Bewerbung so in Ordnung Automobilkaufmann?

Hier einmal die Bewerbung als Text, bitte auch begründen, was falsch ist.

Dazu noch eine Frage, sollte ich für ein Jahrespraktikum auch ein Lebenslauf mit abschicken inkl. Zeugnissen und alles drum und dran?

Firmenname

Ort

Hans-Böckler-Straße 13

Tel:

Fax:

ORT, 11. Januar 2019

Bewerbung als Jahrespraktikant im Beruf des Automobilkaufmanns

Sehr geehrte Damen und Herren,

Im kommenden August diesen Jahres, werde ich den schulischen Teil meines Fachabiturs voraussichtlich bestanden haben.

Um den praktischen Teil des Fachabiturs abschließen zu können, wird ein

Jahrespraktikum benötigt. Hierbei viel mir direkt ihr Unternehmen als möglichen Betrieb ein, in welchem ich ein effizientes Jahr verbringen könnte. Mein großes Interesse an Fahrzeugen jeglicher Art durfte ich bereits in einem zweiwöchigen Schülerpraktikum in einem Kfz-Betrieb erweitern. Dabei viel den Betreuern mein Lerninteresse sowie meine Zuverlässigkeit sehr positiv auf.

Mir gefällt die enge Zusammenarbeit mit der Kundschaft. Des weiteren interessiere ich mich enorm für das Marketing von Fahrzeugen. Ich kann mich relativ gut mit Rechnungen auseinandersetzen und habe gute Kenntnisse im Betriebssystem Windows sowie Excel etc.

Da ich jetzt schon starkes Interesse für den Beruf des Automobilkaufmanns aufweise, wünsche ich mir Einblicke in dessen Berufsalltag zu erlangen, um endgültig entscheiden zu können, ob dieser Beruf meinen Vorstellungen zurechtkommt.

Hierbei wünsche ich mir, mein Jahrespraktikum bei ihnen zu absolvieren, da sie zu den größten Autohäusern meiner Umgebung zählen und ich mir sicher bin, bei ihnen wertvolle Kenntnisse erlernen zu können.

Gerne würde ich mich persönlich bei ihnen Vorstellen und bitte um Rücksprache ihrerseits.

MfG

Vor- Nachname

Schule, Bewerbung, Automobilkaufmann, Bewerbungsschreiben, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten