Frage von lebensbaum67, 109

zwangseinweisung bei suizidversuch?

hallo ich hatte heute aufgrund meiner angstzustände kurzfristig einen termin beim psychiater bekommen. ich erzählte ihm das ich alle 3 bis 4 tage angstzustände habe mich versuche selbst umzubringen, usw. sein tipp war das ich freiwillig in die klinik gehe, er sagte auch das er mich gegen meinen willen nicht einweisen kann!!!

freitag habe ich wieder termin. was passiert wenn ich morgen zb wieder so einen anfall habe und ich versuche mich umzubringe, und ihm das am freitag erzähle? lg

Antwort
von FlorianBln96, 87

Du solltest was unternehmen, denn dieses Leben was du gerade führst ist kein Leben. Wenn der Verdacht besteht, dass du für dich selber eine Gefahr besteht musst du in eine Klinik. 

Viel Glück und viel Kraft

Antwort
von Indivia, 66

Ich kenne die Situation fast so wie du. Weiß dich am bestens elber ein, denn bei Zwangseinweisung wirst du ( falls dies passieren sollte) wesentlich shcneller auf der gesicherten Station landen.

Hast du schon mal über teilstationär,also Tagesklinik nachgedacht?

Ich selber kann es nach meiner Psychiatrischen Erfahrung auch nur jedem raten dorthin zu gehen ( und nein da rennen keine irren mit Messer über den flur, ich war damals total irritiert das das alles gar nciht meinen Erwartungen entsprach,die leute da waren total lieb).

Ich selber hatte zwangsgedanken udn Angststörung, oft ja auch nciht ganz klar zu unterscheiden, Tierische Panik vor Plastik . mir konnte man da sehr gut helfen.

Und du bist auch nciht eingesperrt oder so. Eigentlich war der Aufenthalt mehr wie eine Reha.

Antwort
von Seanna, 51

Er KANN dich zwangseinweisen. Jeder Psychiater kann ein PsychKG ausstellen.

Antwort
von SiViHa72, 64

Wenn Du Dich freiwillig einweist, kannst Du Dich auch selber wieder entlassen.

Wichtig ist jetzt doch,d ass Dir geholfen wird. Du solltest seinem Rat wirklich folgen.

Ich weiss ja nicht, wo Du wohnst, aber oft gibt es auch psych. Tageskliniken bzw. psych. Notfallambulanzen,d a kann man ohne Termin sofort hin. Das wäre als Notnagel im Hintergrund bestimmt auch gut- mach Dich doch mal kundig, wo/ob es so was bei Euch gibt.

Und geh mal in Dich, ob eine stationäre Unterbrigung nicht vorübergehend wirklich gut für Dich wäre.

So wie Du erzählst, schon.

Alles Gute für Dich!

Antwort
von mg6358, 54

Was soll passieren? Er hat doch gesagt er kann dich deswegen nicht zwangseinweisen. Also passiert NICHTS.

Wenn du wirklich Hilfe willst, sag ihm du willst eingewiesen werden und eine stationäre Therapie machen.

Antwort
von greendayXXL1, 54

Vertraue deinem Arzt und mache dir und anderen einen gefallen und weise dich bitte selbst ein!

Antwort
von BrilleHN, 39

Lass dich einweisen.

Antwort
von trompeter5, 54

Vertrau Deinem Arzt!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten