Frage von AssassinSlayer, 76

Wie fängt man an, eine Geschichte zu schreiben:D?

Heyo Leute :)

Ich hab mir mal spontan als Ziel gesetzt, eine Geschichte zu schreiben. Da es total neu für mich ist, würde ich gerne wissen, wie man am besten anfängt eine Geschichte zu schreiben -> Ein Thema hab ich schon :D

Antwort
von Pixlion, 76

Das kommt auf deine Geschichte an. Die muss ja auch nicht immer am Anfang beginnen. Fang doch einfach an einen Teil zu (be)schreiben bei dem du dir schon ganz genau sicher bist, wie er verlaufen soll. Wenn du mehrere solcher kleinen Puzzelteile hast kannst du die ja dann am Ende iwie bestimmt verbinden :)

Antwort
von Jerne79, 65

Ein guter Anfang zieht den Leser sofort ins Geschehen, egal ob es nun Action ist oder eine sofortige Verbundenheit mit dem Protagonisten oder dem Thema. Das muß man dann als Autor aber schon selbst hinbekommen.

Antwort
von Avathea, 62

Meinst du eine längere Geschichte oder eher eine Kurzgeschichte?

Na ja, egal. Erst einmal brauchst du Personen (wenn dennPersonen darin vorkommen). Wenn ich eine Geschichte schreibe, macht es mir immer großen Spaß, vorher meine Figuren im Punkto Aussehen und Charakter zu beschreiben (auf ein extra Blatt). Das sorgt vor allem auch für Ordnung. 

Einfach drauflosschreiben, ginge natürlich auch, aber ich rate davon ab, weil es sonst Seeehr chaotisch werden kann

Kommentar von AssassinSlayer ,

Eine richtige Geschichte :)
Was die Story & die Charaktere angeht, hab ich schon alles beisamen.

Antwort
von Bambi201264, 59

Er sah auf die Uhr und blickte ungeduldig die dunkle Strasse entlang.

So, jetzt hast Du einen Anfang, mach was schönes draus :)

Antwort
von AnjaHappy22, 62

Es war einmal vor langer, langer Zeit...

Kommentar von Nightythehawk ,

War auch mein erster Gedanke :D

Antwort
von turalo, 55

Man beginnt mit "brainstorming".

Man recherchiert sorgfältig.

Man macht sich Notizen, und dann´bringt man diese in die korrekte Reihenfolge.

Dann legt man los....

Antwort
von Coollase, 55

Dein schreib mir mal das Thema/Titel und dann kann Ich dir weiterhelfen :D

Kommentar von AssassinSlayer ,

Es geht um einen Jungen der einen Mord beobachtet hat. Danach musste er unter falschen Bedigungen ins Gefägnis. Anschliessend entwickelt er einen Fluchtplan & muss danach ein Leben als 'Verbrecher' leben

Kommentar von Coollase ,

Ok, ganz netter Plot auf jeden Fall!

Wie wäre es mit einer alltags-situation? Ich saß wie jeden Tag auf der Parkbank. Die Sonne blendete mir in meinen Augen, wie ich das eines Tages vermissen würde. Sprich du bist von Anfang an darüber in Kenntniss gesetzt, dass er in den Knast musst, du es aber nur hin und wieder einmal nur leicht andeutest. Wie die Sonne die dir jetzt auf die Nerven geht weil Sie dich blendet aber du Sie einmal schrecklich vermissen würdest weil du ja mal in den Bau musst.

Oder etwas poetischer xD? Ich atme ein. Der eisige Dezemberwind brennt mir in der Nase und meine Augen möchten sich nicht öffnen. Ich atme aus. Mein Atem stockte ich hörte ein Geräusch aus der Seiten Gasse. Ich Atme ein...... Ok hier hör ich auf bevor ich garnicht mehr aufhören kann :D

Oder du schreibst eine einfache Einleitung in der man sich noch nichts denkt und dann BÄÄM! Der Leser bemirkt, dass der Protagonist den Mord bereits die ganze Zeit beobachtet. Also sowas würde ich auf jeden Fall ganz gut finden. Ist aber deine Entscheidung. 

Hoffe konnte weiterhelfen :D 

Kommentar von AssassinSlayer ,

Ja, warst mir eine grosse Hilfe :) Vielen Dank x3

Kommentar von Coollase ,

Kein Ding

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten