Frage von GXleif, 36

Wie heissen St. Petersburg, Jekaterinburg und Samara auf Russisch?

Die Namen hoeren sich fuer mich alle deutsch an, wie heissen diese auf Russisch, wie schreibt man sie und wie werden sie ausgesprochen? Ich weiss nur Samara hies iwas mit Kyubichew oder so xD

Antwort
von Keana, 23

St. Petersburg =
Санкт-Петербург

Jekaterinburg =
Екатеринбу́рг

Samara=
Сама́ра

Aussprache kann man auch beim Online Wörterbuch finden :-)

Antwort
von JBEZorg, 13

Erstens heisst es Samara mit einem russischen "S" also bloss nicht wie im Deutschenausgesprochen sondern wie es "S" eben. Zweitens ist Samara ein sehr alter Name, der in die tiefste Vergangenheit reicht. Lange bevor es Russen gab. Es gibt wiederkehrende Städtenamen. Die Alexandrias vom Alexander dem Grossen sind ja bekannt, aber es gibt auch andere. Dazu gehören in Russland Samara, Smarkand und einige andere und auch Tula in Russland. Die mythologische hyperboräer Insel Thule lässt grüssen. Das sind Nachlässe der Kulturgeschichte der Völker die in Eurasien mal lebten.

Die deutschen Namen der russischen Städte hat Peter I. populär gemacht. Ist also reine Modeerscheinung gewesen. D.h. in einer Geschichtsperiode sind eben diese Städte entstanden: St.Petersburg, Kronstadt.  Jekaterinburg, Orenburg usw.

Die meisten sowjetischen Umbennenungen wie Kujbyschew wurden in den 90ern zurückgenommen, aber sie waren eben auch nur jüngere Umbenennungen und nicht ursprügliche Städenamen.

Und die Städtenamen werden auf Russisch auch so geschwieben und ausgesprochen. Ist dch nichts dabei. Russland ist generell viel toleranter und pocht nicht darauf alles gleichzuschalten. Es stört keinen Menschen in Russland, dass Städte solche Namen haben. Ist Teil unserer Geschichte und mehr nicht.

Antwort
von josef050153, 15

Санкт-Петербург - Sankt Peterburg

Екатеринбу́рг - Jekaterienburg - früher: Swerdlowsk - Свердло́вск - auch: Katharinenburg

Сама́ра - Samara - früher: Kuibyschew - Ку́йбышев

Antwort
von CATFonts, 18

Санкт-Петербург also Sankt-Peterburg (nur eben ohne das s),

Екатеринбу́рг - also genau so geschrieben und gesprochen, wie du es geschrieben hast,

Сама́ра - also auch hier einfach Samara.

Kuibyschew hieß es zu Zeiten der UdSSR von 1935-1990,

so ähnlich wie auch Sankt Petersburg (nach dem Gründer Peter dem Großen, der dort auch viele Deutsche ansiedelte) zur Zeit der UdSSR zuerst Petrograd und dann Leningrad hieß und Jekaterinburg hieß Swerdlowsk.

All diese Umbenennungen wurden ja dann mit der politischen Wende zurückgenommen, nur Königsberg heißt noch nach einem Kommunisten Kaliningrad.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten