Wizard101 die besten Haustiere für Leben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Huhu fin344,

ich kann mich AzunaSherou anschließen.
Ich bin ebenfalls im Besitz von Moosbiest und Dryade.
Aber auch Blattfuß ist ein brauchbares Kerlchen mit Heilungszusätzen.
Hinzu kommen natürlich die Talente, je nachdem, ob du mehr auf Heilung und/oder Schaden bzw. Resistenz gehst.

Am häufigsten benutze ich wirklich die Dryade:
ab Baby: Lebensklinge, ab Ausgewachsen: Feenschwarm (also Fee auf alle),

ab Episch: Blutdryade (800 Leben und entfernt einen dot ebenfalls auf alle)

In der Regel bekommst du die Dryade erst mit Level 98, du kannst sie aber auch schon früher erbrüten.

Einige Spieler entscheiden sich auch für Pets ohne Karten, einfach weil sie hübsch aussehen.

Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fin344
17.04.2016, 17:40

danke :)

0

Hallo ^^

Ich habe ein Moosbiest und finde es schon sehr gut. Es gibt mir eine 40%-Klinge für Leben, schon ab der Altersstufe "Baby"

Ebenso ist das letzte Haustier, ich glaube eine Dryade war es, sehr gut, weil es gleich drei Karten gibt. Natürlich nacheinander. Die Reihenfolge war glaube ich so:

Baby: Lebensklinge

Ausgewachsen: Elfe

Episch: Dryade (Sie heilt alle Mitspieler, soweit ich weiß)

Ob ein Tier gut ist oder eben nicht, liegt aber nicht einfach an den Karten, sondern an den Werten. Jedes Tier ist zu Anfang schlecht, man muss es viel überbrüten, bis es schließlich so wird, wie man will. Und man kann es natürlich auch verbrüten.

Einmal habe ich mir eine Eigenschaft namens "Beherrscht Sturmklinge" eingefangen. Die bekommt man nicht wieder heraus. Und auch noch die Karte: "Königsphönix".

Also aufpassen! Es gibt aber denke ich auch noch andere geeignete Tiere, die beiden waren mir einfach am bekanntesten, wobei ich eins davon ja auch habe XD

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fin344
17.04.2016, 17:38

ja konntest du :)

0