Frage von Aammaarraa, 24

Wie sage ich mein Eltern das ich schwanger bin?

Ich bin 21 Jahre alt und bin grade wieder bei meinen Eltern eingezogen weil ich mein Abitur nach hole, jetzt bin ich ungeplant schwanger geworden. Ich habe mich bereits vom ersten Moment an für das Kind entschieden und freue mich auch. Normalerweise wäre es mir gar nicht unangenehm es meinen Eltern zu sagen da ich eigentlich ein gutes Verhältnis zu ihnen habe.. Doch ein paar Faktoren machen es mir schwer, zum ersten da ich keine Beziehung mit dem Vater vom Kind führe ( es auch gar nicht will ) und zum zweiten da es nicht meine erste Schwangerschaft ist, ich hatte Anfang des Jahres eine Fehlgeburt, als ich es damals meinen Eltern gesagt habe hatten sie sich sogar gefreut aber es war im ganzen eine andere Situation ich war damals seit 3 Jahren mit meinen damaligen Freund zusammen und habe auch mit ihm Zusammen gelebt.. Und ich habe nach meiner Ausbildung ganz normal gearbeitet und war somit auch finanziell abgesichert. Jetzt weiß ich nicht wie ich es ihnen sagen soll da ich nicht weiß wie sie reagieren, weil sie natürlich wollen das ich mein Ziel das abi nach zuholen und dann zu studieren kann weiterhin verfolge (was ja auch mit Kind möglich ist) .. Ich habe einfach Angst das sie mich für zu doof halten um zu verhüten (was ich aber tatsächlich mache) ... Über eure Ratschläge würde ich mich sehr freuen danke !!

Antwort
von Schuhu, 16

Vielleicht denken sie im ersten Moment "Hätte sie nicht aufpassen können", aber dann werden sie sehr schnell sehen, dass der Gedanke euch nicht weiterbringt. Sicher werden deine Eltern auch konstruktive Ideen entwickeln, wie du deine Ziele und dein Baby so unter einen Hut bringen kannst, dass nichts und niemand zu kurz kommt. Alles Gute und alles Glück!

Antwort
von KaLuXo, 12

Luft holen und einfach grade raus. So ist das am einfachsten für dich und deine Eltern.
Großes drumherum Gerede ändert nichts an der Situation und wenn sie diese Nachricht schockt dann spielt es ja keine rolle wie du es ihnen sagst.
Aber so wie du schreibst denke ixh nicht dass sie dir Vorwürfe etc macheb werden.

Antwort
von TashaLiebDich, 7

Setze dich am besten in Ruhe zuhause mit Ihnen zusammen, du kannst ja ankündigen, dass du ihnen etwas schönes miteilen musst. Lass dir dafür Zeit und überlege nicht zu lange um nach Worten zu suchen.

Ich bin sicher, da sie sich auch auf das erste Kind gefreut hätten, dass sie hinter dir stehen. mit dem Vater des Kindes kannst du dich ja auch arrangieren, wenn er kein zu großer "Assi" ist, sage ich mal. Dazu musst definitiv auch keine Beziehung mit ihm führen.

Vielleicht ist es dann sogar von Vorteil, dass du wieder bei deinen Eltern wohnst, was ich mit 21 auch gar nicht verwerflich finde. Du kannst ja auch anbieten nebenbei (nach der Entbindung etc.) arbeiten zu gehen neben dem Abitur. 

Außerdem gehen Kinder ab einem gewissen Punkt ja auch schon in die krippe.

Lass dich von niemandem zum Abtreiben oder sowas überreden (Kann in Jungen Jahren die Wahrscheinlichkeit, auf eine weitere Schwangerschaft sehr stark beeinträchtigen, was viele nicht wissen.)

Ich denke deine Eltern werden dich unterstützen, da du ja sagst ihr habt ein gutes Verhältnis zueinander.

Ich hoffe du schaffst dein Abitur trotz des Stresses und viel Glück mit deinem Baby, hoffentlich kommt es wohl und munter in deine Arme.

LG

Kommentar von Aammaarraa ,

Danke schön denke das werde ich so machen, habe sogar tatsächlich ein neben Job in dem ich danach auch Weiterhin arbeiten kann, wo ich sogar selber aussuchen kann wann ich arbeiten will.. Mit der Schule habe ich das auch geklärt und ich könnte entweder ganz normal in Mutterschutz gehen 6 Wochen vor der Geburt und 6 Wochen nach der Geburt wieder kommen oder ein Jahr Pause machen und dann da weiter machen wo ich quasi aufgehört habe. Finanziell würde es mir auch nicht schlecht gehen meine Eltern würden mich auch unterstützen.. Ich hab einfach nur Angst das die irgendwie komisch von mir denken und sich irgendwie für mich dann schämen da ich keinen Vater für das Kind habe..

Kommentar von lina72 ,

Das klingt doch gut. :-) Deine Eltern haben ja auch mitbekommen, dass es für Dich traurig war, das Kind zu verlieren – und den
Freund zu verlieren. Dass es nun so bald zu einer neuen Schwangerschaft kam und die Beziehung zum Vater nicht weiter geklärt ist im Moment – das ist vielleicht noch diesen Verlusten
geschuldet.

Du freust Dich! :-) Das ist wichtig. Und Du hast schon einen guten Plan.
Der geht auf. Ist wirklich gut, dass Du gerade in dieser Situation bei Deinen Eltern wohnen kannst. Alles in allem gute Zukunftsaussichten. – Dass Du den „Richtigen“ noch findest, wünsche ich Dir von Herzen!

Liebe Grüße von Lina

Antwort
von philip98765678, 4

Ich würde es ihnen schon sagen, ich meine was wollen sie machen, das Kind ist ja schon da und zum Abtreiben werden sie dir bestimmt nicht raten.

Außerdem musst du sie eh ins Boot holen, damit sie dich eventuell auch finanziell unterstützen können.

Antwort
von SpaceDuck, 3

Sei ehrlich und erzähle ihnen die Gesamtesituation. 

Dann werden Sie es vielleicht verstehenn. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten