Worum geht es in dem Buch ,Prozess' von Kafka?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Freunde Kafkas erzählten, dass er beim Vorlesen aus seinem Werk vielfach laut lachen musste. Deshalb liegt es nahe, im Process – mag sein Kern so ernst und düster sein wie nur möglich – auch eine humoristische Seite zu suchen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Process

;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer etwas langweilig findet, projiziert damit nur die eigene Langeweile auf dieses Etwas. Etwas ist nie "an sich" langweilig. Langeweile ist relational angelegt.

Versuch mal zu verstehen, warum du so was langweilig findest.

Also : warum bist du ein "Lesemuffel" (geworden) ?

Vielleicht liegt das auch teilweise am Lehrer - einige verstehen sich geradezu drauf, einem jede Lektüre zu versauen.

Effi Briest ist ein Leckerbissen für feine Geister, Der Prozess einer für reflexive Geister.

Aber Lesen ist immer auch Gelesen-haben. Das heisst : je vielfältiger dein Background ist, desto mehr wirst du weitere Lektüren genießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

'Franz Kafkas Roman »Der Prozess«* wurde 1925 posthum veröffentlicht. Entstanden sind die Romanfragmente zwischen 1914 und 1915. Im Mittelpunkt steht der Bankangestellte Josef K., gegen den ein Prozess anhängig ist. Das Gericht agiert im Geheimen, und bis zu seiner Hinrichtung erfährt K. nicht einmal den Grund der Anklage. Ort der Handlung ist eine fiktive deutsche Großstadt. Die Zeit der Handlung stimmt mit ihrer Entstehungszeit überein.'

Quelle: Der Prozess - Franz Kafka - Inhaltsangabe
https://www.inhaltsangabe.de/kafka/der-prozess/ 

Das hättest du aber auch selbst googlen können, oder? ;) 

Ich finde das Buch nicht schlecht, bin aber auch ein großer Kafka Fan... Außerdem ist das Ansichtssache, Effie Briest finde ich z.B. Auch gut, ist halt nicht die typische moderne Literatur in der es immer um den selben Schmarn geht...

Nur eine Frage, warum wählt man denn bitte Deutsch Lk, wenn einen diese Literatur scheinbar nicht interessiert? Man weiß doch vorher, was dort auf einen zukommt?!... Ich hab selber Deutsch LK...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adsensio714
02.09.2016, 16:09

Faust etc. war ja gut. Aber Effie Briest..... Nicht mein Fall.

0

Nichts, wirklich nichts ist so langweilig wie Effi Briest. Nichts. Selbst mehrere Stunden die Raufasertapete anstarren ist gegen Effi Briest ein Feuerwerk der Unterhaltung.

Ansonsten: https://www.inhaltsangabe.de/kafka/der-prozess/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Langweilig" ist Ansichssache. Ich finde "Effie Briest" kein Stück langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?