Frage von MercedesBenz14, 34

Wie wärmt man sich in einer Gruppe mit ca. 20 Personen am besten auf?

Einfach ein paar Runden in der Halle laufen und dabei Arme kreisen etc. oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von offeltoffel, 18

Das Aufwärmen dient dazu, den Körper auf "Betriebstemperatur" zu bringen. Es soll lediglich die Verletzungsgefahr verringern, nicht aber einen sichtbaren Trainingseffekt nach sich ziehen.

Im Kreis laufen und die Gelenke mobilisieren (Arme kreisen) ist ein Klassiker, aber natürlich auch etwas fad. Ich lasse meine Jugendlichen immer im Kreis aufstelle und dann machen wir noch weitere Übungen, z.B. "Äpfel pflücken" (lang strecken und greifen), Fuß- und Handgelenke kreisen lassen etc.

Alternativ kannst du auch Spiele machen, wo sich die Kinder bewegen müssen, aber nicht gleich aus der Puste kommen. Schön ist es, wenn das Aufwärmprogramm sich an den späteren Trainingsplan anlehnt. Möchtest du z.B. Beinarbeit trainieren, kannst du auch zum Aufwärmen gleich Schrittkombinationen oder Sidesteps machen lassen.

Im Aufwärmprogramm sollte nichts sein, das die spätere Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Also kein Training auf Maximalkraft, Ausdauer oder Geschwindigkeit (Liegestützen, Dauerlauf, Sprints, ...) - diese Sachen kommen erst am Ende des Trainings.

Tipp: wenn die Kids in der Halle warmlaufen, dann laufe gegen ihre Laufrichtung. So hast du sie besser im Blick und sie können sofort sehen, wenn du eine neue Übung miteinfließen lässt (Strecksprünge, Hopserlauf, ...)

Antwort
von Succcer, 24

Sprinten, strecksprünge, liegestütze, entengang, kniebeugen

Kommentar von offeltoffel ,

Sprinten und Liegestütze würde ich aus der Liste streichen.

Beides sollte tendenziell eher gegen Ende der Trainingseinheit erfolgen, da es die nachfolgende Leistung schmälert.

Kommentar von MercedesBenz14 ,

Hast du vielleicht eine andere Idee?

Kommentar von Mueller889 ,

ein Ausdauerlauf auf einer Strecke von 100m :)

Kommentar von Succcer ,

sprinten und liegestütze gehen voll klar, man darfs nich übertreiben

Kommentar von Goodnight ,

Das sind alles Übungen die man erst mit aufgewärmten Körper machen darf.

Das Aufwärmen soll langsam beginnen, dass Gelenksflüssigkeit fliessen kann und die Muskulatur und Bänder sich auf die Belastung einstellen können.

Was du vorschlägst ist leider nicht Verletzungen verhindernd sondern fördernd.

Antwort
von Mueller889, 21

auf den Boden> 20 Liegestütz> 20 Kniebeugen und dann nen 100m Ausdauerlauf!

Kommentar von offeltoffel ,

Ich bin neugierig...was ist ein 100m Ausdauerlauf?

Antwort
von dresanne, 14

Ja, indem jeder einen Glühwein trinkt. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten