Ist mein rausch normal?

Frage an die ganzen Kiffer.

Ich kiffe nicht regelmäßig und habs insgesamt bestimmt 15-20x gemacht.

auf die sorte hab ich nie geachtet aber es war aus verschiendensten quellen und städten, also kann es nicht an der sorte oder am strecken liegen.

jedes mal wenn ich kiffe fühle läufts so ab:

paar Minuten später kommt dieser übergang und ich denke ich träume alles was gerade passiert, einmal war das sogar so das ich am Tisch saß mit kollegen und aufm Tisch lag nen Messer ich dachte so wenn ich den einen ja abwerf passiert ja eh nix wegen traum undso. Und genau dann hab ich realisiert oh fuck es ist wieder so weit und dann hatte ich angst was wenn ichs gemacht hätte usw und muss mich richtig konzentrieren damit ich mich nicht im Traum verfange, klappt aber eh nie länger als 1-2minuten und dann gehts mit was neuem wieder von vorne los. Diesen zustand hab ich für so ca eine Stunde und die stunde kommt mir eewig lang vor und ist richtig interessant & aufregend eigentlich. vor allem weil ich ja weiß das ich klar denke aber irgendwie trotzdem alles wie im Traum vorkommt.

Der Grund warum ich das schreibe: wenn ich zb mit kollegen bekifft durch die stadt gehe und oder auf irgendwelche partys dann bin ich absolut verklatscht und daneben währenddessen und alle meine Kollegen nicht, die können trotzdem sich einigermaßen normal verhalten obwohl da auch leute dabei sind die nicht oft kiffen.
bin ich behindert oder warum hab ich erst eine stunde sone phase bevor ich einen „normalen rausch“ hab. Weil nachdem dieses traummäsige weg ist kann ich auch so tun als ob alles normal wäre wenns sein müsste und auch einigermaßen normal reden mit anderen Gedankengängen und lach und laberflashes. Wie man ein grasrausch halt eigentlich kennt.

Gesundheit, Rauchen, Gras, Drogen, Psychologie, psychose, Cannabis, kiffen, Liebe und Beziehung, Rausch, gras rauchen
5 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.