Frage von NiemandUndIch, 53

Wieso wussten nichtmal die Nikon Angstellten dass die Nikon D3300 über Zeitraffer verfügt?

Man kann auf Effekte und dann Minitur gehen, dort gibt es Zeitraffer, wieso wusste das weder jemand aus dem Netz, noch die NIKON MITARBEITER!?

Antwort
von lasera, 38

Weil die meisten Leute gestresst und verwirrt sind.

Antwort
von noname68, 38

meinst du tatsächlich "zeitraffer" (timelaps)?? die kamera kann im video-modus 60 fps aufzeichnen, das nennt man "zeitlupe", wenn man diese sequenzen mit normaler geschwindiogkeit (30 fps) wiedergibt.

timelaps kommst zustande, in dem man einzelbilder mit geringen bis längeren abständen (auf stativ) aufnimmt und daraus eine film-datei erstellt, in der z.b. ein 24-stündiger vorgang (1 bild pro minute) einen rund 1 minute  langen zeitrafferfilm ergibt.

das geht nur mit manuellem aufwand oder einer programmierbaren fernsteuerung; das kann keine moderen slr von alleine. daher wissen das auch die leute nicht, weil es zeitraffer eben nicht als zubehör oder ausstattungsmerkmal gibt.


Kommentar von NiemandUndIch ,

Hah, noch ein unwissender :D

Ja, 30sek werden zu 1sek.

Bzw. max. 90min zu 3min.

Diese Einstellung findet man beim Modi Rad unter Effekte und dann Miniatur aufnehmen und filmen. :D

Kommentar von noname68 ,

ok, ich habe nur in die technischen daten geschaut und dort ist bei video nur die zeitlupenfunktion genannt. aber das sollte doch in einer bedienungsanleitung stehen. oder hast du keine für die kamera?

tipp: es gibt viele fachbücher über fast alle dslr, in denen wesentlich mehr drin steht, als in den anleitungen.

Kommentar von NiemandUndIch ,

Ich habe das Manuell nicht ganz durch gelesen, bin aber überzeugt das es nicht drin steht.

Auch der Nikon Support wusste nichts von.

Genau so etliche Antworten auf GF und sonst im Web wiesen immer nur auf Externe Programme und Equipment zu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten