Frage von dilaaann91, 60

Wollt ihr Karriere machen oder "arbeitet ihr nur zum Überleben" heißt es ist euch egal ob es die große Karriere ist oder nicht Hauptsache Geld?

Antwort
von Schnuppi3000, 32

Bei mir ist die Hauptsache, dass mir mein Job Spaß macht und genug Zeit für mein Privatleben lässt. Natürlich möchte ich auch davon leben können.

Dazu ist in meinen Fall eine mittlere Position gut. Heißt: ein bisschen Karriere aber nicht zu viel.

Antwort
von Kirschkerze, 40

Solange ich mit meinem Gehalt dass einbringen kann was mir zum Leben (+ ein bisschen extra Luxus ) reicht bin ich zufrieden. Da muss ich nicht groß Karriere machen

Antwort
von gartenkrot, 25

Der Job muss Spaß machen, wenn ich ausreichend verdiene um so besser. Aber meine Familie kommt zuerst. Was nutzt mir eine tolle Position die mich täglich 18 Std fordert und für nichts und niemand mehr Zeit bleibt?

Antwort
von Windspender, 26

Ich hab nicht das Bestreben ( große ) Karriere zu machen. Ich will / brauch einfach nur Geld um nach heutigen Stand gut / ausreichend / vernünftig  zu leben. Noch besser wäre es, wenn der Beruf auch Freude macht. So arbeitet man doch eher nur wegen dem sicheren Geld. 

Antwort
von lesterb42, 15

Karriere ist absolut i. O. wenn sie mit interessanteren Aufgaben verbunden ist. Mehr Geld stört dann auch nicht.

Antwort
von BigBen38, 15

Geld?  Was für Geld? 

Redest Du von den Hungerlöhne, die über 50% aller beschäftigten noch bekommen?  Oder von dene, die noch etwas über dem Existenzminimum liegen? 

Oder wendest Du Dich mit der Frage an die vielleicht 5% der Beschäftigten,  die weit mehr als genug bekommen aber den Hals nie voll bekommen? 

"Karriere " - ist etwas, was die meisten Menschen aus reinem Überlebenstrieb anstreben - unbezahlte Überstunden, verzicht auf Urlaub und Freizeit - Durcharbeiten in den Pausen ...alles um vielleicht mal in Gehaltsregionen zu kommen, die mehr als das nackte überleben sichern...

Nun kommen wieder Stimmen, die meinen daran sei jeder selbst schuld - und es könne jeder mit Fleiss selbst an die Spitze schaffen...

Doch auf der Spitze ist nur wenig Platz - jeder der es schafft verdrängt einen der dort mal war ...

Wir leben in einem perversen System, wo man Mördern Betrügern und Sklavenhaltern Bewunderung entgegen bringt und Menschen die sich 40 bis 80 Std in der Woche die Finger blutig ackern nur um die Kinder zu ernähren und die Miete zu zahlen Verachtung ins Gesicht schleudert ...

Karriere machen die, die skrupellos über Leichen gehen ...

...daher stehe ich auf der Seite derer, die arbeiten um zu überleben, nicht aber auf der Seite jener, die sich schützend vor die Hyänen stellen nur um von ihnen zum Dank gebissen zu werden.

Kommentar von dilaaann91 ,

Das stimmt ich bin einfache Bäckereifachverkäuferin bei uns fängt die erste Schicht bereits um 4.30 an, jeder von uns schiebt täglich Überstunden und wir werden mit ein bisschen über 1.000 Euro "abgespeist"

Kommentar von lesterb42 ,

BigBen38

Irgendwie bist du mit deiner Gesamtsituation unzufrieden.

Kommentar von BigBen38 ,

Streiche "deiner" ...dann kommt es hin ...

Nicht umsonst wies ich drauf hin das es vielen so geht

Antwort
von Ani77777, 17

mir ist es in erster Linie wichtig das ich für meine Kinder da bin und auch meinen Mann noch zu sehen bekomme.

Aber über Geld freue ich mich natürlich auch.

Antwort
von BurkeUndCo, 26

Natürlich brauche ich das Geld.

Aber es ist mir auch wichtig, dass die Arbeit interessant ist und Spaß macht.

Antwort
von MrPresident99, 9

Hauptsache der Job macht meistens Spaß und wenn man dann auch noch Kohle verdient ist doch alles perfekt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten