Frage von Emi38, 63

Kann eine Zusage für einen Ausbildungsplatz zurückgezogen werden, wenn das nächste Zeugnis schlechtere Noten hat?

Hallo
Hab ne Frage und zwar geht es um die Zwischenzeugnis.
Ich hab mich vor kurzem an einer Ausbildung stelle beworben mit meinem jetzigen Halbjahres  Note und die Ausbildung ist für das kommende Jahr 2017. Und ich wollte fragen da ich nächstes Jahr die 10. Klasse wahrscheinlich  machen werde, und ich an dem Betrieb ne Zusage z.B bekommen würde wollen sie dann Nächtes Jahr die Zwischenzeugnis. Könnte ich doch die Absage bekommen wenn meine Noten sich verschlechtern würden ?

Antwort
von Gapa39, 32

Denen von der Ausbildung ist aber bewusst, dass du die 10. Klasse machen willst oder? Also wenn du eine Zusage für nach der 10. Klasse bekommst, dann ist das meiner Meinung nach eine feste Zusage, also wenn du die schriftlich hast. Normal müsstest du dann auch das Zwischenzeugnis nicht nochmal vorlegen, Hauptsache du hast den geforderten Abschluss. Trotzdem würde ich an deiner Stelle schauen einen guten Abschluss hinzulegen, das ist immer  gut.

Kommentar von Emi38 ,

An der Betrieb wollen sie dann die Zeugnisse da man angeben muss was man nächstes Jahr macht

Antwort
von kookabura23, 24

Für eine Ausbildung musst du dich ja eigentlich eh ein Jahr vorher bewerben von daher bist du ja jetzt richtig für 2017. Und dein Abschluss Zeugnis wollen die eig immer sehen, aber der Platz müsste trotzdem sicher sein, wenn du den Arbeitsvertrag unterschrieben hast.

Antwort
von DerSchopenhauer, 19

Das ist nur möglich, wenn ein entsprechender Vorbehalt vereinbart wird (also der Ausbildungsvertrag nur dann gilt, wenn ein zukünftiges Ergeignis eintritt).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community