Wie setzte ich Ubuntu wieder auf Windows 10 zurück?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst Dir das Abbild eines Installationsdatenträgers herunterladen. Microsoft stellt Windows 10 als ISO-Image bereit. Dieses musst Du dann mit einem geeigneten Brennprogramm auf eine DVD brennen oder auf einen USB-Stick schreiben.

Unter Ubuntu gibt es im Kontextmenu (Rechtsklick) des Nautilus (Dateimanagers) die Option "Write to Disc ...".

Alternativ kannst Du ein ISO-Image auch auf einen USB-Stick schreiben. Dazu einen hinreichend großen Stick anschließen, "GNOME Disks" (Laufwerke) öffnen und herausfinden, welches Device zu dem Stick gehört. (WICHTIG! Wenn Du später auf das falsche Device schreibst, überschreibst Du möglicherweise den Inhalt Deiner Festplatte oder andere angeschlossene Laufwerke.) Dann ein Terminal öffnen und Root werden. Das funktioniert mit folgendem Befehl.

sudo -s

Dann wirst Du nach Deinem Benutzerpasswort gefragt. Dieses eingeben. Danach bist Du Root. Die Eingabeaufforderung in der Shell verändert sich von einem "$" zu einem "#".

Dann in das Verzeichnis wechseln, in dem die ISO liegt (z. B. "/home/username/Downloads").

cd /home/username/Downloads

Hierbei "username" durch Deinen Benutzernamen ersetzen.

Mit folgendem Befehl das ISO-Abbild auf den USB-Stick schreiben

dd if=win10.iso of=/dev/sdX bs=4k

Hierbei "win10.iso" durch den Dateinamen der ISO ersetzen und "/dev/sdX" durch den Gerätebezeichner Deines USB-Sticks ersetzen, den Du in "GNOME Disks" herausgefunden hast.

WICHTIG! Der Befehl schreibt den Inhalt des Datenträgerabbilds (ISO) auf das Laufwerk (USB-Stick). Hier unbedingt den richtigen Gerätebezeichner verwenden, ansonsten wird das falsche Laufwerk überschrieben!

Dann vom USB-Stick booten (Bootgerät im BIOS auswählen - können ältere Mainboards möglicherweise noch nicht, dann musst Du eine DVD brennen - alle neueren Mainboards unterstützen es aber), im Windows-Installer alle bestehenden Partitionen löschen und Windows installieren. Der Installer sollte von selbst neue Partitionen anlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, dann musst du halt Windows neu installieren. Sofern bei deinem Rechner Win bereits installiert war, hast du ja einen gültigen Key, somit sollte das kein Problem sein.

In Zukunft beachte vielleicht, dass ein Betriebssystem kein Programm ist, das man mal eben zur Probe draufhaut und bei Nichtgefallen eben fix wieder löscht. Das BS ist gewissermaßen der Motor eines Computers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fatihheyo
26.04.2016, 23:23

Danke für die schnelle Antwort und wo kann ich meinen Key nochmal einlösen? weil z.b. wenn ich versuche Win 10 zu installieren macht er es als ISO Datei wo ich nichts damit anfangen kann -.-

1
Kommentar von androhecker
26.04.2016, 23:23

Der Motor ist CPU/GPU, Mainboard das Getriebe, Netzteil der Tank und das System die Bedienelemente wie Lenkrad. :)

2

Sei froh, dass du jetzt eine "saubere" Windows-Installation machen darfst.

Jeder Kauf-PC hat zwar eine Wiederherstellungs-Partition, aber du hast die höchstwahrscheinlich auch gelöscht. Um so besser - sauber ist sauber!

Zuerst das Media Creation Tool herunterladen - http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=691209
Anschließend das Tool auf einem Windows-PC starten, die Installationsdatei herunterladen und einen Installationsstick (muss mind. 4 GB groß sein) oder DVD erstellen lassen. Man wird vom Assistenten geführt - kann jede alte Oma ausführen. WICHTIG - die richtige Architektur auswählen (32/46 Bit) und "Windows" auswählen, nicht "Windows N".
Dann den betroffenen Rechner vom Stick/DVD starten (evtl. im BIOS oder im Boot-Menü Stick in der Boot-Folge als ersten auswählen - "1st boot device" oder ähnlich) und Windows 10 schön sauber installieren. Fertig!

Der Schlüssel ist bei bei Rechnern, die mit Windows 10 ausgeliefert werden, in der Firmware fest verankert und muss bei einer Neuinstallation nicht eingegeben werden. Du kannst später überprüfen, ob Windows sich aktiviert hat - auf Start (links unten) klicken, dann Enstellungen->Update und...->Aktivierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
27.04.2016, 21:56

"Windows" auswählen, nicht "Windows N"

Das ist egal.

Bei "Windows N" fehlt der Windows Media Player. Was aber egal ist, weil im Grunde eh jeder VLC benutzen dürfte.

"Windows N" ist eigentlich die "europäische Variante". Die Europäische Union hat Microsoft aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verboten, den Windows Media Player gemeinsam mit seinem Betriebssystem auszuliefern.

0

Da gibt es kein Zurücksetzen. Du musst Windows einfach wieder installieren, solltest dabei alle Partitionen löschen und neue erstellen und formatieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so intelligent bist, dass du die Windows Partition mit einer anderen mal schnell überschreibst, kann man dir nicht mehr helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von androhecker
26.04.2016, 23:24

Solange du den Key noch hast, kannst du die offizielle ISO von MS nehmen.

2
Kommentar von kepfIe
26.04.2016, 23:26

Der Kollege hat wohl keine Ahnung was mit ner ISO anzufangen ist (siehe andere Antwort)

1
Kommentar von androhecker
26.04.2016, 23:29

Pffff Also noch mal für ganz dumme: Du nimmst das Media Creation Tool von MS und erstellst damit einen Bootbaren USB Stick, steckst den an den PC und wählst ihn im BIOS aus, dann hast du einen ganz normalen Windows Installer.

2
Kommentar von androhecker
27.04.2016, 13:18

So ziemlich jeder hat mehrere Geräte.

2

Wie setzte ich Ubuntu wieder auf Windows 10 zurück?

so etwas geht prinzipiell nicht. Man kann kein Betriebssystem in ein anderes überführen.

Einzige Möglichkeit ist, Windows auf dem PC/Laptop zu installieren und dabei alle Festplatten neu zu partitionieren und dann auch zu formatieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Wie setzte ich Ubuntu wieder auf Windows 10 zurück?

zurücksetzen kann man da gar nichts weil es unterschiedliche Betriebssysteme sind.

Jedoch wollte ich mal Linux testen und hab mir Ubuntu runter geladen und installiert

Zum testen hätte man auch die Live-Version benutzen können....

dabei habe ich alles auf der Festplatte gelöscht

... ohne Windows zu überschreiben.

und kann mit Linux nicht umgehen.

Was man aber genauso erlernen kann wie die Nutzung von Windows.

normaler weiße existiert es ja noch auf meinem PC oder nicht?

Wenn Du, wie oben geschrieben, alles überschrieben hast, dann ist da nichts mehr. Um dann wieder zu Windows zu wechseln brauchst Du einen Installationsdatenträger und einen Registrierungscode dazu passend.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bevor man solche Experimente macht und wenig Ahnung davon hat, sollte man sich zuvor eine Image-Sicherung von dem Urzustand des Rechners - hier Windows 10 Umgebung - auf eine ext. USB-Festplatte machen.

Das du das aber nicht gemacht hast, erkläre ich dir wie das idealerweise gelaufen wäre:

-----

Zur Imagesicherung lädt man sich z.B. Redo als Isodatei herunter und brennt diese auf einen CD Rohling.

Man legt die CD rein, steckt die ext. Festplatte ein und bootet auf der CD (notfalls Bootreihenfolge im BIOS bzw. UEFI ändern). Bei Redo drückt man auf Backup und wählt das Quell-Laufwerk (Source) und das Ziel-Laufwerk (Destination) aus, und die Sicherung läuft.

Danach hättest du dir Linux installieren können. Dann kommst du damit nicht zurecht und willst wieder auf den Urzustand des Rechners zurück.

Also nimmst du dir die Image-Sicherung wieder her und führst einen Restore durch und die Sache wäre gegessen, danach läuft der Rechner wieder mit Windows 10 wie zuvor. 

----

Leider ist das jetzt nicht so, es bleibt nichts anderes übrig, als den Rechner wieder neu einzurichten, also Windows 10 installieren und ......und .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung