Frage von Freakiiminii, 51

Wie war der Arbeitstag eines Bauernkindes im Mittelalter?

In Google.de hatte ich schon nachgeschaut, aber es waren keine genauen Antworten von meiner Frage dabei. 

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chog77, 37

lDie Bauernkinder machten in der Regel das gleiche wie ihre Eltern zu den gleichen Uhrzeiten. Die Jungs gingen ihren Vätern zur Hand, die Mädchen ihren Müttern.

Arbeitsalltag der Bauern

Der überwiegende Anteil der bäuerlichen Arbeit wurde auf den Feldern verrichtet. Der Arbeitstag des Bauern begann bei Sonnenaufgang und endete erst mit dem Einbruch der Dunkelheit. Der Alltag der Bauern war vor allem bestimmt durch denjahreszeitlichen Zyklus. Im Frühjahr bestellten sie die Äcker, pflügten und säten aus. Sommer und Frühherbst waren durch Ernte- und Pflugarbeiten geprägt. Die Bauern des Mittelalters waren jedoch nicht nur Feldbauern, sondern auch Viehhalter. Rinder wurden als Zugtiere und als Lieferanten von Milch, Fleisch und Leder gehalten. Auch Schweine zählten zum Viehbestand. Diese wurden im Herbst zur Mast in die Wälder getrieben, wo es Bucheckern und Eicheln gab. Darüber hinaus war Federvieh ebenso Bestandteil des bäuerlichen Hofes wie Schafe, die zur Gewinnung von Wolle für dieKleidung wichtig waren. Die Versorgung des Viehs war somit – neben der Feldarbeit – eine weitere zeitintensive Verpflichtung.

Arbeitsalltag der Bäuerinnen

Die Aufgaben der Bäuerinnen waren vielfältig. Sie hatten nicht nur an der Feldarbeit teilzunehmen, sondern auch den Garten zu bestellen und alle Arbeiten im Haushalt zu erledigen. Dazu gehörte – neben den alltäglichen Verrichtungen – die Kinderaufzucht und die Herstellung der Materialien für die Kleidung sowie ihre Anfertigung. Die Gesundheit der Bäuerinnen war aufgrund ihrer schwächeren Konstitution häufig gefährdet, denn gleichzeitig waren viele Frauen fast fortwährend schwanger. Jede Entbindung bedeutete ein hohes Risiko, diese nicht zu überleben. Wohl auch deshalb wurden Schwangere unter besonderen Schutz gestellt und waren während der Schwangerschaft beispielsweise von bestimmten Abgaben befreit.

Quelle: https://www.leben-im-mittelalter.net/alltag-im-mittelalter/arbeit-und-berufe/bau...



Kommentar von Freakiiminii ,

Mein größter Lob, dass du dir so viel Arbeit nimmst! 👍🏻👌🏻

Kommentar von Bulls44 ,

finde ich auch. Interessante Frage, und eine lehrreiche Antwort.

Antwort
von chog77, 24

Hab noch ein Video für dich gefunden, dass du dir das Leben auf dem bäuerlichen Hof im Mittelalter besser vorstellen kannst.

Kommentar von Freakiiminii ,

Habe leider keine Zeit mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community