Frage von Exactemy, 64

Wird auf jeder Ebene im Stromnetz Drehstrom oder einfacher Wechselstrom verwendet?

Das habe ich nicht gefunden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von atoemlein, 34
  • Das Netz ist bei uns grundsätzlich dreiphasig, auf jeder Ebene, vom Kaftwerk runter bis in die Feinverteilung.
  • Für die Fernübertragung reichen dennoch meist drei Drähte. Siehe Bild.
  • Aber nicht jedes Gebäude wird dreiphasig angeschlossen. Die meisten allerdings schon (auch Wohnungen, Haushalt). Bei einem Stall reicht eine Phase für z.B. Licht.
Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 28

Im Prinzip wird vom Kraftwerk bis zum Hausanschluss Drehstrom übertragen. Erst ab Hausanschluss werden die Phasen in der Regel aufgeteilt und Wechselstrom verwendet.

Antwort
von dompfeifer, 30

Im normalen Haushalt (z.B. Licht, Steckdosen) wird nur der einphasige Wechselstrom genutzt (Spannung einer beliebigen Phase gegen den geerdeten Nullleiter). Drehstrom (dreiphasiger Wechselstrom) wird v.a. bei Drehstrommotoren und bei größeren Haushaltsgeräten (fast nur bei Durchlauferhitzern) genutzt. Bei Elektroherden ist die Wahl zwischen Einphasen- und Dreiphasen-Anschluss grundsätzlich frei.

Leistungsstarke Ferntrassen werden in der Regel mit Drehstrom, vereinzeltet auch mit Gleichstrom betrieben.

Antwort
von hauseltr, 30

Einfach gesagt: Was ist Drehstrom = 3 phasiger Wechselstrom!

Es ist also zumindest im Haushalt theoretisch egal, ob eine Phase, zwei oder drei ins Haus kommen. Da setzen nur die Anschlusswerte irgendwann die Grenzen.

In die neuen Stromnetze  von der Nordsee in Richtung Süden wird überigens Gleichstrom mit 2 GW eingespeist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten