Frage von Bastorius, 56

Wie soll ich auf eine Absage von einer Freundin reagieren?

Vor zwei Wochen habe ich ein Mädchen nach einem Treffen gefragt, worauf sie geantwortet hat, dass sie sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann. Da ich aber nunmehr seit einem halben Jahr mit dem Gedanken spielte, mit ihr eine tolle Beziehung führen zu können. Ich war ein Stück weit auch begeistert von ihrem tollen und netten Charakter. Es hätte auch vom persönlichen her einfach perfekt gepasst. Also habe ich dann meinen ganzen Mut gefasst und sie gefragt, mit dem Ergebnis, dass sie sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann. (ja, sie war/ist definitiv Single)

Das ganze ist wie erwähnt, scon zwei Wochen her. Zwischendurch bin ich in ein tiefes Loch gefallen und war einfach nur traurig. Aber auch jetzt denke ich noch häufig an sie. Das macht mich jetzt beim schreiben schon alles wieder fertig gerade :/

Ich denke mir halt, dass das meine Chance gewesen war und dass ich so schnell keine Freundin mehr bekommen kann, bei der es halt so perfekt gepasst hätte. Vor allem komme ich halt einfach nicht drüber weg (sehe sie gezwungenermaßen auch jeden Tag in der Schule)

Wie würdet ihr reagieren und was könnt ihr mir raten?

Antwort
von Leobeer, 23

Als erstes einmal: Du bist nicht der einzige, dem es so geht, ich selber habe diese Erfahrung auch schon einmal gemacht und weiß, wie schlecht du dich gerade fühlst, doch so bescheuert es auch klingen mag, du wirst irgendeinmal darüber hinweg kommen. Doch um diesen Vorgang zu beschleunigen kannst du einiges tun: Eine wichtige hast du bereits jetzt in Anspruch genommen. Sprich mit anderen Menschen über deinen Kummer, vergrabe dich nicht in deinem Zimmer und trauere, sondern sei offen gegenüber anderen, das hilft dir, dass Geschehen zu verarbeiten, außerdem bekommst du Zustimmung von deinen Freunden, was dein Selbstvertrauen stärken kann. Doch ich weiß, dass das nicht so einfach ist, du wirst dir vermutlich auch Vorwürfe machen, dass du etwas länger hättest warten sollen, oder irgendeine Situation geschickter hättest lösen können und darüber nachdenken, wie das ganze verlaufen wäre, wenn du dies oder jenes anders gemacht hättest. Doch auch hier kann ich dir nur den banalen Tipp geben: Finde dich damit ab, egal was du anders gemacht hättest, das Ergebnis wäre das gleiche gewesen. Versuche das immer im Hinterkopf zu behalten.

Doch zu deiner Frage, wie du dich ihr gegenüber verhalten sollst: Hier gibt es zwei Möglichkeiten, die je nach Typ abzuwägen sind. Die erste - auch ich habe sie gewählt - ist, dass du versuchst dich trotz der Absage normal gegenüber dem Mädchen zu verhalten und ihr es schafft "Freunde" zu bleiben. Allerdings ist hier der Nachteil, dass es sehr lange dauern wird, bis sich die Situation normalisieren wird - und: nur wenige schaffen es, sich wieder so gut, wie früher zu verstehen, da der Gedanke der Absage immer im Hinterkopf sein wird. Viele tendieren also zur zweiten Möglichkeit, sich gegenseitig aus dem Weg zu gehen. Mit dieser Variante habe ich persönlich noch keine Erfahrung gemacht, weswegen ich nicht genauer darauf eingehen möchte.

Letztendlich ist die Zeit also das, was die Wunden verheilen lässt. Wie du sie schneller verstreichen lassen willst oder die gegenüber dem Mädchen verhalten möchtest kannst jedoch nur du selber entscheiden.

VG Leo

Kommentar von Bastorius ,

Vielen Dank für deine sehr gute Antwort. Das macht auf jeden Fall wieder etwas Mut und baut mich auf. Ich habe mich ja schon in der letzten Woche normal gegenüber ihr verhalten. Naja sie redet nicht mehr groß mit mir aber dafür kann ich ja nichts...

Kommentar von Leobeer ,

Vielen Dank für deine positive Rückmeldung, ich freue mich sehr, dir geholfen zu haben. Doch gleichzeitig möchte ich dir auch dazu gratulieren, dass du den mutigen Weg gehst und versuchst, eine freundschaftliche bzw. normale Beziehung mit ihr aufzubauen. Doch überstürze es nicht. Verhalte dich zwar auf jeden Fall ihr gegenüber normal, aber wenn du übertreibst, könnte sie sich bedrängt fühlen und glauben, dass sie sich nicht deutlich genug ausgedrückt hat. Bezüglich dessen, dass sie nicht wirklich mit dir spricht kann ich dich beruhigen, sie ist vermutlich selber erst einmal unsicher, wie sie sich dir gegenüber verhalten soll, doch wenn du dich normal verhältst, dann wird sich das mit der Zeit legen. Jeder braucht etwas Zeit, um über so etwas hinweg zu kommen.

VG Leo

Antwort
von Dahika, 7

Dass du  traurig bist, kann ich gut verstehen. Du wirst auch einige Zeit brauchen, um darüber hinwegzukommen und dich abzufinden.

Aber dann wirst du merken, dass es noch mehr nette Mädels auf der Welt gibt.

Mir sagte mal jemand, wodurch sich ein Frauenheld von einem Schüchternen unterscheidet: nicht das Aussehen, nicht der Charme. etc.. Der Frauenheld bekommt von 10 Anmachen vielleicht neun Absagen. Die machen ihm aber nicht viel aus, er versucht es dann eben bei der 10.

Der Schüchterne gibt aber bereits bei der ersten Absage auf.

Antwort
von sireisenblut, 15

Du solltest, so schwer es ist versuchen da nicht mehr dran zu denken. Ich habe auch schon oft absagen bekommen und habe mich danach oft schlecht gefühlt, was aber letztendlich nichts dran geändert hat.Versuch dich irgendwie abzulenken, triff dich beispielsweise mit freunden oder so.

Und denk immer dran, alles was passiert, passiert aus irgendeinem Grund.ich hatte vor ca. 6 monaten einen Korb von einem Mädchen bekommen und habe auch gedacht das ich so schnell keine Beziehung haben werde.darauf hin habe ich dann vor ca. 4 1/2 Monaten ein Mädchen kennen gelernt und wenn ich es so ausdrücken kann, war es bei uns beiden liebe auf den ersten Blick und ich bin inzwischen glücklicher mit ihr als ich es mit dem anderen Mädchen je hätte sein können.was ich damit sagen will ist, dass auch wenn etwas schlechtes passiert ist, wie das du einen Korb bekommen hast, es etwas positives haben kann, da du dann vielleicht mit jemand anderem zusammen kommst mit der du glücklicher wirst

Viel Glück und kraft noch :)

Kommentar von Bastorius ,

Danke für deine Antwort! Das macht auf alle Fälle wieder Hoffnung. Das Problem bei mir ist halt, dass ich außer durch die Schule leider kaum neue Leute kennen lerne. Aber das möchte ich jetzt ändern (vllt auch die große Erkenntnis der letzten Woche) Ich will am Wochenende mehr mit Freunden unternehmen um halt besser neue Leute kennen zu lernen. Bin 21, bald 22... Irgendwann hoffe ich doch mal, die Richtige zu finden :)

Antwort
von gerti77hotchick, 9

Hey, ich an deiner Stelle würde so weiter machen wie zuvor. Lass ihr vielleicht ein wenig Freiraum, aber lass dich nicht allzu sehr unterkriegen! Alles Liebe, Gerti

Antwort
von xNerdGirlx, 19

"Nichts passiert ohne Grund" wenn ihr nicht zusammen kommt, soll es nicht so sein. Du wirst die Richtige durch Schicksal finden und sie wird bleiben. Also warum einer Person nachtrauern, die sowieso nicht die Richtige ist? Klar, es tut weh, aber du kannst es leider nicht ändern... auch wenn es perfekt gepasst hätte, du kannst sie nicht zwingen...

Antwort
von Keyla207, 17

Erst mal mein Beileid. Das tut mir echt leid für dich aber ich denke wenn sie nicht mit dir zusammen sein will könnt ihr doch trotzdem gute Freunde sein mal schauen was sich daraus entwickelt

Antwort
von Magicturtle, 11

Wenn sie dich nicht liebt kann man daran nichts ändern. Aufstehen und Weitermachen und bald findest du wieder eine andere die vllt auch Interesse hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community