Frage von needhelp1212, 122

Zwangsgedanken werden massiv schlimmer&sind nicht mehr aushaltbar?

Hallo liebe Community,meine Zwangsgedanken werden immer schlimmer,ich kann nochts mehr machen oder reden,weil bei allem ein neuer Gedanke,der mich sehr belastet,in den Kopf kommt.
Ich brauche inzwischen eine 1h fast zum anziehen,weil mir bei allem was in den Kopf kommt,bei dem Pullover,der Hose etc.
Und bei anderen Sachen auch.
Ich renne jede Nacht ca. 60 Mal aus dem Zimmer&wieder ins Zimmer,damit meine Gedanken bei dem 1. ins Zimmer weg sind.
Zudem habe ich den Gedanken,bei fast allem,meinen "Schwarm" zu hassen&das will ich auf gar keinen Fall!
Ich stelle dann fragen & verneine innerlich,wenn ich erwas falsches dabei mache&ich nicht mehr weiß,wie ich fragen soll,bekomme ich das nicht mehr aus dem Kopf&kann an Dingen,wie z.B. Musik,keinen Spaß mehr finden,weil ich immer an das nicht verneinete denken MUSS.!!!!
Ich habe dann immer im Kopf,dass jetzt der Hass zu meinem Schwarm kommt,weil ich nicht verneint habe&noch das eine Mal verneinen & dann werde ich ihn nicht hassen&kann dann erst anfangen , die Zwänge zu lassen/behandeln.
Ich werde auch in eine Psychiatrie gehen(am Sonntag,war schon 3 Tage da) & bekomme schon Schalftabletten,ab Montag Anti-Depressiva für Kinder (wusste noch gar nicht,dass es das gibt) & ein anderes Medikament,was jedoch erst nach 1-3 Wochen wirkt.
Ich habe nur,jetzt wo ich zu Hause bin,die Möglichkeit noch zu fragen&zu verneinen,daher die Gedanken: "Die Medikamente wirken nur bei Dingen,die danach kommen&nicht bei denen,die davor waren...ich MUSS noch das eine machen,sonst werde ich meinen Schwarm hassen und nur der Rest ist behandelbar...nur dann dreht sich die Sache weiter,nur bei sowas wichtigem aufzuhören...dann bleibt das am Ende...für immer!!!!"
Was soll ich machen?
Zudem kommt noch,dass ich es mir auf Zeit beschränke irgendwie&ich dann den Zwang habe,ALLES&nicht nur das nicht gefragte zu machen...
Ist das noch normal?!?

Liebe Grüße und danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Shadysim, 74

Moin,
machst du eine Therapie?
Spreche mit deinen Problemen mit einem Therapeuten. Das ist nicht böse gemeint, aber ein Therapeut wird dir am besten helfen können und nicht die Antworten von irgendwelchen Hobbypsychologen auf gutefrage.net.
Um dir trotzdem eine Antwort zu geben... Eigentlich ist es so, dass Zwangskranke ihre Zwänge aushalten müssen (also nicht immer wieder Fragen beantworten oder aus dem Zimmer gehen und wieder rein). Was das für dich heißt wirst du dir denken können. Und ja das ist sehr unangenehm, müsste aber mit der Zeit immer besser gehen.

Noch ein Tipp: Lies dir Sachen über Zwangskrankheiten durch. Kauf dir ein Buch darüber oder guck im Internet (sei im Internet aber kritisch gegenüber den Informationen). Vielleicht gibt dir das ein besseres Gefühl, weil du die Sache dann eher verstehst, erkennst, dass du damit nicht alleine bist und das ganze mehr als Krankheit betrachten kannst.

Gute Besserung!!! Wirklich Gute Besserung!!!

Antwort
von nutelladash, 67

hallo erstmal :)

für mehr Verständlichkeit. .. was wären laut dir solche zwangsgedanken zb beim anziehen oder beim zimmer hin und her laufen?

ansich kann ich nur sagen dass Tabletten nichts heilen :/

Antwort
von Seanna, 53

Du schreibst völlig konfus so dass ich das Problem bzw die Frage nicht mal konkret verstehe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community