Frage von dieamer, 129

Wie kann ein Nihilist überhaupt leben?

Denn, ich dachte immer, dass man an etwas glauben muss und glaubt und weil man eben glaubt, man am Leben bleibt. Was hält sie denn noch am Leben? Wieso und wozu lebt ein Nihilist denn überhaupt noch?

Antwort
von GrafTypo, 79

Ein Nihilist zu sein bedeutet nicht automatisch, an der Welt zu verzweifeln und im Suizid die einzig mögliche Konsequenz zu sehen. Zunächst einmal ist ein Nihilist ein Mensch, der keine religiösen und ethischen Normen anerkennt und nur nach eigenen Überzeugungen handelt. Diese Überzeugungen müssen dabei nicht zwangsläufig böse sein.

Als literarisches Beispiel für einen Nihilisten fällt mir Jules Vernes Romanfigur Kapitän Nemo ein.

Antwort
von PurpurSound, 50

Es ist meine feste überzeugung dass es den nihilisten (ebenso wie z.b. den realist oder idealist) in reinform in realo gar nicht gibt, sondern nur als gedankenkonstrukt!

Sein allumfassendes gefühl der sinnlosigkeit würde ihn völlig unlebensfähig machen...

Antwort
von Nube4618, 67

Die ganze Natur funktioniert auch ohne Gläubigkeit, alle Tiere sind Nihilisten, und wir sind letzten Endes nichts weiter als höher entwickelte Tiere. 

Kommentar von dieamer ,

Woher möchtest du das wissen und wie kommst du zu der Überzeugung und Behauptung, dass alle Tiere Nihilisten sind? Ich finde das witzig.

Kommentar von Nube4618 ,

Weil Tiere erwiesenermassen immer in der Gegenwart leben. Um glauben zu können, muss das Bewusstsein auch Die Zukunft miteinbeziehen. Das heisst, Gläubige gehen davon aus, dass sie in der Zukunft (wenn sie gestorben sind) eine Belohnung oder Strafe erhalten (z.Bsp Himmel oder Hölle). Tiere können das nicht, sie leben im hier und jetzt. 

Antwort
von Schuhu, 58

Wieso soll man sich den Tod wünschen, nur weil man an nichts von außen Vorgegebenes glaubt? Ein Nihilist muss sogar noch sehr viel bewusster Entscheidungen treffen als jemand, der nach den vorgegebenen Regeln eines Gottes lebt, über den man nicht mehr weiß, als dass er die Einhaltung dieser Regeln fordert.

Kommentar von dieamer ,

Als Nihilist hat man keine Struktur im leben. Sie sollen ja ganz spontan leben.

Kommentar von Schuhu ,

Du weißt nicht so genau, was ein Nihilist ist, aber du findest sie doof. Erkundige dich, ob zum Beispiel Jean Paul Sartre so gar keine Struktur im Leben hatte und auch, ob er ein total abgestumpfter Mensch war.

Wenn du darauf Antworten gefunden hast, wirst du vielleicht in der Lage sein, dir eine Meinung zu bilden. Ansonsten scheinst du eher dahinzuplappern, was dir gerade in den Kopf kommt.

Antwort
von LebenderToter, 70

Niedere Bedürfnisse wie Sex, Essen, Gewalt, Macht, Reichtum u.s.w. kann einfache Gemüter schon besänftigen. Sie leben spontan und reagieren hauptsächlich auf ihr Verlangen ohne Rücksicht auf andere.

Für sie gibt es kein Gut und Böse und keine Moral, sondern nur der Eigennutz.

Kommentar von dieamer ,

Das sind für mich schon total abgestumpfte Menschen.

Kommentar von LebenderToter ,

Diese Meinung wird wohl denen vollkommen egal sein. ¯\_(ツ)_/¯

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten