Frage von JvstvsXV, 105

Windows Treiber bei Linux installieren?

Ich habe vor kurzem einen PC von Agando bestehlt aber ohne Betriebssystem weil ich mir nicht sicher war ob ich Windows möchte, da ich keine Lust habe ausspioniert zu werden und Viren zu bekommen, probleme die bei Linux nicht vorhanden sind. Daher habe ich mir (unterschwierigkeiten) Linux Mint 17.3 installiert. Als ich es endlich geschafft hatte habe ich den pc angemacht um ihn ein zu richten erschien oben rechts eine Nachricht, die sagte das cinnamon (Linux) momentan ohne Video-Hardware-Beschleunigung läuft (die Auflösung kann ich nicht höher stellen als . Darauf hin versuchte ich die auf der mitgelieferten Support cd (ASROCK_SUPPORTCD) enthaltenen Treiber zu installieren, allerdings ohne Erfolg da sie für Windows gedacht sind. Mit dem Internet (Tp-Link powerline) verbindet er auch nicht, also wird Programme runterladen nur was mit dem Laptop meines Bruders (bei den Treibern auch einer für LAN, der auch für Windows gedacht ist). CPU: AMD Fx 4300 4x4800GHz | GPU: NVIDIA GeForce GTX 950 | Mainboard: ASRock 960GM-VGS3 FX | RAM (werde ich aufrüsten) 4GB DDR3 PC-133. Wie kann ich die Treiber trotzdem installieren oder was kann ich sonst tun (am liebsten würde ich aber Linux behalten) Danke im voraus

Ps. Ich habe nicht so viel Ahnung von PC's also versucht es einiger maßen verständlich zu schreiben

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 62

Hallo

Ich habe vor kurzem einen PC von Agando bestehlt

Dann zeig mal in der Konsole/dem Terminal was hierbei ausgegeben wird:

lshw --short >> info,txt
echo >> info.txt
hwinfo >> info.txt
echo >> info.txt
lspci -nnk >> info.txt
echo >> info.txt
lsusb >> info.txt
echo >> info.txt
free -m >> info.txt

weil ich mir nicht sicher war ob ich Windows möchte, da ich keine Lust
habe ausspioniert zu werden und Viren zu bekommen, probleme die bei
Linux nicht vorhanden sind.

Zumindest nicht in dem Maße, wenn man ein "richtiges" Linux benutzt.

Darauf hin versuchte ich die ....  enthaltenen Treiber zu installieren, allerdings ohne Erfolg da sie für Windows gedacht sind.

Unsinnig es überhaupt zu versuchen.

Wie kann ich die Treiber trotzdem installieren

Gar nicht.  Wahrscheinlich ist es auch gar nicht nötig dies zu tun.

oder was kann ich sonst tun

Die obigen Kommandos mit einer Live-DVD (bei Ubuntu und Co nennen die das "ausprobieren Modus")  ausführen, jede Zeile ein Kommando. Das was am Ende auf Deiner Festplatte liegt ist eine Datei info.txt die Du auf einen USB-Stick kopieren kannst um den Inhalt hier vorzuzeigen. Besser noch wäre sie direkt auf einem Paste-Dienst abzulegen. https://paste.kde.org/

Linuxhase

Antwort
von kloogshizer, 73

Zuerst versuchen das Internet zum Laufen zu bekommen.

Ich bin der letzte der im allgemeinen von Linux abrät, aber wenn du den PC zum Spielen von aktuellen Spielen verwenden möchtest, ist Linux (noch) nicht wirklich zu empfehlen. Und bei der Grafikkarte scheint das ja der Fall zu sein.

Kommentar von JvstvsXV ,

Naja das einzige Spiel das ich spiele ist Counter Strike und es gibt ja immerhin noch Programme wie WINE

Kommentar von kloogshizer ,

Na dann... Valve bemüht sich ja auch dahingehend.

Was Tp-link betrifft hab ich gesehen, dass die Treiber für Linux anbieten.

Treiber setzen direkt auf den Betriebssystemkern auf, und deshalb wird man nie Windowstreiber unter Linux verwenden können und umgekehrt.

Antwort
von Wintergriller, 59

Du brauchst keine Treiber zu installieren.Bei der Installation von Mint ist bestimmt ein Fehler aufgetreten. Deine Hardware wird komplett von Mint bei der Installation erkannt und automatisch eingerichtet,auch Internetverbindung und Bildschirmauflösung.Nach der Installation von Mint kannst du sofort loslegen,ist ja schließlich kein Windows.Ich würde noch mal dein Mint neu installieren und solltest du trotzdem einen seltenen Treiber brauchen dann schau mal hier.http://www.linux-drivers.org/

Lass dir auch nicht einfallen irgend ein Antivir-Programm zu installieren,so einen Mist brauchen nur klicksi-klicksi-User.

Kommentar von JvstvsXV ,

Danke das hat mir wirklich geholfen, aber wie deinstalliere ich Linux denn um es neu zu installieren?

Kommentar von kloogshizer ,

Eigentlich musst du nichtmal installieren um die meisten Distributionen zu testen. Du kannst es direkt von CD oder USB-Stick starten, und prüfen ob alles funktioniert.

Antwort
von martinhg, 58

Du musst nach den entsprechenden Linux-Treibern für deine Hardware suchen. Windows-Treiber funktionieren unter Linux nicht.

Kommentar von JvstvsXV ,

Ich finde bloß keine

Kommentar von Linuxhase ,

@martinhg

Du musst nach den entsprechenden Linux-Treibern für deine Hardware suchen.

Also ich habe in meinen annähernd 10 Jahren mit GNU/Linux noch nicht einen einzigen Treiber suchen müssen, alles lief bisher "out of the Box". Das Einzige was mir bislang einmal gefehlt hat war eine Firmware (für einen DVB-T Stick)

Treiber auf Linux-Systemen befinden sich im Kernel, werden dort modular eingebaut, weshalb man diese auch Kernelmodule nennt und eben nicht einfach Treiber.

Linuxhase

Kommentar von martinhg ,

Nicht immer läuft alles so schön out of the Box, auch bei mir ist es ab und zu der Fall, dass manche Hardware ohne weitere Treiber nicht oder nicht vernünftig läuft.

Es ist natürlich richtig, dass Treiber unter Linux als Kernel-Modul geladen werden, nicht desto trotz sind und bleiben es Treiber. Denn ein Gerätetreiber steuert die Interaktion mit der Hardware; unabhängig davon wie er beim verwendeten Betriebssystem eingebunden ist bleibt es trotzdem ein Treiber.

Antwort
von wyoxx, 32

Fürs Internet: probiere mal im Terminal: "sudo ip info", dann steht bei 2: zum Beispiel enp0s4 oder so ähnlich. Dann gibst du ein: "sudo dhcpcd enp0s4(oder das, das bei dir steht)". Damit müsste meistens die Internetverbindung hergestellt werden können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community