Frage von Regentropfen123, 80

Wie hinderte man im alten Rom Sklaven am Weglaufen?

Hey :D Mir kam heute die Frage im Lateinunterricht, aber weder im Internet habe ich was dazu gefunden, noch konnte meine Lehrerin mir eine Antwort darauf geben. Ich hoffe hier gibt es jemanden, der mir helfen kann. Ich weiß, dass den Sklaven damals Halsbänder angelegt wurden und auch, dass einige es tatsächlich schafften wegzulaufen, die anderen aber Angst vor Schlägen etc. hatten. Wenn aber nicht immer gleich mit dem Tod gedroht wurde ... gab es andere Möglichkeiten, Sklaven im Haus zu halten? Anketten oder so?

Antwort
von Rocker73, 53

Ja, anketten wird´s wohl sein. Noch dazu wollten, auch wenn es komisch ist, viele Sklaven nicht flüchten da sie sich der Famillie verbunden fühlten und auch als Famillienmitglied galten.

LG

Antwort
von Imaxxas, 37

Ich glaube nicht, dass jeder Sklave tatsächlich schlecht gelebt hat und weglaufen wollte (sie wurden jeden Tag gut ernährt und die arbeit war nicht unbedingt immer hart) . Soweit ich weiß haben die anderen die tendenziell abhauen wollten eine Fussfessel mit Gewicht getragen

Antwort
von BigSmoke69, 28

Sie hatten eine feste Eisen Ring oder Kette um ihr Hals, wo ein bestimmter Symbol (ich glaube auch mit dem Namen des Besitzers drauf) drauf war, vielleicht konnte man wenn man den Sklaven gefunden hat, Geld von dem Besitzer kriegen, wenn man ihn zurück geben will.
Soweit ich mich erinnern kann.

Antwort
von tinimini, 13

Es stand die Kreuzigung auf das weglaufen eines Sklaven. Aufrührer und Sklaven wurden  gekreuzigt.

http://www.homepages.peutinger-gymnasium.de/nicolas-bold/referat_lat.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten