Bild 1 und 2 zeigen Kleingeld aus Thailand.

...zur Antwort

Die Münze, auf die Dein Link zeigt, ist nicht genau Deine. Ich vermute, dass das Bild von einer Münze stammt, die vor 2015 geprägt wurde, und der Anbieter sich mit der Angabe 2015 irrt.

Hier ist eine mit 4 Neunern:

https://www.ma-shops.de/witte/item.php?id=15306

Und hier steht, dass 2015 von 999/1000 auf 999,9/1000 umgestellt wurde:

https://auragentum.de/1-unze-silbermuenze-cook-islands

Aber was den Wert anbelangt, bleibt es bei dem, was Biberchen geschrieben hat.

...zur Antwort

Eine römische Münze des Numerianus, 283-284 n.Chr. (nicht Aurelianus). Man nennt das Nominal heute Antoninian, kennt aber den antiken Namen nicht.
Material ist Bronze versilbert.
Ich schätze den Wert eher auf ca. 50 €.

https://de.wikipedia.org/wiki/Numerian

...zur Antwort

Ich wüsste nicht, was dagegen spricht. Es sind genau genommen einfach nur ca. 100 € in Bargeld.
Es könnte lediglich sein, dass die Kontrolleure Dein Gepäck rausfischen und es sich zeigen lassen, falls ihnen nicht klar ist, was der Metallklumpen im Scanner bedeutet.

...zur Antwort

Man kann doch gut erkennen, dass die Sterne vollkommen normal, nur nach 20 Jahren etwas abgenutzt sind.
Und der "abgetrennte Rand " (vielleicht ist da der minimale Spalt zwischen Pille und Rand gemeint) ist ebenfalls völlig normal, da diese Münzen Massenprodukte sind und recht oft Herstellungsungenauigkeiten aufweisen.

...zur Antwort

Das könnte von einem an der Stelle verstopften Prägestempel herrühren. Stell Deine Münze doch mal in diesem Sammlerforum vor.
www.emuenzen.de

Hier ein Beispiel für diese Prägefehler:

https://www.emuenzen.de/forum/threads/1-dm-bunde-republik-1974-g.81691/

...zur Antwort

Wie wurde es denn begründet, dass diese Münze viel wert sein soll?

Luxemburger 2 Euro-Umlaufmünzen sind 2 € wert.

...zur Antwort

Wo hast Du das gelesen?

Seit einiger Zeit fragen immer wieder Leute nach dem Wert dieser Münze. Irgendjemand hat da etwas losgetreten :-)
Interessant, wie sich das dann im Internet hält...

Ich vermute, dass der Ursprung das 1 Cent-Stück ist, das mit dieser Rückseite des 2 Cent-Stücks entdeckt wurde. Daraufhin haben alle, die nicht lesen können, ihre 2 Cent-Stücke für wertvoll gehalten :-)

Mal sehen, ob das wieder einschläft oder ein Klassiker wird, wie das "wertvolle" 2 Euro-Strichmännchen-Stück.

...zur Antwort

Ich könnte Dir eine Seite empfehlen, aber nach Deinem überheblichen, unhöflichen und pampigen Auftritt tue ich es nicht.

Redest Du andere eigentlich im persönlichen Umgang auch so an oder tust Du das nur im Internet???

Hier in "gutefrage" ist so ein Ton nicht erwünscht.

...zur Antwort

Schwierig, das ist etwas für Spezialisten. Ich würde sie (mit besseren Fotos) mal in diesem Sammlerforum zeigen:

www.numismatikforum.de

...zur Antwort

Ich lese SIGILLUM CIVITATIS HAILPRUNEN, Siegel der Stadt Heilbronn.

Das ist wohl eine Nachfertigung des Heilbronner Stadtsiegels von 1265. Scroll hier mal etwas nach unten:

https://stadtarchiv.heilbronn.de/stadtgeschichte/unterrichtsmaterial/mittelalter/vom-dorf-zur-reichsstadt/quellen-und-arbeitsblaetter.html

...zur Antwort