Frage von llooller, 38

Wieso kommt der Ton vom Piano verzögert?

Hallo Community

Ich bin Musiker und will anfangen kleine musikalische Kunstwerke zu produzieren... Natürlich alles Neuland für mich ;)

Hab mir also zu diesem Zweck ein Swissonic EasyKey 61 gekauft. ( Hier zu finden: https://www.thomann.de/gb/swissonic_easykey_61.htm)

Es gab da einige gratis Programme dazu aber ich hab mich schlussendlich für FruityLoops entschieden, da ich mich mit dieser Software schon etwas auskenne.

Nun habe ich alles angeschlossen und es hat soweit auch alles geklappt. Nur habe ich jetzt folgendes Problem:

Wenn ich auf dem Keyboard eine Taste drücke, kommt der Ton ca. eine halbe Sekunde verzögert aus dem Lautsprecher. Das macht jegliches rythmisches Spielen zu nichte.

Kann man irgwendwo die Reaktionszeit enstellen z.B. oder hat jemand eine Idee?

Danke und freundliche Grüsse

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EuroSat, 16

Probier mal bei fl auf Asio Treiber umzustellen. Hilft bei mir da das ein Low latency driver ist.

Kommentar von makesnosense ,

Hatte das Problem auch mal, mit deiner Möglichkeit hatte ich das damals auch hingekriegt.

Ist also zu empfehlen ;)

Antwort
von FinDev, 22

Die von dir beschriebene Verzögerung (Latenz) kann - wie vorher schon jemand richtig beschrieben hat - an der schlechten internen Soundkarte (bzw. deren Treibern) liegen.
Es kann aber auch sein, je nachdem welchen Verstärker du nutzt, dass es woanders noch eine Verzögerung gibt (bei Heimkino Komponenten z.B. diese Multikanalkonvertierung etc.).

Expertenantwort
von DonCredo, Community-Experte für Musik, 17

Hi! Alles richtig was gesagt wurde ... aus meiner Erfahrung kann ich Dir sagen, dass wenn Du (so wie ich) keinen speziell für Audiorecording ausgestatten Rechner hast, dann ist die Investition in eine Audio-USB-Schnittstelle eine gute Entscheidung. Asio-Treiber sollte auch vorhanden sein. Nimm gegen 100-120 Euro in die Hand und Du bekommst ein Interface, mit dem Du alle Instrumente incl. Midi ordentlich aufnehmen kannst und das Monitorfunktion hat. Wir haben den Kopfhörer direkt am Audio-USB und man kann mischen, ob z.B. die bereits aufgenommenen Instrumente lauter sein sollen als das was man gerade spielt. Alles andere ist Stückwerk und je mehr Leistung der Rechner bringen muss, umso eher merkt man das. Wir haben ein tascam-Gerät und nehmen von Drums, edrums, Bass, Gitarre, Mundharmonika, Keyboard und Vocals wirklich alles damit auf - geht einwandfrei. Gruss

Antwort
von leerron, 31

Das war bei mir genau so mein Nachbar hatte mir dann geraten eine externe soundkarte bzw. Audiodevice zu kaufen das ging echt super
Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community