Frage von JungerPCFreak, 52

Wie geht eine Interpretation? Worauf muss ich achten?

Hey! Ich bin in der 9. Klasse und habe am Anfang des Jahres eine 5 - in Deutsch geschrieben, da ich statt einer Interpretation, eine Inhaltsangabe geschrieben habe. Für alle, die denken/wissen, dass Interpretationen einfach sind: Ich hab null Ahnung, wie ich eine Inhaltsangabe geschrieben habe ^^.

Nun meine Fragen:

  1. Was ist eine Interpretation?

  2. Was muss ich in einer Klassenarbeit in eine Interpretation mit einbringen?

  3. Worauf muss ich besonders achten?

Die Interpretation handelt außerdem über ein Buch, darf der Lehrer eine Interpretation über das GESAMTE Buch als Aufgabe stellen oder nur über 1 Kapitel?

Meine Vorbereitungen:

  • Buch nochmal durchlesen
  • Wichtige Zitate etc. (behandelt im Unterricht) merken.
  • Aufbau einer Interpretation "wiederholen"

Die Arbeit ist am Dienstag, sollte also kein Problem sein.

LG und danke für alle ehrlichen und guten Kommentare :)

Antwort
von DerTroll, 24

Bei einer Interpretation mußt du Schlußfolgerungen ziehen. Meistens geben die Lehrer Leitfragen dazu vor, aber es kann auch sein, daß du von dir aus einen vollständigen Aufsatz darüber verfassen mußt und auf die wesentlichen Handlungen und Charaktäre eingehst und dazu Vermutungen äußerst. Wichtig ist, daß du alles belegen kannst, wie man auf diese Interpretation kommt. Am besten geht es, wenn man Zitate einbaut. Aber auch wenn du allgemeine Umstände oder historisch Gegebenheiten heranziehst kann man seine Thesen belegen. Nehmen wir das Märchen von Hänsel und Gretel umd einfach mal ein Beispiel an einem bekannten Text zu äußern. Da könnte man wunderschön die Interpretieren, was diese Dame zum Kanibalismus treibt. Eine These könnte sein, daß sie selbst nicht mehr in der Gesellschaft zurecht kommt. Das könntest du damit begründen, daß sie sich entschieden hat, im Wald ganz allein und zurückgezogen zu leben. Du könntest auch sagen, daß sie schon schwierigkeiten hat, weil sie nicht mehr gut gucken kann. Wenn du das nur so sagst, wird man dir vorwerfen, wie du darauf kommst, daß sie nicht mehr gut gucken kannst. Aber wenn du sagst, daß du das daraus schlußfolgerst, weil sie ja nicht einmal erkennt, daß Hänsel nicht seine Finger, sondern etwas Holz vorzeigt und sie es nicht merkt. Damit hast du Sachen die so nicht im Text stehen dargestellt, aber auch erläutert, wie man darauf kommt. Das ist das Prinzip einer Interpretation. Ich gebe zu, das fand ich auch immer furchtbar. Ich bin eher ein Faktenmensch und interpretiere ungern. Leider wird das in den höheren Klassen immer mehr verlangt. An der Oberstufe macht man nur noch das in Deutsch und den Fremdsprachen auch. Also ich habe in den Sprachen an der Oberstufe nichts mehr neues dazugelernt. Wir haben nur noch Textanalysen gemacht. Wichtig ist halt wirklich daß du nicht willkürlich etwas "philosophierst", sondern alles belegst, was du behauptest. Wenn du das korrekt machst, kannst du nichts falsch machen. Du wirst zwar merken, daß Lehrer Sachen grundsätzlich anders interpretieren würden als du. Aber das ist egal, es gibt keine richtige oder falsche Interpretation, solange man seine Interpretation logisch begründen kann.


Antwort
von Funfroc, 20

Hallo,

interpretieren heißt deuten. Die Hauptaufgabe ist also, herauszufinden, was der Autor mit dem Buch gemeint hat, was er erreichen will, was der tiefere Sinn des Buches ist.

Da ist also auch deine eigene Meinung gefragt. Wie verstehst du bestimmte Dinge in dem Buch. Wenn man gut Begründungen für diese Deutung liefert, kann die Deutung selbst eigentlich nicht falsch sein.

LG, Chris

Kommentar von JungerPCFreak ,

Okay Danke :) Aber was ist denn mit zusätzlichen Sachen wie "typisches Thema im Alltag" oder so?

Antwort
von AstridDerPu, 17

Hallo,

gib bei Google - wie Textinterpretation schreiben - und folge den Links, z.B. diesen hier:

- schulzeux.de/deutsch/allgemeiner-aufbau-einer-analyse-und-interpretation-eines-beliebigen-textes.html

- anleitung-zum-schreiben.de/schreiben-in-der-schule/interpretation-schreiben/

- lern-online.net/deutsch/schreiben/tipps-tricks/interpretation/

- wortwuchs.net/textanalyse/

- anleitung-tipps.anleiter.de/wie-schreibt-man-eine-analyse/

Auf diesen Seiten sollte sich auch etwas zur Analyse anderer
Textarten und etwas zu Interpretationen finden lassen. Falls nicht gehe
auf die oben beschriebene Art und Weise vor.

Ansonsten kenne ich das so, dass man eine/n Klassenkameraden/in oder
eine/n Schulfreund/in um Hilfe bittet und dann gleich mit ihr/ihm
zusammen Hausaufgaben macht oder lernt. Das macht doch eh mehr Spaß als
alleine!

Oder man bildet Lerngruppen, in denen man sich gegenseitig hilft und
unterstützt; z.T. auch 'fachübergreifend', so dass z.B. 'Mathe-Asse',
'Englisch-Assen' in Mathe auf die Sprünge helfen und umgekehrt.

AstridDerPu

Kommentar von JungerPCFreak ,

Denkst du in der Jugend von Heute existieren so viele von diesen Gruppen? Ich habe schon alle gefragt, ob wir uns mal zum Lernen treffen, sind aber alle abweisend :/

Kommentar von AstridDerPu ,

Ja, ich kenne das auch in der heutigen Zeit, unter den heutigen Jugendlichen so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community