Frage von BartlosxD67, 110

Wie war es möglich Pyramiden zu bauen zu der Zeit?

Hallo
Mich interessieren eure Spekulationen/Informationen u.o wissen zu diesem Thema wie konnten die Ägypter damals solche Bauwerke bauen? Und habe mal was von einem Zusammenhang zwischen den Pyramiden und den Sternen gehört... ?

Antwort
von implying, 39

ich halte die theorie von robert bauval für am wahrscheinlichsten (kannst den namen ja mal bei youtube eingeben). er gibt an indizien für eine rampe im innern der pyramiden gefunden zu haben, wonach sie spiralförmig von innen nach außen gebaut worden wären.

die große galerie diente in seiner theorie als eine art flaschenzug, wo ein gegengewicht diese galerie entlang auf einem schlitten geführt wurde, um auf der anderen seite die schweren granitblöcke über der grabkammer in position zu bringen.

ausgrabungen belegen jedenfalls, dass keine sklaven an der pyramide gearbeitet haben, sondern gut versorgte arbeiter.

und man hat durch experimente auch schon zeigen können, dass sich die steine erheblich leichter mit einem schlitten über den sand bewegen ließen, wenn man den sand leicht nass macht.

so kann man sich das jedenfalls ziemlich gut vorstellen find ich.

und das mit den sternen bezieht sich auf das sternbild orion. dessen 3 gürtel-sterne leuchten am himmel in ähnlicher formation wie die 3 großen pyramiden.

Antwort
von P4R4S, 37

Frag die Sklaven ...
Die Peitschenhiebe waren wohl genug Motivation um die Tonnenschweren Steinblöcke die aus Sand, Stein und Holz errichteten Rampen hinaufzuziehen und anzubringen ... wobei viele Sklaven dabei zu Grunde gegangen sind ... 

Pyramiden sind im Grunde riesiege Mausoleen in denen die toten Pharaonen - also die Herrscher der damaligen Ägypter beigesetzt wurden. Ob sie auch Tempel sind weiß ich nicht.  

Wie das nun mit den Sternen in Verbindung zu bringen ist könnte auf den Glauben und die Götter der Ägypter zurückzuführen sein ... 

Aber im Grunde haben die meine ich nichts miteinander zu tun. Wohl eher die Pyramiden der Azteken in Mexiko - weil da fungierten sie als Tempel für die Götter bspw. Sonnentempel ecetera ...

Kommentar von BigBen38 ,

Es wurd in keine Pyramide je ein Pharao gefunden - und auch keine Grabbeigaben - nicht mal in unversehrten Gebäuden..

Das,es Mausoleen für Pharaonen waren wird nur behauptet, da man kaum erklären konnte, wie die Gebäude entstehen konnten, als wir noch auf den Bäumen hockten u d uns flöhten.

Kommentar von P4R4S ,

Dann müssen es wohl die Illuminaten oder Aliens oder beide in Hand in Hand in cooperation mit Gott gewesen sein :3

Mach dich nicht lächerlich ...

In den meisten wurden sehr wohl Grabbeigaben, Mumien ecetera gefunden ! Nicht immer weil sie teilweise auch weit vor unserer Zeit geplündert wurden. Aber im Grunde war das der Sinn und Zweck von den Pyramiden in Ägypten ...

Klar, man kann immer an Verschwörungen glauben aber wenn schon ...

Antwort
von Turbomann, 29

@ BartlosxD67

Weil die Ägypter ausgezeichnete Baumeister und Architekten für ihre Zeit gewesen sind. Sie haben ihre Pyramiden mit dem Bau nach den Sternen ausgerichtet.

Da rätseln heute Wissenschaftler noch wie die Pyramiden bauen konnten, ohne dass sie Nägel und andere Hilfsmittel gebraucht haben. Die Quader wurden so herausgehauen, dass sie passten und dann alles mit Seilzügen hochgezogen. Da musste ganz sicher so mancher Arbeiter sein Leben dafür lassen.

Aber nicht nur bei den Pyramiden waren sie unserer Zeit weit voraus. Sie hatten auch ganz ausgeklügelte Bewässerungssysteme die ober-und unterirdisch angelegt waren und das mitten in der Wüste.

Wenn man sich die hängenden Gärten der Semiramis anschaut, die es tatsächlich gegeben hat, dann waren das Baumeister, die man heute kaum noch findet.

Kommentar von BigBen38 ,

Alle 2,5 Minuten einen 60 Tonnen Stein auf den Millimeter genau eingepasst - ohne Kran oder irgendwas ausser Stein und Meißel...jupp..i klar ^^

Kommentar von Turbomann ,

Wie kommst du auf 2,5 Minuten? Das weis keiner heute, wie lange die gebraucht haben, bis die Pyramiden fertig waren.

Warum soll das nicht möglich sein, die Völker waren doch früher auch nicht dümmer wie heute.

Man hat doch schon versucht das nachzubauen und hat festgestellt, dass es möglich wäre. Werkzeuge gab es auch schon in der Steinzeit, warum sollten die Ägypter dann keine gehabt haben.

Wenn wissenschaftliche Ausgrabungen einiges gefunden haben, dann wird da schon was dran sein.

Kommentar von P4R4S ,

mal ganz davon abgesehen das der Wind und der Sand das wie Schleifpapier im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausenden auch nochmal bearbeitet hat ...

Ohje ... IlluminatenJäger ...

Die "Kräne" waren Rampen und die Sklaven die die Steine hoch gezogen haben ...

Klar, könnten auch Illuminaten in ihren Ufos gewesen sein ... sagen wir es war so ... ich geh ja auch nicht bei den Zeugen Jehovas klopfen um ihnen zu sagen das das an was sie glauben dummes Zeug ist ... solange ich nicht im Namen von irgendwem geopfert werden soll oder sowas in der Art kannst du vonmir aus auch glauben das die  Erde ne gottverdammte Scheibe ist !

Kommentar von Turbomann ,

@ P4R4S

Ohje ... IlluminatenJäger ...

Ich glaube nicht, dass du mich damit meinst, denn dann irrst du dich.

Antwort
von BigBen38, 44

Der Zusammenhang der Pyramiden zum Sternbild Orion wäre gegeben, wenn die Pyramiden 12.800 Jahre alt wären - was ich durchaus für möglich halte ...aber auch 100.000 Jahre wären möglich ...

Die Ägypter  jedenfalls haben sie nicht erbaut - schon gar nicht mit Kupfermeißel und Stein in 20 Jahren...

Kommentar von catweasel66 ,

Die Ägypter  jedenfalls haben sie nicht erbaut - schon gar nicht mit Kupfermeißel und Stein in 20 Jahren...

der überzeugung bin ich auch  !!

Kommentar von BartlosxD67 ,

Dann waren es also doch die aliens

Kommentar von BigBen38 ,

Wer sie erbaute, da kann ich nur spekulieren..

Aber es gibt diverse Funde Weltweit, die nahelegen, das es bereits eine Hochkultur gab...

Sogar auf Hyroglyphen der Pyramiden selbst fand man Abbildungen von Flugzeugen, U-Booten, Hubschraubern...

In Südamerika fand man perfekte Tunnelbohrungen im Stein, die in einer absolut perfekten 180Grad kehre eine U-Form hatten..

In der Indischen Mythologie wird überliefert, das die Menschheit sich schon einmal vor langer Zeit mit einem Atomkrieg fast ausgerottet hat.

Wenn man die heutige Zeit sieht, sähe es nach einem Atomkrieg kaum anders aus ...und wir waren nie so dicht dran wie heute.

Kommentar von xXYNeXXuSYXx ,

ha ha endlich mal einer der genau so denkt wie ich und warscheinlich zu viel history anschaut^^(wie ich)

Antwort
von xXYNeXXuSYXx, 28

Ja die Forscher sagen die Pramide von Gizeh wurde in 20 Jahren erbaut.

Mit modernen mitteln würde das warscheinlich niemals in 20 Jahren klappen.

Steine aus 800km entfernung mitten in der wüste. AAAAlesklar.

Und schau dir die Sphinx an das Gesicht ist so symetrisch, zur der Zeit etwas so perfekt zu machen solche rundungen mit einem runden stein und einem meisel.....

Steine die keine bruchteile von milimetern aueinander liegen.

Die naska linien, die statuen auf den oster inseln.....alles ist so unglaublich, was die zu dieser zeit geschafft haben. mauern die aus irgendwelchen krummen steinen erbaut worden sind um ja keine steine zu verschwenden aber sie sind so perfekt mit stein und meisel geschlagen worden dass noch heute kein haar dazwischen passt 2000 jahre später. 


Jeder soll glauben was er will, ich gehöre zu denjenigen, die an die hilfe von anderen Lebewesen glaubt, die von weit entfernten sternen hierher kamen, um uns zu belehren, oder für andere zwecke(wer weiß). Es ist so viel ungeklärt, alles ist möglich. Und es ist für mich realistischer dass eine hochentwickelte spezies aus dem unendlichen Weltall daran beteiligt war, alls dass menschen mit stein und meisel nur 20jahre für die pyramide in gizeh gebraucht haben.

Antwort
von LordLuca, 51

Die Ägypter haben über zig Jahre Steine geschlagen/geformt und dann wurden diese(von Seilen umwundenen Steine)von vielen Männern über quergelegte Baumstämme gezogen, damit der Stein nach oben rollen/gezogen werden kann.

Antwort
von herakles3000, 12

Durch die Mathematik und dem Ausprobieren wurde es möglich den die Pyramyde war ja nicht die erste form dafür  dazu Flaschenzüge ,holzbalken zum rollen der Quarder. .oder zum stemmen.

Auch in Rempeln in zb china/Japan wurden keine Nägel verwendet sonder Fertiegteile die eingepasst wurden.

Eine Theorie besagt das die Qauder mit Trockeneis Aus dem Steinbruch gesprengt wurden .

Antwort
von catweasel66, 21

keine ahnung wer die gebaut hat....die ägypter waren es mit sicherheit nicht.

ich war jetzt schon 4 mal in ägypten,2x dienstlich und 2x urlaub, so krass kann sich kein volk zurückentwickeln...sorry wenn ich das so sage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community