schiefer nacken beim knainchen nach "anfall"

ich wollte heute (sonniger schöner tag) mein kaninchen aus seinem stall holen und bisschen im garten rumhoppeln lassen, aber als ich sie hochnahm zappelte sie wie verrückt und drehte sich (in meinen händen) um sich selber, als ich sie dann runterlies, machte sie auf dem boden das gleiche, sie drehte und drehte sich zuckend und schnell um sich, ich dachte mir nur "schnell auf die wiese setzen dann klappts wieder" wollte sie hochnehmen nur etwas fester damit sie mir nicht aus den händen fällt, so, dann ließ ich sie auf die wiese, nur da ist mir aufgefallen sie bewegte ihren kopf im sekunden takt immer nach links, als das dann aufgehört hat und ich sie etwas hoppeln ließ, lag sie sich hin, und ich habe gesehen das ihr kopf immernoch nach links geneigt war, ich habe mich dazu entschlossen sie einfach 1-2 stunden draußen sich beruhigen zu lassen. danach steckte ich sie wieder behutsam in ihren käfig, und dort zappelte sie kein bisschen rum, aber der kopf ist bis jetzt so blöd nach links geneigt, gebrochen haben kann sie sich nichts, denn ich habe sie danach noch etwas gestreichelt und am ancken massiert und ihren kopf etwas nach rechts zum "wieder gerade biegen" geschoben, und da sie weder gezuckt hat, noch sonst irgendetwas gemacht hat was daaraufhin deuten würde das sie schmerzen hat, und ich nichts außergewöhnliches gespürt habe. aber egal wie oft und wie vorsichtig ich da tat, ihr kopf ist immernoch nach links geneigt, kann es sein das sie einen epilepsie anfall oder sonst irgendeinen anfall hatte ?:(

...zur Frage

Geh auf jeden Fall zum Tierarzt!! Mein Hase der inzwischen leider tot ist, hatte aufgrund eines Parasitenbefalls auch Probleme mit dem Gleichgewicht und ist auch total auf dem Boden rumgekugelt. Den Kopf hatte er auch die ganze Zeit schief gehalten. Wenn man mit der Behandlung früh genug anfängt hast du größere Chancen! Ich wünsch dir und deinem Kaninchen ganz viel Glück!

...zur Antwort