Frage von healey, 173

Wieso verkürzen so viele Menschen ihr Leben?

Das Leben ist sowieso schon nicht recht lang. Wieso verkürzen viele Menschen ihr Leben mit Alkohol, Zigaretten und Drogen ? Sollte man nicht froh sein über jeden Tag den man leben darf ?

Antwort
von Dhalwim, 63

"Wenn'd saufscht, stirbst, wenn'd net saufscht stirbst auch, also saufscht!"

Antwort
von xo0ox, 53

Es gibt Kettenraucher die 90 werden und ''komplett'' Drogenfreie Menschen die mit 20 sterben...

Grundsätzlich hast du recht, allerdings empfinden manche den Drang/die Lust ihr Leben mit Drogen zu versüssen.

Ich sag nur jedem das seine. Und es gibt keine Garantie auf ein langes erfülltes Leben.

Kommentar von healey ,

Ich kenne einen der war Säufer und ist mit 60 gestorben. Ohne Alk hätte er nicht so früh sterben müssen ! 

Kommentar von xo0ox ,

Und jetzt willst du einen Ballon?

Ich kenne bzw. Kannte einen eig. ein sehr guter Kumpel, der abgesehen vom Rauchen und gelegentlich trinken kein Drogenkonsument war und dennoch ist er vor 3 Monaten gestorben bei einem Autounfall. (Er wurde gerade mal 18)

Es waren keine Drogen im Spiel am  Natel war er auch nicht, und das Fahrzeug hinter ihm wird immer noch gesucht.

Antwort
von Baumschmuser1, 73

Kommt drauf an wie du dein Leben verbringst. Mir ist es eigentlich egal wenn ich mit irgendwas mein Leben verkürze. Offen gesagt hab ich mehr Angst davor 85+ zu werden und alle vor mir wegsterben zu sehen^^

Antwort
von hankey, 69

Wenn es darum ginge, was alles Dein Leben verkürzt, dürften wir so gut wie gar nichts essen, trinken und weiteres tun. Natürlich soll man auf sich achten, aber wenn man so argumentiert darf man auch nicht mehr fettiges Essen oder Fastfood zu sich nehmen, keine Gummibärchen, Chips etc. Das ist auch alles ungesund.

Antwort
von john201050, 27

wenn man etwas lebenszeit gegen viel lebensfreude eintauschen kann, sagen da halt nur wenige nein.

wenn das ende naht bereut man das vielleicht, aber wenn man dann mit 90 total krank und einsam im altersheim rumhängt weil alle bekannte schon lange tot sind und auf ein leben voller früh ins bett gehen, keine partys, nichts erlebt,... zurückblickt, dann bereut man es sicher auch nicht mehr erlebt zu haben.

Antwort
von osnagerrit, 81

Naja man muss einen Ausgleich zwischen Quantität und Qualität finden. Ich zum Beispiel will nicht auf mein Leben zurückblicken und bereuen dass ich immer nur der artige Junge war und nicht genug erlebt habe.

Ich will damit natürlich keinen Drogenkonsum verherrlichen, das muss jeder selbst für sich entscheiden. Aber ich lebe lieber 60 schöne Jahre als 90 mittelmäßige.

Antwort
von KayneAnunk, 68

Ich nehme zwar keine Drogen usw, aber mir zb ist es nicht wichtig wie lange ich lebe sondern WIE ich lebe. Ich will einfach nur leben und es genießen

Antwort
von GoxTar, 34

Drogen beste, man verkürzt es vielleicht aber was gibts es denn nach der Jugend bitte schon noch schönes? Ein Leben voller Arbeit, mehr nicht.
Mit Drogen verschöbert man sich die kleine Zeit die man im Leben hat.

Es sei denn man nimmt Drogen wenn man nicht fest im Leben steht. Sprich man hat einen Job und ein festes Einkommen und hat sich etwas gefestigt.

Antwort
von voayager, 6

Ein unerfülltes Leben, eines in Armut, eines in Einsamkeit, eines in feindseliger Umgebung ist nicht erfreuend!

Antwort
von brentano83, 19

In wie weit das leben durch Drogen verkürzt wird kann dir so im Vorfeld doch niemand sagen..... 

Meine uroma ist jetzt 89 und raucht nach wie vor wie ein Ofen, und sie ist fit... Ihre Tochter also meine oma, ist jedoch mit 72 gestorben und hat nie geraucht oder groß Alkohol getrunken.... Manche Menschen knallen sich alles rein und gehen auf die 90 zu, manch andere lebten Drogen frei und starben schon mit 40-50.... Ich kann morgen stürzen und mir das Genick brechen....lebe dein leben..... 

Antwort
von Froschgoerg,

Weil Menschen lieber ein lustiges kurzes Leben haben wollen als ein langweiliges langes

Antwort
von Garfield0001, 22

woher willst du wissen, das sie ihr Leben verkürzen. Das würde doch nur funktionieren, wenn du bei der Geburt wüsstest, wann sie sterben "sollen".

Antwort
von PurpleRacoon, 69

Nicht jeder hat so ein wundervolles Leben, wie wir es geniessen dürfen

Antwort
von lifeisblah, 37

Alkohol, Zigaretten UND Drogen *AAAAHHH*
Wasser und Trinken
Pferde und Tiere
Häuser und Gebäude
Merkst was.....

Antwort
von lucadavinci, 8

Lieber lebe ich nur noch 30 Jahre und hab viele schöne Momente und Erinnerungen als mit 80 nichts erlebt :)

Antwort
von BigQually, 30

Durch Drogen habe ich nahezu alle angst am Tod verloren, daher ist es mir ehrlich gesagt nicht wichtig wie lange ich lebe. Ich lebe nicht für andere sondern für mich selbst. Lieber mit 60 sterben und glücklich sein als mit 80 im Altersheim zu sein mit Demenz.

Das Altersheim ist nicht erstrebenswert, genauso wie alt werden um zu sehen wie man verkommt.
(Gilt natürlich nicht für jeden, aber leider für viele)

Antwort
von Irmin1988, 59

Jemand der das Leben so empfindet, nimmt auch sicher keine Drogen.

Antwort
von marina2903, 53

gegenfrage,welche laster hast du

Antwort
von Chaoist, 54

Lebe jeden Tag als ob es dein letzter wäre.

PROST!

( don't try this @ home )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community