Frage von Flitzpiepje,

Wie kann ich verhindern, das die Katze auf den Baum klettert?

Ich habe ja nun noch eine kleine Katze bekommen, die bis jetzt drinnen war. Unser Grundstück haben wir ausbruchssicher gemacht, und dachten, jetzt kann sie unter Aufsicht raus. Leider haben wir einen zweigabeligen Apfelbaum. Um diesen ist auch ein ca 40 cm hohes Gitter, da es das Freigehege der Meerschweinchen ist. Leider stört unseren kleinen Stubentiger weder Gitter noch Meerschweinchen, und rauf auf dem Baum. Mit einem Hechtsprung bekam ich sie gerade noch zu fassen. Wenn sie jetzt in den Garten möchte, läuft sie immer wieder auf den Baum zu. Der Baum ist sehr alt, hoch und morsch. Ihr Gewicht hält er locker aus, meines leider nicht mehr. Kennt ihr da einen Trick, wie ich sie davon abhalten kann? Ich dachte an so eine Art Manschete, aber da bin ich noch nicht weiter. Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!!!

Hilfreichste Antwort von Sagsoffen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo,

du bist mit deiner Manschette schon auf dem richtigen Weg und wirst sicher verstehen, was ich dir vorschlagen würde.

Geh mal in einen Baumarkt, da gibt es aus Kunststoff so Wellenprofile, Meterware, haste bestimmt schon mal auf einem Carport oder so gesehen, die gibt es in transparent, oder auch gelb, ich glaube die sind 1,20 m oder 1,40 m breit.Für den Baum brauchst du ja nicht sehr vielleicht einen Meter.daraus machst du dir eine Manschette und wickelst sie um den Baum, die Katze hat auf der glatten Oberfläche keinen Halt und verliert sehr schnell die Lust daran.

Falls du noch Fragen hast, schreib mir bitte eine Nachricht

Kommentar von Flitzpiepje,

Erst mal danke für die Antwort!

Kommentar von Sagsoffen,

Hallo,

auf der folgenden Seite findest du diese Kunststoffprofile die ich meine, gibt es aber auch in jedem Baumarkt.

Ich hoffe, mein Tipp war für dich hilfreich.

Kommentar von Sagsoffen,

Sorry, ich habe den Link vergessen, hier nun die Seite:

http://www.heim-und-hobby.de/kunststoffbedachungen/wellplatten-polycarbonat:::2_...

Kommentar von Flitzpiepje,

Allen die hier geantwortet haben: VIELEN DANK! Leider kann ich nur ein Sternchen vergeben, den anderen aber allen DH. Es sind tolle Antworten, die ich schon angewandt habe.

Antwort von joyce123,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Warum willst du die Katze davon abhalten? Katzen lieben es auf Bäume zu klettern. Keine Sorge, sie wird von alleine wieder runterkommen.

Kommentar von AlecK,

sprach der gestiefelte kater, er muss es wissen! xD

Kommentar von Flitzpiepje,

Ja das ist richtig, aber unsere ist ein Spring ins Feld. Nicht vorsichtig erkunden, sondern rauf. Wir haben noch einen anderen Baum, der endet bei der Terassenüberdachung. Da bekomme ich sie gerade noch so runtergefischt. Glaube nicht, sie lernt daraus. Und vom Apfelbaum bekomme ich sie leider nicht runter.

Kommentar von cuckoo,

Wenn sie dadurch über die Garteneinzäunung gelangt, wäre das aber nicht im Sinne des Erfinders ;)

Antwort von Terezza,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

katzen neigen dazu, in die höhe zu flüchten.du wirst eine katze nicht abhalten können, auf bäume zu klettern, da fühlen sie sich sicher, zumindest solange, bis sie feststellen, daß sie sich nicht runtertrauen. eine katze muß lernen, daß sie nicht mit dem kopf voran runterkommt, da kann man mal ein bischen hilfestellung geben. ansonsten empfiehlt es sich, gute kontakte zu freeclimbern zu haben, die holen die katze von jedem baum. da hab ich erfahrung.:)))

Antwort von wiralle2010,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn sie nicht klettern darf, wird sie's auch nicht lernen. Solange das Kätzchen lange genug bei der Mutter war, wird sie ihm auch beigebracht haben, dass es rückwärts wieder runter geht.Wenn es daran liegt, dass sie über den Baum von Eurem Grunstück gelangen könnte, würde ich (je nach dem, wie dick der Baumstamm ist) einen "Trichter" vom Tierarzt vorschlagen. Den verkehrt herum an den Baum (also Trichter nach unten) und das Problem sollte gelöst sein. Also, ne Größe für sehr große Hunde könnte passen.

Kommentar von Flitzpiepje,

Nein, die Katze haben wir mit 9 Wochen aus einer kleinen 1 Zimmerwohnung, wo noch mehrere Katzen waren "gerettet". Seitdem erkundet sie die Welt, und glaubt sie sei Spiderman. Sie ist so quirlig und aufgeweckt, dass wir ihr jetzt den Weg nach draußen nicht weiter versperren wollen. Langsam. Sie trotzt aber vor Selbstvertrauen, und alles muß sofort sein. Vielen Dank für Deine Antwort.

Kommentar von wiralle2010,

Tja, aber nur Übung macht halt den Meister :o)

http://catronfashion.com/spidercat4.jpg

:oD

Antwort von jens79,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Katzen klettern nunmal auf Bäume, das gehört zu ihrer Natur! Sie kommen ja auch wieder runter! Um das Tier artgerecht zu halten, solltest du es rauslassen und auch auf Bäume sollte es klettern dürfen!

Antwort von ClariceClaptone,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Binde einen Hund darunter an. Aber im Ernst, eine Katze hält nichts, erziehe sie, das sie auf Klingeln an ihrem Futternapf her zu dir kommt, bei meiner Katze in den 80er Jahren hat das funktioniert.

Die kam dann an und war vor der Tür. Es hilft nur, wenn sie auf bestimmte Rufzeichen hört.Katzen haben eigene Köpfe, die beizeiten Gewohnheiten haben. Und fliegen können sie sogar aus einem ersten Stock. Bei einem Sprung auf den Rasen hat sich meine damals selbstständig gemacht. Sie kam aber wieder, eben auf die bezeichnende Weise.

Antwort von inicio,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

warum soll sie nicht auf den baum? katzen lieben se und warum soll man sie daran hindern?

Antwort von fitschi100,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo,kauf dir ein wenig katzennetz+kabelbinder und spanne es um den stamm.....wie einen fallschirm...... von unten,so das sie nicht die handhabe hat daran vorbei zu kommen....also das sie nur ein wenig am stamm hoch kann und nicht weiter....so sollte das dann wohl vorbei sein mit auf baum rumturnen ;)

Antwort von cuckoo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Oh, und ich hätte für meine Plüschnasen so gerne einen Baum im Garten! ;)

Ich könnte mir vorstellen, dass ein einfacher Kunststoffzylinder oder -trichter ausreicht, an dessen Oberfläche sie keinen Halt findet. Muss halt nur eine entsprechende Höhe haben, damit sie sich nicht drüber hangeln kann.

Antwort von DollyPond,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

eine manschette ist eine gute idee.

die kannst du ganz leicht selbst basteln und am baum befestigen. sie muss ja nicht viel aushalten sondern nur breit genug sein, dass die mietz nicht dran kommt.

sie könnte leicht schräg nach unten abfallen, wie eine haube, oder einfach etwas breiter und flach, damit die katze keinen halt hat.

Antwort von blackcat007,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

da hilft nur rundum ein Metall,was sich um den Baum schlingt.Und es sollte schon eine gewisse Höhe haben,da Katzen sich unheimlich lang machen können.Aber sie wird es dennoch eines Tages schaffen auf den Baum rauf zu kommen.Katzen sind Streber und ehrgeizige Tiere.Falls das passiert musst Du sie leider mit der Leiter runterholen,falls sie es alleine nicht schaffen sollte.Viel Glück bei Deinen Experimenten.Aber tröste Dich ich habe 4 von der Sorte und sie schaffen es jeden Tag mich wieder zur Verwunderung zu bringen.Aber ich liebe meine Fellnasen über alles.LG

Kommentar von ClariceClaptone,

Wenn es schräg ist, hilfst. Da bleibt nur abrutschen, aber wieviele Platten wollt ihr für alle Bäume kaufen, auf die die Katzen nicht dürfen.

Kommentar von Flitzpiepje,

Es ist nur der eine Baum, von den anderen bekomme ich sie wieder runter!!

Antwort von fcstpauligab,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mach den Zaun höher! Grüße deine Katze von mir!

Antwort von maxi6,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich denke nicht, dass Du das verhindern kannst. Meine 5 Katzen fegen auf allen Bäumen in den Nachbarsgärten rum und gehen auch auf den Hausdächern spazieren. Heil runter gekommen sind bis jetzt noch immer alle. Wieso willst Du sie davon abhalten. Katzen lieben nun mal hohe Aussichtsplätze, zu denen auch mal Bäume gehören. Achte einfach darauf, dass Deine Katze nicht zu den Meerlis kommen kann, wo sie womöglich nicht mehr raus kann und lass sie einfach.

Antwort von AlecK,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

krallen stutzen ... oder so katzen schuhe anziehen, dann wars das mit klettern! mmwwahahaha http://www.youtube.com/watch?v=LXwjvcgDDEw&feature=related (ist zwar nen hund aber du verstehst was ich meine... ^-^ )

Kommentar von wiralle2010,

Krallen stutzen für freilaufende Katzen ist lebensgefährlich! Ich weiß: sie ist nur im Garten, aber auch das nur theoretisch!

Kommentar von AlecK,

aachhh mach dir ma kein kopp, sie wirds überleben... oder auch nicht! ;)

Kommentar von wiralle2010,

:o)

Antwort von qlamoour12345,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kommt sie nicht wieder runter oder warum willst du sie davon abhalten?

Du kannst den Zaun auch höher machen, aber je nach Zaun kann sie auch an diesem hoch klettern..

Antwort von muehtoidalton,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

eine Art Niro Platte rummachen, so dass sie bei der Hälfte ansteht, bei der Platte kann sie sich nicht mehr festkrallen und fällt runter

Kommentar von fcstpauligab,

in das Meerschweinchengehege...

Kommentar von Flitzpiepje,

Meerschweinchen zeigen den Katzen, ob sie Freunde oder Feinde sein wollen, ich habe noch einen 4,5 Jahre alten Kater, der lief 2 Tage dreibeinig, und nun ist die Welt in Ordnung.

Antwort von Bujan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Baut euch eine Manschette aus einem alten Ledergürtel oder so. Durch den Gürtel steckt ihr Fahrradspeichen oder lange Drähte, quasi ein Stachelhalsband für den Baum. Daran kommt sie nicht vorbei, es sei denn sie springt höher als die Manschette.

Kommentar von Flitzpiepje,

Die Idee mit der Manschette ist gut, aber ich habe noch Kinder, die auch andere Kinder mitbringen, und da sollte alles sicher sein. Außerdem hätte ich auch Angst um die Eichhörnchen ;(

Kommentar von Bujan,

Die Stacheln stehen ja nicht fest, die geben bei der geringsten Berührung nach, da verletzt sich keiner dran. Die Stacheln kannst du auch aus Kabelstrabsen bauen, die sind aus Plastik. Die Katze wurde da nicht dran vorbeiklettern, weil sie es als unsicher empfindet. Ich habe das auch gemacht wegen einem Vogelnest im Baum, damit unsere Katze sich daran nicht vergreift. Die Vögel sind alle wohl auf und gesund und die Katze ist gefrustet. :-) Noch besser ist du baust einen Kragen aus Platik, quasi wie ein umgestülpter Trichter und befestigst den am Baum, da geht sie dann auch nicht hoch

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community