Design und die Handhabung. Auch wenn man etwas mehr Penisumfang hat als der Durchschnitt, macht das Teil noch Spaß. Preis- Leistungstechnisch sowie den Umweltaspekt muss man mit sich selber ausmachen.

PS:
Manche legen das Toy noch in ein warmes Wasserbad, damit es Körpertemperatur annimmt und sich realistischer anfühlt. Ist aber ebenfalls vom Hersteller nicht vorgesehen.

LG

...zur Antwort

Hi,

Überhaupt nicht. Auch DJI selber macht das aus eigener Erfahrung selbst mit Kaufbeleg nicht, solange der Kontoinhaber nicht zustimmt. Das Teil ist bei mir dann Retoure gegangen.

LG

...zur Antwort

Hi,

Meine Erfahrungen zeigen, dass es die meisten nicht weiter interessiert. Sie nehmen es zur Kenntnis; stellen ein oder zwei Fragen und das war es. Danach kommt es nie wieder zur Sprache.

Inzwischen bin ich dazu übergegangen, sowas nicht mehr zu thematisieren und nur noch einen ausgewählten, engen Kreis zu erzählen - sofern das Thema denn überhaupt zur Sprache kommt.

Wie gesagt - so meine Erfahrungen. Bedenke aber stets, dass du beim Erzählen die Kontrolle über diese höchstpersönlichen Daten aufgibst.

LG

...zur Antwort

Hi,
sollte eig. klappen. Kann dir das aber natürlich nicht garantieren.
Achte beim Fliegen insbesondere auf das Thema der Propellerverweisung sowie den Besonderheiten von Akkus bei Kälte.

LG

...zur Antwort

Hi,
als Fernpilot nimmt man am Luftverkehr teil. Somit trägt man auch eine große Verantwortung. Es ist daher unabdingbar, dass man sich mit den gesetzlichen Bestimmungen und dem Luftverkehr befasst.

Informiere Dich dazu auf offiziellen Seiten wie beispielsweise dem Luftfahrtbundesamt. In Kombination mit deinem Budget sowie deinen Ansprüchen kannst du dann eine fundierte Entscheidung treffen.

LG

...zur Antwort

Hi,
dann solltest du nochmal nachlernen. Wenn man den Schein gewissenhaft macht und sich auch mit dem bereitgestellten Lernmaterial beschäftigt, weiß man, wo man diesbezüglich Informationen erhält.

Daher verweise ich Dich einfach mal an das Luftfahrtbundesamt.
Dir hier irgendwelche Teilaspekte zu nennen, macht keinen Sinn. Als Fernpilot nimmst du am Luftverkehr teil. Daher musst DU dich auch vollumfänglich mit der Thematik befassen.
LG

...zur Antwort

Hi,

Einfach ein paar Betriebe raussuchen, die einen Gefallen und auch suchen. Dann eine Bewerbung schreiben.

Beim Vorstellungsgespräch dann möglich offen und ehrlich sein.

LG

...zur Antwort