Wie ist das mit der G-Kraft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine G-Kraft ist eigentlich keine Kraft in dem Sinne, sondern eine Beschleunigung, die auf das Raumschiff als Ganzes wirkt und diese an alles in seinem Inneren weitergibt.

Durch diese Weitergabe wird die Beschleunigung überhaupt erst im Raumschiff messbar. Wird die Beschleunigung hingegen durch Gravitation verursacht, die alles an Bord gleichermaßen direkt beschleunigt, spürt man im Innerem nichts davon.

Der Name leitet sich davon ab, dass die Beschleunigung mit dem Betrag der Fallbeschleunigung an der Erdoberfläche,

g = 9,81 m/s²,

verglichen wird. So bedeuten 3g,dass eine Beschleunigung von 29,43m/s² auf einen Körper einwirkt.

Astronauten müssen nicht nur mit Schwerelosigkeit, sondern auch mit relativ hohen »G-Kräften« konfrontiert. Dabei kommt es beispielsweise zum gefüchteten Greyout, und zu hohe Beschleunigung ist tödlich und ein Grund dafür, dass man sich schwer und ggf. tödlich verletzt, den man beispielsweise aus großer Höhe stürzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
21.11.2016, 12:39

Aber meine Vermutung das man bei Null G einen längeren Bremsweg hat stimmt doch, oder nicht?

0
Kommentar von SlowPhil
21.11.2016, 14:35

Das 'g' wird kein geschrieben, es bezeichnet den Betrag der an einem Ort |x› bzw. x⃑ zu einer Zeit t herrschende Gravitationsfeldstärke |g›(|x›, t) respektive g⃑(x⃑, t). 'Das g' als Quasi-Maßeinheit für Beschleunigungen müsste eigentlich g[Erdoberfläche] oder g[soe] (surface of earth) eckige Klammern, um einen Index zu kennzeichnen) oder ähnlich heißen.

Eine Beschleunigung wird mit a⃑ bezeichnet ihr Betrag mit a. Auf einem Raumschiff, das im freien Weltraum gerade mit

a = 1·g[soe] ≈ 9,81m/s²

beschleunigt, spürt man die normale Schwerkraft.

Bei

a ↔ 0m/s² = 0g

geht ein Bremsweg unabhängig von der Anfangsgeschwindigkeit gegen ∞.

1
Kommentar von SlowPhil
21.11.2016, 14:40

Es besteht leider keine Chance, das im Kommentar zu ändern, aber natürlich muss es

a → 0m/s² = 0·g[soe]

heißen.

1

Theoretisch würdest du immer mit konstant 100 km/h weiterfliegen.

Wäre da nicht die Sonne. Denn diese würde dich langsam abbremsen, da 100 km/h leider viel zu langsam wäre, um aus dem Gravitationsfeld der Sonne zu entkommen (aus dem der Erde übrigens auch). Du müsstest bei der Erde mindestens eine Beschleunigung von 11,2 km/s^2 und bei der Sonne von rund 617,5 km/s aufbringen, um ungestört weiterfliegen zu können.

Bei nur 100 km/h würdest du jedoch, wie gesagt, abgebremst werden und in Richtung Sonne fallen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
21.11.2016, 01:37

Naja ok! 100 kmh ist vielleicht was wenig. War ja auch nur ein Beispiel, könnten ja auch 1000 kmh sein :)

0