Frage von AskHuman12, 74

Wie geht man mit anhängliche Menschen um?

Hallo ihr lieben, Ich bin momentan am verzweifeln und mir ist nur zu heulen zu liebe, weil mich das Thema so dermaßen belastet! Ich bin jemanden befreundet die nicht alleine sein kann sie hat ein großes Problem damit, da wir beide ausgezogen sind und alleine wohnen ist sie der Meinung sich jedentag sehen ist gut. Wir sehen uns in der Uni jedentag und am Wochenende unternehmen wir was und Sportkurse haben wir auch zusammen plus Freundeskreis ist ein gemeinsamer.... Versteht mich nicht falsch ich habe sie sehr gerne und mag es was mit ihr zu unternehmen aber ich bin gerne alleine. Ich kann das langsam nicht mehr jedentag mit ihr was zu machen!

Ich habe es ihr schon mal gesagt sowohl direkt als auch indirekt immer nett und freundlich. Ich habe es mit allen Mitteln versucht und es ihr erklärt.... Ich dachte dieses Semester wird es endlich anders aber es hat sich nicht geändert! Ich weiß langsam nicht weiter ich habe alles in meiner Macht getan. Ich weiß nicht mehr weiter, es nervt mich einfach weil ich mich auch anderen Personen und Sachen widmen möchte als immer der gleichen Person mein Leben zu widmen.

Ich hätte niemals gedacht das Uni Freundschaften so schlimm sind.

Antwort
von pingu72, 19

Wenn du es ihr schon oft freundlich gesagt hast musst du mal deutlicher werden. Sage ihr klipp und klar dass deine Welt sich nicht nur um sie dreht. Wenn sie dennoch nervt bleibe beim "Nein", zur Not drohe ihr damit die Freundschaft zu kündigen wenn sie nicht aufhört. 

Antwort
von Prinzessle, 33

Offenbar musst Du deutlicher werden und klipp und klar sagen, dass Du unbedingt mehr Zeit für Dich brauchst, weil Dir das sonst ablöscht...weil eben auch hier die Menge das Gift macht..

was schade wäre da es eure Freundschaft gefährden würde, an der Dir schon viel liegt.

Formuliere einfach klar Deine Bedürfnisse und dass denen Rechnung getragen werden muss, damit Eure Freundschaft auch für Dich stimmt.

Ich hoffe Ihr findet den Kompromiss, so dass Ihr wieder beidseitig Freude an der gemeinsamen Zeit habt.

Antwort
von Revic, 32

Bei Menschen, die so in ihrer eigenen Seifenblase leben, ist es mit nett und freundlich meist nicht getan.

Du könntest damit anfangen, einfach abzulehnen, wenn sie Unternehmungen für das Wochenende vorschlägt. Sag ganz klar, dass du am Wochenende lieber ein bisschen für dich sein willst.

In der Uni kannst du ihr wohl schlecht aus dem Weg gehen und so wie ich dich verstanden habe, ist ein bisschen Kontakt ja auch okay. Für alles andere gilt: du musst nicht immer zu allem ja sagen! Viel Glück auf jeden Fall.

Antwort
von drea67, 14

Ich kenne das Problem aus eigener Erfahrung. Und ich habe es auch erst im Guten versucht. Wenn ich mich aber für jede Unternehmung rechtfertigen muss, hört der Spaß auf. Ich habe es also klar und deutlich gesagt ("Suche dir selbst Hobbies", "Warum hast du keine anderen Freunde?", "Lerne alleine sein zu ertragen"). Nun sind wir verkracht.

Wenn er/sie dir die Luft zum Atmen nimmt, musst du diese Konsequenz als geringeres Übel in Betracht ziehen.

Antwort
von Gabel1953, 36

Du musst mit ihr dann Tacheles reden und dann auch konsequent sein:
Jedes Mal, wenn sie dennoch bei Dir auftaucht, "Nein" sagen. Sie versteht scheinbar nur das komplette "Aus".

Kommentar von LouPing ,

Hey Gabel1953

Das sehe ich auch so. Egal ob im realen Leben oder virtuell, man sollte immer klare Grenzen setzen. Jeder hat das Recht sich abzugrenzen, hierfür braucht es auch keine Begründung. 

Ein klares nein! muss langen. Hier hilft in der Tat oft nur Konsequenz und durchhalten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community