Frage von Linda1297, 110

Zwangsgedanken,was tun?

Hallo Leute...also ich bin 19 Jahre alt und führe seit knapp 2 Jahren eine glückliche Beziehung. Doch seit 4-5 Monaten leide ich an Zwangssgedanken andere Jungs zu lieben ( auch wenn ich diese gerade erst eine Woche kenne) klar ist es mir bewusst das man sich außerhalb der Beziehung verlieben kann aber nicht wenn man so gut wie nichts über die Person weiß, eben das normale "Kollegen Verhältnis" und es quasi bei jedem mit dem ich mehr als hallo und tschüss rede passiert...es fühlt sich auch nicht schön an das zu denken sondern einfach nur negativ, habe nicht nur bei diesem Thema Zwangsgedanken aber diese beschäftigen mich am meisten. Kann mir jemand helfen ? Es setzt einfach ein ich denke mir zunächst oh Gott stell dir vor du verliebst dich in ihn und dann ist es passiert und fest in meinem Kopf verankert und anschließend möchte ich immer meine Gefühle überprüfen, ob ich meinen Partner nicht mehr liebe und dafür den anderen, aber man kann es nicht da das Ergebnis eh verfälscht und eingebildet ist. Hat jemand Erfahrungen damit?

Antwort
von skyberlin, 51

Interpretierst Du Dein Denken und Verhalten vielleicht zu negativ?

Es ist doch total menschlich, auch für andere zu schwärmen, sich ein bißchen zu verlieben oder Flirtlust zu haben. Auch in einer Beziehung. Das könntest Du entspannen, wenn Du ja dazu sagst und das akzeptierst. Das passiert doch jedem im Leben und ist völlig normal.

Kommentar von Linda1297 ,

Naja ich bin halt eigentlich garnicht so eine die außerhalb der Beziehung flirtet usw vielleicht bin ich einfach zu streng zu mir selbst und habe dann Angst das ich meine eigenen Grenzen überschreite? 

Und klar ist bei einer kleinen Schwärmerei nichts dabei, aber ich kann ja nicht für jeden Kerl da draußen schwärmen der mir halt sympathisch ist...wäre das nur bei einer Person würde ich es ja auch nicht als Zwangsgedanken sehen sondern als normal...Aber es ist halt so das es bei vielen so ist...

Antwort
von loema, 19

Wissenschaftlich gesehen (Quelle: "Die geheime Lust der Frauen", dort werden aktuelle Forschungen zitiert) hat eine Frau nach 2 Jahren kein sexuelles Interesse mehr am Partner.
Dann möchte sie mit anderen schlafen.
Ist offen für "Neues".
Wird natürlich nicht oft umgesetzt und man kann ja auch Mittel und Wege finden, dass zu unterdrücken.
Oder die Liebe bindet einen so, dass man sich davon nicht betroffen fühlt.

Kann sein, dass du sexuell gerade eine starke Neugierde hast.
Vielleicht gibt es da spannendes, neues was dich sehr interessiert.
Das beschäftigt dich dann gerade.
Aber das sind keine Zwangsgedanken.
Wärst du nicht in einer Partnerschaft, dann wäre es gar nicht so abwegig neue Sexpartner auszukosten.

Kommentar von Linda1297 ,

Also ich würde fast zu 100% sagen das es nichts Sexuelles ist...denn daran denke ich nicht einmal...es ist eher das, wenn ich merke das mir jemand zuhört, mich zu 1000 pro bei allem was ich sage ernst nimmt und mir bestenfalls noch Komplimente macht oder ähnliches...vielleicht vermisse ich sowas von meinem Partner? Wir arbeiten beide viel die letzte Zeit und sehen uns auch nicht so oft...außerdem streiten wir die letze Zeit auch häufiger.. Möglicherweise sind das alles so Faktoren die dann aufeinandertreffen und die mich dann verwirren...

Antwort
von Resevers, 48

Also ich glaube das was in deiner Beziehung nicht stimmt, klar kann mann sich anders verlieben, aber nicht so willkürlich. 

Irgendetwas fehlt dir, vielleicht etwas in der Beziehung.

Ich würde mir mal einen Rat bei einer sehr guten Freundin holen, oder bei der Familie.  

Kommentar von Linda1297 ,

Naja klar streitet man sich mal hier und da aber das ist doch noch lange kein Grund für solche Gedanken oder? Vor allem war das früher bei mir nie so...Hmm ich wüsste jetzt nicht direkt was mir dann aber ein Mann den ich nicht einmal kenne dann geben könnte? Also weil du ja der Meinung bist das mir was fehlen könnte..denkst du ich könnte mir eventuell einbilden das die andere Person vielleicht die Fehler die mein Freund macht nicht macht? 

Und ich weiß nicht...dem einzigen dem ich echt ohne Probleme davon erzählen kann ist echt so komisch es auch klingt mein Freund...der auch echt Mega gut damit umgeht, anderen vertraue ich in diesem Gebiet nicht genug. 

Kommentar von Resevers ,

Das dir etwas Fehlt, schließe ich halt daraus das du nach etwas suchst, und du innerlich unsicher bist. 

Vielleicht fehlt dir der Kick in der Beziehung, das dein Freund Mega gut damit umgehen kann finde ich etwas Seltsam.

Wäre auch möglich dass du dich nicht ernst genommen fühlst, und du dich nach  einer neuen Vertrauens Person umsehn tust.


Das sind nur Vermutungen von mir , die ich nicht Belegen kann, du musst selbst herausfinden was es ist.  

Kommentar von Linda1297 ,

Zuerst war er natürlich nicht sehr begeistert davon, was ich auch gut nachvollziehen kann doch als er sich dann ausgiebig mit dem Thema außeinandergesetzt hat und gesehen hat das ich sowas halt nicht freiwillig denke und diese Gedanken eine Qual sind für mich ist ihm bewusst geworden das sauer sein oder ähnliches einfach nichts bringen wird da ich nichts daran ändern kann also in dem Moment.

Antwort
von konstanze85, 41

Zwangsgedanken, egal in welcher form, müssen therapiert werden. Von alleine oder mit reiner willenskraft gehen sie nifht weg und werden nicht selten nur noch schlimmer

Kommentar von Linda1297 ,

Hmm das habe ich mir auch schon überlegt, wird wohl das beste sein wenn ich das mal jemandem erzähle der wirklich Ahnung davon hat und mir auch Tipps und notfalls Medikamente dagegen verschreiben kann...danke:) 

Kommentar von konstanze85 ,

Medikamente wohl weniger, aber therapie ja.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten