Frage von youcanbe, 36

Wie ist das Heimleben?

Guten morgen.. So nach ungefär 6 Jahren hin und her schiebung und überlegung, habe ich mich dazu entschlossen wieder zum jugendamt zu gehen und mir hilfe zu holen.. Als ich 12 war wurde angeboten ins heim zu kommen aber ich war noch ängstlich und konnte es mir nicht vorstellen von meinem zuhause weg zu kommen.. angeblich konnte man auch zur probe dahin, und dann wieder zurück.. wie auch immer Ich bin 16 Jahre alt, würde ich dann in ein Heim kommen oder in eine betreute wohngruppe? Wenn ins Kinderheim, kann mir einer sagen wie es dort ist? Welche Sachen ich mitnehmen kann, bekomme ich dort taschengeld, wie sieht es mit schule aus, darf ich dann auch bis 00.000 raus? ich weiß nicht, kann mir da jemand was von erzählen?

Antwort
von tiebytie, 30

Hey, 

also ich dann dir die frage  ich richtig beantworten aber ich habe selbst 3 Jahre in einem Internat gewohnt. Es war echt cool, weil du nie alleine bist und selten Langeweile hast, auch bei Hausaufgaben oder fragen bei der schule ist immer Jemand da.

 Aber nachteile hat es auch... wir waren höchstens zu 2 auf einem Zimmer und selbst da gab es oft Stress. Aber am meisten hat mich eigentlich am Internatsleben genervt, das wir nur (wenn wir 15 waren) bis 21 raus durften und sie auch sehr stark auf Pünktlichkeit achten. Auch wenn du ein freund hattest war das immer recht schwierig....

Im großen und ganzen fand ich das Leben da echt cool und ich bin auch sehr selbstständig dadurch geworden. Obwohl ich mir das an deiner stelle nochmal überlegen würde, jeh nach dem wie schlimm es hat gerade bei dir ist. Vielleicht nimmst du dir auch einfach ein Wohnung (vlllt. auch zu 2), das habe ich auch gemacht und bin damit sehr zufrieden. 

Ich hoffe meine Antwort konnte dir helfen. :)

Kommentar von youcanbe ,

Ich weiß auch garnicht, wie weit ich mit meinem Leben mit wirklich 0cnt in der tasche vorankomme.. bin ja grade dabei erstmal meinen abschluss zu machen aber ich muss dringend von meiner mutter weg bevor sie mich zur totalen psychopatin macht ..

Antwort
von marla80, 22

Ich war selbst im Heim... Es war wie mir vielen Geschwistern aufzuwachsen... Jeder war dir den anderen da... Taschengeld bekommst du je nachdem wer der Träger ist... Ich habe damals mit 17 knapp 18DM bekommen(ca. 9€)... In dem anderen Heim waren es 300DM (150€) aber das dürfte sich in den letzten Jahren geändert haben. Du bekommst Kindergeld, um dir Kleidung zu kaufen.
Aber mit 16 weißt du kaum bis 24h raus dürfen... Bei uns hat es auch nach dem Alter gerichtet und mit 16 war das glaube ich 22:30h.

Aber all das sollte nebensächlich sein, wenn du es so schlecht zu Hause hast und leidest, gehst du trotzdem, egal unter welchen zusammenmischen Umständen.

LG

Antwort
von Wonnepoppen, 36

Geh zum Jugendamt, die können dir darauf besser antworten!

mit 16 dürfte es sich nicht mehr um ein Kinderheim handeln?

Eher für Jugendliche?

Daß man dort auf Probe hin kann ist mir allerdings neu!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten