Wieso darf sich RB Leipzig nicht Red Bull Leipzig nennen, wenn Leverkusen sich Bayer nennen darf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bayer 04 wurde ja von Bayer selbst als Werksmannschaft gegründet (die Bezeichnung 'Werkself' ist ja auch heute noch üblich), RB nicht. Hier würde ein Firmenname im Vereinsnamen vorrangig Werbezwecken dienen. Das darf nicht sein. Zu Werbezwecken ist der Firmenname ja 'nur' auf den Trikots und im Namen des Stadions erlaubt.

Außerdem kann ich mir vorstellen, dass es 1904 noch keine Regelungen bzgl. Firmen- in Vereinsnamen gab.

Weil Bayer Leverkusen aus der Werkself von Bayer hervorgegangen ist und auch schon seit Ewigkeiten so heißt, während Red Bull einfach nur Werbung machen will.

Der Hauptgrund ist eben, dass es zur Zeit der Gründung von Bayer Leverkusen noch niemanden interessiert hat, dass ein Unternehmen im Name ist.

Kommentar von Hohlenus
27.05.2016, 12:20

Danke für die gute Antwort

1

Bayer hat den Verein gegründet. Das Brauseprodukt hat Leipzig gekauft

Was möchtest Du wissen?