Du hast im Prinzip die Antwort schon selbst gegeben: bei der exothermen Reaktion wird Wärme abgegeben, d.h. Dein Reaktionsgefäß wird 'von alleine' (ohne äußere Wärmezufuhr) heiß. Bei der endothermen Reaktion muß Wärme zugeführt werden, damit diese Reaktion überhaupt zu Ende laufen kann.

Wenn Du mehr wissen willst, dann solltest Du mal genauer schreiben, wie bei euch gefragt wird, ob ihr bekannte Reaktionen bekommt oder ob ihr aus unbekannten Reaktionen erschließen können müßt, ob die Reaktion endo- oder exotherm ist.

...zur Antwort

Hallo,

ich habe zwar nicht Physik sondern Chemie studiert. Mir hat mal jemand gesagt: "DAS, was man nicht weiß/kann, ist unendlich schwer. Das, was man weiß/kann, ist einfach". Das ist jetzt natürlich eine eher philosophische Antwort. Letztendlich bedeutet ein Studium immer, daß man sich selbst motivieren und am Ball bleiben muß, egal, WAS man studiert. Und das fällt vielen schwer, wenn ihr Studienfach vielleicht nicht so das ist, was ihnen vorschwebte. Du scheinst eine Neigung zu naturwissenschaftlichen Fächern zu haben (ob man da wirklich gut ist in der Schule oder nicht sagt häufig nix über die Fähigkeit aus, ob man ein Studium durchhält). Warum solltest Du also ein Physikstudium nicht schaffen?

Und dann sagt natürlich eine Abi-Note NICHTS aber auch gar nichts über die persönlichen Neigungen und Fähigkeiten eines Menschen aus - außer vielleicht, daß er während der Oberstufe sehr diszipliniert gewesen ist.

Und Genie ist immer 5% Talent, der Rest ist harte Arbeit.

Noch ein Tipp: fahr mal im Semester einen Tag an die Uni Deiner Wahl und sprich mit Physikstudenten. Dann wirst Du schon merken, ob das was für Dich ist.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.